SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman & Robin Eternal: Bd. 2: Engel des Todes

Geschichten:
Batman & Robin Eternal Band 2 (Batman & Robin Eternal #7-12)
Story: James Tynion IV, Scott Snyder
Skript: Genevieve Valentine, Jackson Lanzing, Collin Kelly, Ed Brisson
Zeichnungen: Àlvaro Martínez, Scopt Eaton, Roge Antonio, Geraldo Borges, Fernando Blanco, Christian Duce, Javier Pina, Goran Sudzuka
Tusche: Raul Fernandez, Wayne Faucher
Farben: Sandra Molina, Allen Passalaqua, John Rauch
Übersetzungen: Marc Schmitz

Story:

Was für ein Geheimnis hat Batman seinen Robins vorenthalten? Wer ist die mysteriöse Mutter? Und was für eine Vergangenheit hat dieses nahezu stumme Mädchen Cassandra?



Meinung:

Weiter geht es mit "Batman & Robin Eternal". Der zweite Band sammelt dieses Mal die Ausgaben 7 bis 12 der in den USA wöchentlich erschienenen Serie. Konzipiert wurde die Story von James Tynion IV und Scott Snyder, während die Kreativteams sich von Kapitel zu Kapitel abwechselten. Eine genaue Auflistung der Beteiligten Kreativen findet man wieder oben im Kopf dieser Rezension.

Es scheint so, als ob Batman Dreck am Stecken hat. Und seine ehemaligen Robins und Kampfgefährten müssen herausfinden, wer dahinter steckt. Klar ist nur, dass diese ominöse Mutter ihnen anscheinend mindestens einen Schritt voraus ist. Und dass sie ihre "Kinder" überall hat.

Für Fans von Cassandra Cain ist diese Ausgabe ein Pflichtkauf. Denn die New 52-Cassandra erhält hier endlich ihren Origin. Dabei haben sich die Autoren von dem der originalen Cassandra orientieren lassen, dabei jedoch auch durchaus eigene Aspekte einfließen lassen. Klar ist, dass sie eine schreckliche Kindheit hatte.

Doch auch ihre Kameraden erhalten großartige Momente, in denen sie glänzen können. Harper Row zum Beispiel erweist sich als eine Art Freundin von Cassandra. Während Dick Grayson und Red Robin sich als Anführer profilieren, die den Geheimnissen der Mutter auf der Spur sind.

Und zumindest jenes wird in dieser Ausgabe schon gelüftet. Man erhält einen ersten Hinweis darauf, was diese ominöse Mutter mit Batman gemein hat. Und es deutet alles darauf hin, als ob Bruce Wayne in diesem Fall Dreck am Stecken hatte. Was zu der Richtung passt, die DC in den letzten Jahren eingeschlagen hatte. Weg von dem übermächtigen Dunklen Ritter, der selbst Götter schlagen kann. Hin zu einem menschlicheren Superhelden, der Fehler macht und die Unterstützung anderer Helden braucht.

Wobei der Bruce Wayne der Handlungsgegenwart nicht auftaucht. Nach seinem Auftritt in der letzten Ausgabe, wo er von den Robins und von Batgirl vor Attentätern geschützt wurde, scheint die Figur erstmal seine Schuldigkeit getan zu haben. Was nicht verkehrt ist, da er zu der aktuellen Handlung eh nichts mehr Sinnvolles beitragen kann.

Der Plot fährt quasi zweigleisig. Denn auf der einen Seite sind Dick Grayson, Harper Row und Cassandra Cain in Prag. Und auf der anderen Seite reisen Red Robin und Red Hood nach Santa Prisca, wo sie naturgemäß auf Bane stoßen. Der ihnen hilft, natürlich zu seinen eigenen Bedingungen.

Jedoch hat man das Gefühl, dass aus dieser Konstellation nicht viel gemacht wird. Denn gleichzeitig wird auch noch das Azrael-Element mit dem Orden von St. Dumas mit ins Spiel gebracht. Und das dominiert diese Handlungsebene doch sehr. So dass es am Ende nicht verwundert, als Bane quasi en passant rausgeschrieben wird.

Leider enttäuschen auch die Zeichnungen. Sie erreichen nie ganz das Niveau der vorherigen Ausgabe. Im Gegenteil: Die Illustrationen von Roge Antonio sehen aus wie dahingerotzt, lieblos und ohne Details. Derweil die von Javier Pina und Goran Sudzuka einfach nicht zu der Serie passen.

Und deshalb sollte man wieder nur "Reinschauen".



Fazit:

Im Vergleich zum ersten Band ist der zweite von "Batman & Robin Eternal" nicht ganz so gelungen. Ein Highlight sind alle Szenen mit Cassandra Cain, Harper Row und Dick Grayson. Derweil ist das Abenteuer von Red Robin und Red Hood auf Santa Prisca etwas enttäuschend, da man hier den Eindruck hat, dass das Auftauchen von Bane zu schnell abgehandelt wird. Allgemein muss man auch bemängeln, dass die Illustrationen allgemein ein Schwachpunkt der aktuellen Aufgabe ist.



Batman & Robin Eternal: Bd. 2: Engel des Todes - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman & Robin Eternal: Bd. 2: Engel des Todes

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Panini

Preis:
€ 14,99

ISBN 13:
978-3957989789

132 Seiten

Batman & Robin Eternal: Bd. 2: Engel des Todes bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Handlung mit Cassandra Cain, Dick Grayson und Harper Row
  • Es entwickelt sich spannend weiter
Negativ aufgefallen
  • Bane geht komplett unter
  • Zeichnungen enttäuschen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.12.2016
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Re: Zero – Capital City 1
Die nächste Rezension »»
Attack on Titan - Before the Fall 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.