SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.198 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Überlebende 3: Die Vergeltung

Geschichten:
Die Überlebende 3: Die Vergeltung
Autor / Zeichner / Colorist: Paul Gillon


Story:
Aude und ihr Sohn Jonas können mit einem Raumschiff in das All fliehen. Sie hoffen, dass sie dort vor den Robotern sicher sind. Doch als sie an der  Raumstation andocken, müssen sie erkennen, das es dort noch weitere Überlebende gibt. Und die Einsamkeit hat sie allmählich wahnsinnig werden lassen.


Meinung:
Auch der dritte Band von Die Überlebende ist eine Neuauflage. Die Lizenzen liegen mittlerweile bei dem All Verlag der die Serie in Hardcover und größerem Format herausbringt. Damals wurde die Serie von Paul Gillon in dem seligen Magazin Schwermetall vorveröffentlicht und dann im Alpha Comic Verlag herausgebracht. Lange ist es her und damals war die Druckqualität nicht sonderlich  berauschend. Zudem hatte der Alpha Verlag oftmals Ärger mit der Zensur und so wurde auch Die Überlebende oftmals entschärft. Obwohl sie nun wahrlich kein Porno ist, obwohl durchaus die Geschlechtsteile zu sehen sind, welche man oftmals kaschierte. Aber es geht inhaltlich nicht um den Sex, sondern vielmehr wird er in die Story eingebettet. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass hier der Band unzensiert verlegt wird.

Allerdings startet er mit einer unwahrscheinlichen Prämisse. Nämlich damit, dass die Überlebende Aude und ihr Sohn Jonas mit einem Raumschiff in das All starten, um den Robotern welche die Erde beherrschen, zu entkommen. Auch wenn Jonas nun besonders begabt ist und genetisch manipuliert worden ist, so nimmt man es einem Kind doch sehr schwer ab, dass er es in die Wege bringt, einen Raumflug zu unternehmen. Gut, es ist Science-Fiction, da muss nicht alles logisch sein aber zumindest glaubhaft. Jedenfalls wird dadurch nicht nur das Setting erweitert, sondern zum Glück auch die Figurenkonstellation (weswegen man den unlogischen Beginn gerne hinnimmt). Denn in der Raumstation befinden sich noch weitere Menschen. Es hätte ja auch schnell langweilig werden können, wenn Aude und ihr Sohn die einzigen Menschen sind und bleiben. Diese Personalerweiterung ist auch in anderer Hinsicht von Vorteil. Denn da die vier Personen lange allein waren (und nur eine Frau unter ihnen ist) haben sich die zivilisatorischen und moralischen Grenzen aufgelöst und alle vier sind nahe am Wahnsinn oder haben die Grenze schon überschritten. Diese Unberechenbarkeit der Figuren sorgt für Spannung und Dynamik. Erotik kommt natürlich auch nicht zu kurz, wenngleich das Setting und die Handlung durchaus explizitere Szenen möglich gemacht hätten. Doch da hält sich Gillon etwas zurück, da er die Story an sich nicht aus dem Blick lässt.

So sind auch die Dialoge besser und flüssiger geworden als in den ersten Bänden, wobei manche Monologe immer noch etwas zu lang ausgefallen sind und dadurch etwas hölzern und artifiziell wirken.
Zudem werden zugunsten des Tempos einige Lücken im Storyverlauf in Kauf genommen. Manches hätte man gerne ausführlicher gelesen, was durchaus für den Band spricht, da man nicht genug bekommen kann. Zudem bekommt man am Ende einen starken Cliffhanger da er das Finale der Serie im vierten Band einleitet. Zugreifen.


Fazit:
Auch wenn es manche inhaltlichen Sprünge gibt, so sorgt doch die Figurenkonstellation für eine hohe Dynamik und Spannung. Zeitlos.


Die Überlebende 3: Die Vergeltung - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Überlebende 3: Die Vergeltung

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
All Verlag

Preis:
€ 13,80

ISBN 10:
3926970766

ISBN 13:
978-3926970763

48 Seiten

Die Überlebende 3: Die Vergeltung bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Spannung und Dynamik
  • Action und Erotik
  • Stimmung
Negativ aufgefallen
  • nicht alles ist logisch
  • teils große inhaltliche Sprünge
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.02.2017
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Die Chroniken des Schwarzen Mondes 17: Schlangenkriege
Die nächste Rezension »»
Sara Lone 1: Pinky Princess
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.