SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Braut des Magiers 04

Geschichten:
Die Braut des Magiers 04:
Autor, Illustrator:
Kore Yamazaki, Übersetzung: Miryll Ihrens

Story:

Chise ist immer noch dabei, sich ihren Zauberstab anzufertigen. Doch während sie damit beschäftigt ist, lernt sie mehr über Elias und sich selber. Was wird sie mit diesen Informationen anfangen?



Meinung:

Der vierte Band von "Die Braut des Magiers" ist draußen. Und der fünfte ist ebenfalls schon draußen. Und damit müsste der Tokyopop-Verlag fast zu Japan aufgeholt haben, weshalb es vermutlich etwas dauern wird, bis dieser sechste Band dieser wunderschönen, von Kore Yamazaki erschaffenen Reihe herauskommen wird.

Es ist nicht so einfach, für einen angehenden Magier sich seinen eigenen Zauberstab zu erschaffen. Auch Chise muss diese Erfahrung machen. Es ist ein langwieriger Prozedere. Doch gleichzeitig erfährt sie mehr über die Vergangenheit von Elias und wird sich auch darüber klar, was ihre Gefühle für ihn sind.

Nachdem der letzte Band verhältnismäßig actionreich war, ist diese Ausgabe wieder sehr ruhig. Was an der Qualität von Teil 4 der Reihe nichts ändert. Im Gegenteil: Diese ist unverändert großartig.

Kore Yamazaki verknüpft diese Ruhe mit einigen interessanten Rückblenden. Man erfährt jetzt mehr über Elias, auch wenn man keine Informationen darüber erhält, was er jetzt genau ist und woher er kommt. Klar ist nur, dass er ein Wesen ist, das nicht aus der Welt der Menschen stammt, was im Prinzip jedem klar ist, der sein Äußeres gesehen hat. Viel wichtiger sind jedoch andere Infos. Zum Beispiel, dass er zu Beginn der Welt sehr fremd gegenüber war. Und dass er vermutlich früher Menschen gegessen hat.

Viele dieser Informationen, die man erhält erstaunen einen vielleicht nicht, wenn man die letzten Bände detailiert gelesen hat. Doch es ist wichtig, dass man sie so ausführlich bestätigt kriegt. Es erweitert den Charakter von Elias Ainsworth um eine weitere Komponente. Viele Szenen erscheinen dadurch in einem neuen Kontext und man versteht, was Chise für ihn bedeutet. Und umgekehrt!

Denn auch dies wird durch diese Kapitel hervorgehoben. Die Beziehung zwischen den beiden ist keine einseitige, sondern vielmehr eine wechselseitige. Es wird deutlich gemacht, dass auch Chise etwas für Elias empfindet. Und es sind durchaus positive Gefühle.

Eine weitere Tatsache wird klar gemacht: Chise ist für Elias enorm wichtig. Denn ohne ihre Anwesenheit verliert er die Lust an allem. Er lebt in den Tag hinein und ignoriert quasi alles um sich herum. Damit wird klar, dass sie wichtig für ihn ist, schon allein fürs tägliche Leben.

Es gibt allerdings auch Szenen, die darauf hindeuten, dass die Anwesenheit des Mädchens bei dem Magier vielleicht doch keine so guten Seiten hat. Er wird gewarnt, dass sie bei ihm zu Grunde gehen könnte. Doch ist dem wirklich so? Man weiß es nicht. Und es deutet alles vielmehr darauf hin, dass es umgekehrt ist. Er geht zu Grunde, wenn sie nicht da ist.

Es gibt viel Stoff zum Lesen und zum Drübernachdenken. Wie es im Prinzip schon immer so bei diesem Manga war. Es ist ein gutes Zeichen, dass man sich mit den Charakteren so sehr identifiziert, dass man über jedes kleinste Detail nachgrübelt.

Die Zeichnungen von Kore Yamazaki sind wieder hervorragend geworden. Voller kleiner Details, in die man sich vergucken kann. Einfach nur super.

Und es musste quasi so kommen. Auch der vierte Band ist ein "Klassiker" und ein "Splashhit".



Fazit:

Erneut schafft es Kore Yamazaki, den Leser in den Bann von "Die Braut des Magiers" zu ziehen. Der vierte Band der gelungenen Reihe überzeugt vor allem durch sehr viele Charaktermomente und Infos, die man erhält. Davon profitiert vor allem die Beziehung zwischen Elias und Chise, die sich deutlich weiterentwickelt. Es gibt viel Material zum Nachdenken und Grübeln, was allerdings ein gutes Zeichen ist.



Die Braut des Magiers 04 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Braut des Magiers 04

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 9,95

ISBN 13:
978-3-8420-2528-8

196 Seiten

Die Braut des Magiers 04 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Viele Infos
  • Viel Stoff zum Nachdenken
  • Beziehung zwischen Elias und Chise entwickelt sich weiter
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.11.2016
Kategorie: Die Braut des Magiers
«« Die vorhergehende Rezension
Tarot – Witch of the Black Rose 15: Im Griff des Todes-Elfs!
Die nächste Rezension »»
Batman Eternal 4: Hetzjagd auf Batman
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.