SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die gesammelten Abenteuer von Mausi und Paul

Geschichten:
Text: André Franquin, René Goscinny, Greg, Tibet, Peyo
Zeichnungen: André Franquin


Story:
Mausi und Paul ist ein Paar, das dermaßen fest in den 1950er-Jahren verwurzelt ist, wie John Lennon und Yoko Ono in dem folgenden Jahrzehnt. Ersonnen hat sie André Franquin, der seine beiden Helden in Onepager gegen die Hindernisse des Alltäglichen ankämpfen lässt. Von störendem Weckerklingen, über schwer verständliche Kunst, bis hin zu (keine Überraschung bei Franquin) rasenden Automobilen. In den 183 Gags der Gesamtausgabe steckt spießiger Alltag der Nachkriegsgeneration, geschrieben von den besten Szenaristen der Branche.


Meinung:
Mit „Die gesammelten Abenteuer von Mausi und Paul“ erhält ein weiteres Werk von André Franquin beim Hamburger Carlsen Verlag eine Gesamtausgabe. Nach Spirou und Gaston nun also Mausi und Paul. Um es gleich vorab festzustellen: Es ist eine großartige Gesamtausgabe geworden.
„Mausi und Paul“ erschienen zunächst im Verlag Comicplus, der vier Alben mit den Geschichten von André Franquin veröffentlichte. Dann folgte noch eine erste Gesamtausgabe, die alle vier Bände im Schuber präsentierte. Der Nachteil dieser Ausgabe bestand darin, dass sie auf 1.111 Exemplare limitiert war und schon lange Zeit vergriffen ist.
Da stößt die neue Carlsen-Ausgabe in eine Lücke. Und sie füllt das entstandene Vakuum vortrefflich aus. Was zunächst auffällt ist die Brillanz der Ausgabe. Exzellenter Druck, gutes Papier und fester Einband schaffen ein Buchblock, der jedes Sammlerherz erfreut. Es macht einfach Spaß den Band zur Hand zu nehmen.
Der nächste Pluspunkt ist das Bonusmaterial. Auf weit über 70 Seiten wird der Leser eingeführt in die Entstehungsgeschichte von „Mausi und Paul“. Dabei erfährt er etwas über den Streit zwischen dem Künstler André Franquin und seinem mit seinem Verleger Charles Dupuis, der ausschlaggebend dafür war, dass sich Franquin bei dem direkten Mitbewerber Tintin bewarb. Die Autoren der redaktionellen Seiten geben geschickt, spannend und detailliert Einblick über die Situation von Comicschaffenden in dem Jahrzehnt nach dem zweiten Weltkrieg. Gleichzeitig erfährt der interessiere Leser aber auch etwas über das Lebensgefühl Mitte bis Ende der 1950er-Jahre. So gibt es beispielsweise eine Auflistung mi LPs, die Franquin zu jener Zeit schätzte und welche Einflüsse aus dem Designbereich ausschlaggebend für ihn waren. Kurzum: der redaktionelle Teil lässt keine Wünsche übrig, er enthält die Informationen, die wichtig sind, um die Serie „Mausi und Paul“ würdigen und einordnen zu können.
Möglicherweise mag der eine oder andere Gag der Serie antiquiert wirken und der Humor zu brav. Aber eines ist dieser Serie niemals zu nehmen, auch wenn sie immer im Schatten der großen Werke von Franquin und seiner teilweise hinzugezogener großartigen Texter stehen wird: Die Qualität der beteiligten Künstler kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Goscinny, Peyo, Greg, Tibet und Franquin. Die beteiligten Personen lesen sich wie das who-is-who der Comicbranche. Und Franquin allen voran lässt hier das erste Mal sein Talent aufblitzen. Gags, die auf den Punkt genau funktionieren, Zeichnungen, die einen mitreißen: Das alles enthält schon „Mausi und Paul“. 


Fazit:
Es ist gut und wichtig, dass „Mausi und Paul“aus der Feder von Franquin nun endlich wieder komplett  auf dem deutschen Markt vorliegt. Große Namen, die an der Entwicklung des franko-belgischen Comics wesentlichen Anteil hatten, geben bei dieser Serie ihr Stelldichein. Aber nicht nur im Sinne einer Comicwissenschaft ist der Band zu empfehlen. Aufmachung und Inhalt sind eines Klassikers – wie eben „Mausi und Paul“ – würdig.



Die gesammelten Abenteuer von Mausi und Paul - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die gesammelten Abenteuer von Mausi und Paul

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 34,99

ISBN 13:
978-3-551-75430-1

246 Seiten

Die gesammelten Abenteuer von Mausi und Paul bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Sehr umfangreiches Bonusmaterial
  • Who-is-who der Comicszene in einer Serie vereint
  • Ein grossartiger Klassiker in gebührender Aufmachung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.01.2017
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Dance in the Vampire Bund 7
Die nächste Rezension »»
Hinges 02: Papiertiger
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.