SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wonderball 2: Phantom

Geschichten:
Wonderball 2: Phantom
Autor: Fred Duval, Jean-Pierre Pécau, Fred Blanchard, Zeichner: Colin Wilson, Colorist: Jean-Paul Fernandez


Story:
Inspektor Spadaccini, genannt Wonderball, wird verdächtigt seinen ehemaligen Freund Archer ermordet zu haben. So gerät er in das Visier von internen Ermittlungen. Aber es ist ihm wichtiger den Informationen eines geheimnisvollen Mannes, genannt "Phantom", zu folgen, was ihn auf die Spur einer Verschwörung bringt, zu der er selber zu gehören scheint.


Meinung:
Der Actionkrimi Wonderball geht in die nächste Runde. Begonnen hatte alles mit einem Amoklauf bei dem innerhalb kürzester Zeit mehrere Menschen erschossen wurden. Ein Cop mit dem Spitznamen Wonderball, weil er permanent die gleichnamige Süßigkeit nascht, wird mit den Ermittlungen betraut und sieht sich mit einer großen Verschwörung konfrontiert. Diese ist es auch, die in der Fortsetzung im Mittelpunkt steht. Mehr und mehr wird aufgedeckt, worum es dabei geht, wobei es schon spannend konstruiert ist, dass mehrere Perspektiven eingebaut werden und nicht allein die des Ermittlers handlungstragend ist. So sieht man etwa die wachsende Verunsicherung der Verschwörer und was diese an Auswirkungen haben. Dieser stetige Wechsel macht die Handlung auch recht komplex und benötigt eine starke und richtungsgebende Hand eines Autors der die Fäden in der Hand hält. Sonst drohen einige Figuren in das Abseits zu geraten. So etwa die weibliche Ermittlerin, die ihren Partner Wonderball weiterhin unterstützt und alle Machoallüren ihrer Kollegen wunderbar abprallen lässt.

Apropos Macho: Wonderball ist der toughe Polizist der ein Bruder von Dirty Harry sein könnte. Er schlägt schnell zu und kann noch schneller schießen, sieht die Gesellschaft vor die Hunde gehen und wird mit seiner Abwehr gegen das System und dessen Notwendigkeit zerrieben. Ganz wie Dirty Harry. Doch Wonderball kann mit seiner Kaltschnäuzigkeit kaum noch seine Hilflosigkeit überdecken. Auch weil er erkennen muss, dass die Verschwörung ihn nicht nur als Ermittler betrifft, sondern auch ganz persönlich. Er scheint selber ein Teil davon zu sein. All das greift die paranoiden Strömungen des Kalten Krieges auf mit der vermeintlich roten Gefahr, welche Schläfer in der Gesellschaft haben könnten.

Zudem kommt noch eine große Skepsis gegenüber den staatlichen Institutionen hinzu. Hier sind es nicht die Kommunisten welche die Bösen sind, sondern eher eine religiöse Rechte. Ein Wink gegenüber den aktuellen Verhältnissen der USA? Man kann das jetzt schnell als die üblichen Thrillerzutaten abtun, aber es gelingt das Kunststück, dass sich die Paranoia langsam auf den Leser überträgt und man nie sicher sein kann, wer nun alles ein Killer ist und in wem das Potential dazu schlummert. Was eine gute spannende Grundatmosphäre herstellt. Es ist ein packender Thriller in dem tickende Zeitbomben durch die Welt streifen.

Die hier vorkommenden Enthüllungen machen das alles noch spannender und Colin Wilson legt routinierte Zeichnungen vor die ganz im Dienste der Story stehen die hier etwas erhellt wird und noch einiges an Spannung und Action verspricht. Aber sonderlich starke Akzente kann Wilson nicht setzen und beweist wieder einmal, dass er ein routinierter Handwerker ist, dem aber der kleine Strich von Genialität fehlt.


Fazit:
Ein spannender Thriller, bei dem die verschiedenen Handlungsfäden manchmal die Figuren im Stich zu lassen drohen, aber immer das Timing stimmt. Packend und komplex.

Wonderball 2: Phantom - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wonderball 2: Phantom

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Alles Gute!

Preis:
€ 14,95

ISBN 10:
3946337155

ISBN 13:
978-3946337157

54 Seiten

Wonderball 2: Phantom bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • komplexe und spannende Story
  • Bezüge auf Verschwörungstheorien und Zeitkolorit
Negativ aufgefallen
  • Figuren bleiben einem fern
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.02.2017
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Billy the Cat Gesamtausgabe Bd. 1
Die nächste Rezension »»
Canardo 24: Der Tod hat grüne Augen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.