SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.899 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - School Court Band 2

Geschichten:
School Court Band 2 (Gakkyu Hotei)
Autor: Nobuaki Enoki, Zeichner: Takeshi Obata, Übersetzung: Kaja Chilarska

Story:

Neue Fälle für das "Klassenversammlungssystem". Abaku Inugami hat es erneut mit kuriosen Aufträgen zu tun. Und nicht minder merkwürdigen Gegenspielern. Wird er es schaffen, sich durchzusetzen?



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Bereits der erste Band von "School Court" war ein durchgedrehtes Lesevergnügen. Texter Nobuaki Enoki und Takeshi Obata präsentierten eine Story, die merkwürdige und witzige Einfälle am laufenden Band hatte. Und deshalb freut man sich umso mehr auf den zweiten Band der Reihe.

Ein Maskenmann treibt in der Schule sein Unwesen, der ein mysteriöses Pulver anbietet. Danach wird Abaku Inugami in einen Zivilprozess verwickelt. Und ein mysteriöser Dämon treibt sein Unwesen in der Schule.

Eines muss man dem Kreativteam von "School Court" lassen. Sie schaffen es, dass die Geschichten in dem Band abwechslungsreich bleiben. Sie halten sich nicht mehr an das Grundszenario aus dem ersten Band, sondern variieren es, in dem sie dem Rechtsanwalt Abaku Inugami ständig neue Gegenspieler entgegensetzen. Die, wie es bei dieser Serie gang und gebe ist, auf ihre eigene Art und Weise ein bestimmtes Gimmick haben.

Doch zunächst steht noch der Abschluss eines bestimmten Falls im Raum. Hier greift das Kreativteam auch das Thema Drogen auf. Allerdings auf eine Art und Weise, die sowohl eindeutig ausfällt, als auch, entsprechend des Szenarios relativ kindgerecht. Es wird klar gemacht, was für negative Auswirkungen süchtig machende Substanzen haben.

Und dann kommt die zweite Geschichte, in der das Kreativteam wieder aufdreht. Denn es führt einen neuen Rivalen für Abaku Inugami ein. Kotaro Saturobi. Und wer schon dachte, dass das Magical Girl-Outfit von Pine wäre seltsam, der wird bei Kotaro erst recht erstaunt sein. Denn der ist ein Ninja-Fan, was sich in seinem ganzen Gebaren offenbart. Er wirft mit Ninjasternen und macht diverse Ninjitus. Wobei das Kreativteam auch darauf achtet, dass das nicht zu sehr ausartet.

Der Zivilprozess wird spannend geschrieben und ist, wie auch alle anderen Fälle voller unvorhergesehener Wendungen. Eines muss man dem Kreativteam also wirklich lassen: Es versteht sich darauf, den Verhandlungsverlauf so zu präsentieren, dass man wie gebannt ist. Man will wissen, wie es weitergeht. Und ist dabei sich über die Eskapaden der Protagonisten prächtig am Amüsieren.

Denn die Gagdichte in diesem Manga ist erneut hoch. Es vergeht keine Seite, ohne dass das Kreativteam nicht mindestens wieder einen oder zwei neue Gags präsentieren. Da hat man einen Schüler, der, um sich zu beruhigen, auf Gummi kaut! Die Rivalität zwischen Inugami und Saturobi wird herrlich überspitzt dargestellt. Und, und, und.

Wobei das eigentlich Highlight, das in dem Spannung und Humor wirklich Spitzenklasse sind, der letzte Fall ist. Das ungewöhnliche daran? Der Gegner von Inugami ist dieses Mal ein Erwachsener, der von dem ganzen "Klassenversammlungssystem" so überhaupt nichts hält. Das verleiht dem Duell der beiden nochmal eine zusätzliche Würze.

Die Panelführung von Takeshi Obata passt zu diesen chaotischen und unvorhersehbaren Fällen. Man hat zwar manchmal Schwierigkeiten damit, dem Geschehen zu folgen, weil es so viele Details gibt. Doch das ist eher eine Ausnahme, als die Regel.

Und genau wie Band 1 ist auch Band 2 ein "Klassiker" und ein "Splashhit".



Fazit:

Abgedreht? Check! Spannend? Check! Unvorhersehbare Handlung? Check. Auch der zweite Band von "School Court" ist Vergnügen pur und sollte unbedingt gekauft und gelesen werden.



School Court Band 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

School Court Band 2

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3-8420-2458-8

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Herrlich durchgedreht
  • Enorme Gagdichte
  • Unvorhersehbare Verhandlungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.11.2016
Kategorie: School Court
«« Die vorhergehende Rezension
New Avengers 1: Helden auf Bewährung
Die nächste Rezension »»
Orphan Black – Ein Klon ist niemals allein 2: Helsinki
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.