SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.201 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Justice League Paperback 9: Das Amazo-Virus

Geschichten:
Justice League Paperback 9: Das Amazo-Virus (Justice League 35-39)
Autor: Geoff Johns, Zeichner: Jason Fabok, Doug Mahnke, Ivan Reis, Inker: Jason Fabok, Christian Alamy,Keith C. Champagne, Mark John Irwin, Ray McCarthy, Joe Prado, Colorist: Brad Anderson


Story:
Gerade als Lex Luthor Bruce Wayne in seinem Labor herumführt, um ihm zu zeigen das er nichts zu verbergen hat, wird Luthor angegriffen. Während des Kampfes wird ein Virus freigesetzt welches Menschen für kurze Zeit Superkräfte verleiht, aber letztlich tödlich ist. Auch die Justice League ist befallen und verzweifelt suchen Batman und Superman den Patienten Null, um ein Heilmittel herstellen zu können.


Meinung:
Die Story um den Amazo Virus ist eine von der man gerne mehr gelesen hätte. Was sowohl positiv als auch negativ verstanden werden kann. Positiv ist das in dem Sinne das die Grundidee sehr packend ist und man wissen will wie die Helden gegen einen Virus angehen sollen, wenn es kein greifbarer Gegner ist. Sie können ihn nicht auf die herkömmliche Art angehen, sprich verprügeln, und sie sind auf die Kenntnisse von Lex Luthor angewiesen. Dem sie keinesfalls trauen. Zudem er den Virus selber entwickelt hatte, bevor er vermeintlich geläutert worden ist und nun der Justice League angehört. Erschwerend kommt hinzu, dass die meisten Helden schon erkrankt sind und im Sterben liegen.  Alles dieses ist eine sehr gute Idee und enorm spannend. Aber enthält auch viele Versprechungen die letztlich nicht eingelöst werden.

So wird etwa viel dramatisches Potential verschenkt. Das schon zu Beginn. Da tritt der Virus aus und auf einmal ist ein Zeitsprung vorhanden. Man sieht nicht wie sich bei den Helden die ersten Symptome äußern, sie allmählich schwächer werden und dem beginnenden Chaos Einhalt zu geben versuchen. Nein, es geschieht ruckartig und man lässt sie krank im Bett liegen ohne dass die Inkubation und die ersten Symptome eine Rolle gespielt hätten. Gerade die Erkenntnis um die Gefahr und der erste Schock hätte großes Potential gehabt. So ist es die allergrößte Schwäche dieses Bandes das es gerade zu Beginn keinen Verlauf gibt. Sondern nur einen großen Sprung der damit den Fokus verschiebt. Statt auf Drama und Spannung setzt man auf die Action die aber, zugegeben, wunderbar umgesetzt worden ist. Auch hier konzentriert man sich auf nur ein Thema zeigt das berühmte Dreiergestirn Batman, Superman und Wonder Woman. Das auch noch Lex Luthor eine tragende Rolle spielt, fällt da kaum in das Gewicht.

Insgesamt ist das alles etwas zu sprunghaft ausgefallen und hat was von einem platten Blockbuster der es allen recht machen will. Da geht man dann auf Nummer Sicher und wagt nichts, sondern befriedigt nur den allergemeinsamsten Nenner. Das macht Spaß, ist aber letztlich leer. Wobei das Jammern hier auf einem hohen Niveau stattfindet denn  trotz der vorliegenden kleineren Enttäuschung welche die hohen Erwartungen nicht erfüllt, ist die Justice League eine der besten derzeitigen Heldenserien und sehr gut gezeichnet. Aber da nicht zuletzt am Ende einige Weichen neu gestellt werden, ist dieser Band für Fans der Serie wieder mal unverzichtbar, wenngleich von der Thematik und ihrer Umsetzung her etwas enttäuschend.


Fazit:
Gute Grundideen die leider zu sprunghaft umgesetzt sind und so die hohen Erwartungen enttäuschen. Statt auf Drama und Spannung wird hier rein auf die Action gesetzt, was den Band zwar unterhaltsam macht aber auch recht platt.


Justice League Paperback 9: Das Amazo-Virus - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Justice League Paperback 9: Das Amazo-Virus

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,99

ISBN 10:
3741600067

ISBN 13:
978-3741600067

124 Seiten

Justice League Paperback 9: Das Amazo-Virus bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Story
  • flotte Action
  • Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • sprunghaft erzählt
  • nicht genutztes Potential
  • Konzentration auf Action
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.09.2016
Kategorie: JLA
«« Die vorhergehende Rezension
Pokémon SCHWARZ und WEISS 8
Die nächste Rezension »»
Justice League United 3: Ewiger Krieg
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.