SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - A Train called Love 1: Liebe in den Zeiten des Wahnsinns

Geschichten:
A Train called Love 1: Liebe in Zeiten des Wahnsinns (A Train called Love 1 -5)
Autor: Garth Ennis, Zeichner: Mark Dos Santos, Colorist: Andrew Elder, Salvatore Aiala


Story:
Die Liebe ist wahrlich ein Zug der einen überfahren kann. So erlebt es Valerie. Eigentlich wollte sie nur einen perversen Nachbarn bedrohen, wobei sie einem Profikiller über den Weg läuft. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick. Andere versuchen ihre Beziehung aufrechtzuerhalten. Gar nicht so einfach, wenn man von der eigenen Frau beim Pornokonsum überrascht wird. Und dann kommen noch Gangster und der Ku-Klux-Klan vorbei.


Meinung:
Der irische Superstar Garth Ennis wollte sich mal eine Romantikkomödie gönnen, was er nun mit der neuen Serie A Train called Love getan hat. Garth Ennis? Romantikkomödie? Viele Fans und Comicleser dürften nun mehr als erstaunt die Stirn runzeln und manchen sogar der Angstschweiß ausbrechen. Schließlich ist Ennis bekannt für seine intelligenten, schwarzhumorigen aber teilweise auch sehr brutalen Geschichten die vor kaum etwas Respekt haben. Wie soll denn das zusammenpassen mit einem Genre, was einzig dazu gedacht ist, eine heile Welt und einen hoffnungslosen Optimismus darzustellen?

Doch eine romantische Ader war bei Ennis schon immer vorhanden und er konnte ab und an nicht nur psychologisch dichte Portraits aufzeigen, sondern in fast all seinen Serien auch eine Liebesgeschichte unterbringen. So etwa in Preacher wo sie sogar ein zentrales Element ist, aber auch in The Boys. Hat Ennis aber nun die Tonart gewechselt und schildert eine Geschichte in Comicformat die in einer Verfilmung von Hugh Grant und Julia Roberts oder Meg Ryan und Tom Hanks besetzt werden würden? Nein, keine Sorge: die typischen Elemente wie man sie von Ennis kennt, sind weiterhin vorhanden. Sprich: auch hier gibt es Gewalt und Tote kommen auch mal vor.

Wie soll das zusammenpassen? Es ist schon sehr geschickt gemacht, denn es wird ein ganzes Ensemble an Figuren eingeführt, die familiär und freundschaftlich miteinander verknüpft sind, was schon einmal zu einer hohen Glaubwürdigkeit führt. Während manche sich nach Liebe sehnen, so etwa die unglücklich in ihre beste Freundin verliebte Lesbe, andere wiederum versuchen ihre Beziehung aufrecht zu erhalten oder zu retten, werden andere geradezu von dem Zug der Liebe überrollt. So etwa wenn eine junge Frau zufällig einen Profikiller trifft und sich auf den ersten Blick verliebt. Und die Männerrunde von Freunden, lässt sich mit einem Gangster ein. An Action und Gewalt wird also nicht gespart, aber wohldosiert eingesetzt.

Auffällig ist, dass so gut wie alle Männer nicht sonderlich gut wegkommen und oftmals lächerlich wirken in ihrem Balzverhalten und in dem Bemühen ihre Männlichkeit zur Schau zu stellen. Das weibliche Ensemble ist da wesentlich freundlicher gezeichnet und vielschichtiger. Aber das wichtigste Element bei Romantikkomödien ist weniger die Handlung an sich, meist ist das Ende ja klar und der Weg das Ziel, sondern die Wortgefechte. Und Ennis war immer schon ein Meister der Dialoge. Kaum jemand traut sich wie er ganze Hefte, wie in Preacher, fast ausschließlich mit Dialogen vollzupacken die dennoch immer wunderbar sind und nie gekünstelt wirken. Dialoge sind ja gerade auch bei der klassischen Screwballkomödie sehr wichtig. Dort werden sie meist mit einer Portion Slapstick angereichert und gerade in dieser Tradition ist dieser wundervolle Band zu verstehen. Da viele verschiedene Personen und Konstellationen benutzt werden, kann Ennis auch verschiedene Entwicklungen und Situationen einbauen. Seine notwendige Gratwanderung zwischen neuen Aspekten im Werk und bekannten Elementen welche für die Fans gedacht sind, kann Ennis hier hervorragend beschreiten.



Fazit:
In diesen Wahnsinn verliebt man sich sofort. Ennis versteht es, seine Fans zufrieden zu stellen und erzählt doch eine Romantikkomödie. In der es aber vor den typischen Elementen so wimmelt. Gnadenlos witzig, gnadenlos gut.

A Train called Love 1: Liebe in den Zeiten des Wahnsinns - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

A Train called Love 1: Liebe in den Zeiten des Wahnsinns

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 10:
3957989280

ISBN 13:
978-3957989284

136 Seiten

A Train called Love 1: Liebe in den Zeiten des Wahnsinns bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • schwarzer Humor
  • schräge Charaktere
  • Situationskomik
  • Dialoge
  • Tradition der Screwball Comedy
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.12.2016
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Yona-Prinzessin der Morgendämmerung 1
Die nächste Rezension »»
Yona-Prinzessin der Morgendämmerung 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.