SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.015 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Prinz Eisenherz Band 15: Jahrgang 1999/2000

Geschichten:
Prinz Eisenherz Band 15: Jahrgang 1999/2000
Autor: John Cullen Murphy
Zeichner: Hal Foster, John Cullen Murphy
Übersetzer: Wolfgang J. Fuchs

Story:
Prinz Eisenherz, begibt sich gemeinsam mit den Rittern der Tafelrunde auf eine abenteuerliche Reise. Dabei geraten sie auf eine Insel deren Bewohner sich einer sehr seltsamen Form der Sprache bedienen. Doch es gibt noch viele weitere Abenteuer zu erleben. Doch Eisenherz kehrt immer wiedr nach Hause zurück wo Aleta schon sehnsüchtig auf ihn wartet.


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Die Abenteuer von Prinz Eisenherz haben mittlerweile Kultcharakter. Der vorliegende Band enthält die Geschichten die in den Jahren 1999 bis 2000 entstanden sind.
Leser dürften erstaunt sein das hier die Storys unter dem Namen Prinz Valiant geführt werden. Dies ist jedoch nicht weiter verwunderlich da dies der Originalname der US-Serie ist, die in Deutschland als Prinz Eisenherz berühmt wurde.

Die Figuren sind ihrer jeweiligen Zeit entsprechen ausstaffiert. Wunderschöne Gewänder zieren die reichen Damen. Mägde und Bauern tragen eher grobe Kleidungsstücke. Immerhin sollte der Standesunterschied sofort zu sehen sein. Es war bei Strafe verboten sich in etwas anderes als die vorgeschriebenen Gewänder zu kleiden. Dazu gehörten auch Farben wie das Königsrot, das alleine den Herrschern vorbehalten war.
Die Geschichten spielen zurzeit König Arthurs. Ab und an sieht man bekannte Ritter der Tafelrunde wie Lancelot an der Seite von Prinz Eisenherz. Die Abenteuer streifen die Artussage jedoch nur.
Es gibt auch starke Frauencharaktere wie Aleta, und Guidrid. Diese sind zwar den Zwängen ihrer Zeit unterworfen doch finden sie immer einen Weg um sich durchzusetzen. Natürlich so das die starken Helden sich nicht hintergangen fühlen. Wie klug die Frauen der damaligen Zeit agieren mussten um sich ein wenig Freiheit zu sichern wird mitunter sehr amüsant dargestellt. Es dürfte gar nicht so einfach gewesen sein dem Gemahl einen Gefallen abzutrotzen und dies noch so einzufädeln, das dieser meinte es wäre seine eigene Idee.

Die Geschichten sind sehr ineinander verschachtelt und greifen auch lose Fäden wieder auf, wenn die Leser am wenigsten damit rechnen. Drängende Fragen werden beantwortet und jedes Abenteuer bietet wieder Raum für weitere interessante Geschichten.

Die Illustrationen wurden überarbeitet und mit den Originalfarben versehen. Der Retro-Charakter der Klassik-Serie bleibt somit erhalten. Der Mega-Band in Übergröße wirkt durch seine Aufmachung zeitlos und ist für Sammler bestimmt sehr reizvoll. Das Cover zeigt Schiffe auf stürmischer See.
Die Zeichnungen stammen zum größten Teil von Murphy, es finden sich jedoch auch Zeichnungen des Künstlers Hal Foster. Dieser wirkte auch bei den Comics zu ´Tarzans Sonntagsseiten` mit.

Wer die Abenteuer von Prinz Eisenherz liebt wird sich bestimmt gerne diesem hochwertigen Hardcover zuwenden. Zudem dürften auch Frauen durchaus ein Interesse an diesen einzigartigen Geschichten haben. Immerhin gibt es, Dank Aleta und anderen starken Frauen-Charakteren, genügend Raum für romantische Verwicklungen. Ferner sind bezaubernde Gewänder und kunstvolle Frisuren zu bestaunen.

Wer ein Faible für Klassiker hat, wird an dem Mega-Sonderband seine helle Freude haben. Der Bocola Verlag bietet außer den Abenteuern von Prinz Eisenherz zusätzliche Klassiker, wie die des weißen Affen Tarzan an.



Fazit:
Die Abenteuer von Prinz Eisenherz sind Generationenübergreifend und wirken zeitlos. Die Sitten und Gebräuche sowie Mythen früherer Zeiten sind ebenfalls sehr gut in die Erzählungen verankert. Die Geschichten gehen nahtlos ineinander über und sind sehr verschachtelt. Die Bilder aus der Feder von John Cullen Murphy und Hal Foster, der auch für die Comic-Reihe ´Tarzan` zeichnete, wirken sehr Comichaft und haben auch in unserer modernen Zeit nichts von ihrem Reiz verloren.


Prinz Eisenherz Band 15: Jahrgang 1999/2000 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Prinz Eisenherz Band 15: Jahrgang 1999/2000

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Bocola

Preis:
€ 24,90

ISBN 13:
978-3-939625-55-1

112 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Interessante Charaktere agieren ganz im Sinne ihrer Zeit
  • Generationenübergreifendes Kult-Abenteuer mit Klassiker-Charakter
  • Mega-Sammelband mit wundervollen Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.11.2016
Kategorie: Prinz Eisenherz
«« Die vorhergehende Rezension
Food Wars! 4
Die nächste Rezension »»
The Number 73304-23-4153-6-96-8
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.