SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.837 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Akame ga KILL! 03

Geschichten:
Akame ga KILL! 03
Story: Takahiro, Art: Tetsuya Tashiro, Übersetzung: Antje Bockel

Story:

Der Kampf Night Raid gegen das Kaiserreich geht weiter. Und nach den ersten Siegen der Rebellengruppe beschließt das Imperium, die zurückgekehrte Generalin Esdeath mit der Eliminierung der Rebellen zu beauftragen. Womit der Konflikt noch brutaler wird.



Meinung:

Es ist unbestreitbar, das "Akame ga Kill" fasziniert. Diese gelungene Mischung aus Charakterisierungen und Brutalität nimmt einen gefangen. Jetzt liegt der dritte Band vor, der ebenfalls von Takahiro geschrieben wird, derweil Tesuya Tashiro für die Zeichnungen zuständig ist.

Night Raid versucht immer noch mit dem Verlust eines ihrer Mitglieder klarzukommen, als sie auch schon den nächsten Auftrag erhalten. Dieses Mal sollen sie ein Regierungsmitglied töten. Sie sind erfolgreich, doch ihr Erfolg haut Auswirkungen. Esdeath, eine erfolgreiche Generalin des Kaiserreichs kehrt zurück. Und wird gleich damit beauftragt, Night Raid auszuschalten. Womit der Konflikt zwischen diesen Gruppen noch gefährlicher und noch tödlicher wird.

Es zeigt sich, dass der Tod eines Gruppenmitglieds nicht einfach so vom Tisch gewischt wird. Das Ableben von Sheele beschäftigt immer noch einige Gruppenmitglieder. Und das zeigt sich vor allem an der Reaktion von Akame. Bislang dachte man, sie hätte den Tod gut verkraftet. Doch dann wird in einer heftigen Szene gezeigt, dass dies alles nur eine Fassade ist.

Es ist ein solcher Augenblick, der erneut klar macht, dass "Akama ga Kill" wirklich ein sehr guter Manga ist. Bei dem der Fokus eben nicht nur auf Action gelegt wird, sondern auch auf glaubwürdige Charakterisierungen. Keine der Figuren in dieser Reihe wirkt wie ein typischer Tropus. Es handelt sich um glaubwürdige Personen, die realistisch dargestellt werden.

Doch auch die Gegenseite hat interessante Figuren zu bieten. Die Charakterisierung der Antagonisten wirkt natürlich übertrieben bösartig. Doch irgendwie stört das nicht, da kleinere Szenen deutlich machen, wie kaputt die Psyche von Esdeath wirklich ist.

Überhaupt ist Esdeaths Einführung einer der besten Momente in der bisherigen Reihe. Man hat es hier mit einer Figur zu tun, die Vergnügen daran findet, andere Leute umzubringen und leiden zu lassen. Die erste Szene zeigt, wie sie in eine Folterkammer kommt und nicht etwa einschreitet, um die Marter zu unterbinden, sondern sogar Tipps gibt, wie man sie verlängert.

Ebenso lernt man auch mehr über ihre Intelligenz. Quasi aus dem Nichts hat sie einen Plan, um Night Raid zu eliminieren. Sie weiß genau, wie sie vorgehen muss, und was sie braucht. Noch ist dieser Plan nicht in Aktion. Man erlebt nur am Ende des Mangas, wie die entsprechenden Bestandteile gesammelt werden.

Außerdem wird zum ersten Mal ein Schatten auf die Aktivitäten von Night Raid geworfen. Bislang war es so, dass die Gruppe ihre Taten ohne Konsequenzen durchführen konnten. Doch jetzt zeigt sich, dass sie trotz allem moralisch fragwürdig sind. Sie mögen angesichts der Situation gut sein. Doch es bleiben letzte Zweifel zurück.

Die zweite Hälfte des Mangas wird überwiegend vom Kampf zweier Night Raid Mitglieder mit drei Kriegern, die zu Esdeath gehören, bestimmt. Es ist eine heftige Auseinandersetzung, in der es heftig zur Sache geht. Und an deren Ende ein Night Raid Mitglied tot ist und ein anderes neue Fähigkeiten erlernt hat.

Es ist ein emotionaler Kampf, bei dem hin und her geht. Bei dem jede Seite eine neue Wendung aufweist. Bei der der Ablauf nie so ist, wie man es vermuten könnte. Er ist spannend und exzellent dargestellt. Er lässt den Leser nicht kalt.

Was vor allem an den Zeichnungen von Tetsuya Tashiro liegt. Der Illustrator zeichnet gewohnt großartig. Und auch wenn er bei einigen Szenen in die Darstellungsklischeekiste greift, ist das Endergebnis überzeugend.

Auch der dritte Band der "Akame ga Kill"-Serie ist großartig und kriegt genau wie die Vorgänger die "Klassiker"-Wertung mit dem "Splashhit".



Fazit:

Das Besondere an der "Akame ga Kill"-Reihe ist einfach, wie gut es dem Kreativteam von Takahiro und Tetsuya Tashiro gelingt, eine Story zu erschaffen, die in sämtlichen Aspekten gelungen ist. Die Charakterisierungen sind perfekt, die Wendungen überraschend und man wird mit jeder Seite von neuen an den Manga gefesselt. Erstklassig!



Akame ga KILL! 03 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Akame ga KILL! 03

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Kazé

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-2-88921-741-0

210 Seiten

Akame ga KILL! 03 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Gelunge Charakterisierungen
  • Esdeath
  • Fesselnd gemacht
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.01.2017
Kategorie: Akame ga Kill!
«« Die vorhergehende Rezension
Dusk Maiden of Amnesia 06
Die nächste Rezension »»
Yamada-kun & the 7 Witches 15
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.