SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Der Krieg der Knirpse: Bd. 2: 1915 - Hans

Geschichten:
Der Krieg der Knirpse: 1915 - Hans (La guerre des Lulus -1915 - Hans)
Story: Régis Hautière
Zeichnungen: Hardoc
Kolorierung: David Francois, Hardoc
Übersetzung: Annabelle Steffes

Story:

Die Lulus haben eine erste Begegnung mit einem Feind, einem Deutschen. Doch Hans ist kein Monster, sondern entwickelt sich immer mehr zu einem Freund und Helfer. Doch er hat Heimweh und möchte zurück nach Hause.



Meinung:

Der erste Band von "Der Krieg der Knirpse" war eine starke Ausgabe, dank dem Kreativteam von Régis Hautière und Hardoc. Und jetzt liegt endlich der zweite Band vor, der auf den Titel "1915 - Hans" hört.

Seit einiger Zeit leben die Lulus zusammen im Wald. Der Krieg war für sie bislang weit entfernt. Doch das ändert sich, als sie eines Tages einem fahnenflüchtigen Soldaten mit dem Namen Hans begegnen. Zunächst begegnen sie ihm mit Skepsis und Zurückhaltung. Doch rasch ändert sich ihre Einstellung und schnell entwickelt er sich zu einem väterlichen Freund, für alle. Allerdings ist der Krieg nie allzu weit entfernt.

Der Cliffhanger der letzten Ausgabe wird gut aufgelöst. Dabei spannt das Kreativteam den Leser ziemlich auf die Folter. Werden die Lulus den feindlichen Soldaten töten oder nicht? Zum Glück wird darauf verzichtet. Und es zeigt sich, dass dies die richtige Wahl war.

Denn Hans entwickelt sich schnell zu einem väterlichen Freund. Zu jemanden, der für die Lulus eine wertvolle Bereicherung ist. Er heilt Luce und erklärt ihr auch, was mit ihr geschieht, als sie ihre erste Monatsblutung erhält. Er unterstützt sie, indem er für sie jagt und spielt mit ihnen. Kurzum, er zeigt sich schnell als unersetzlich. Was auch gut so ist.

Mit einer berührenden Szene wird auch gleichzeitig mit Vorurteilen aufgeräumt. Als Hans von seiner schwangeren Frau erzählt, meinen die Knirpse zuerst, sie sei dick, weil sie zu viel Würstchen und Kartoffeln essen würde. Was dann aber auch gelungen aufgeklärt wird.

Generell funktioniert die Charakterisierung perfekt. Man merkt, dass die Lulus zusammenwachsen. Und das sie Luce fest in ihre Gruppe integriert haben. Es gibt keine Berührungsscheu und die üblichen Konstellationen funktionieren auch so perfekt.

Doch der Krieg wird nie vergessen. Immer und immer wieder gibt es Momente, in denen die Auswirkungen sich bemerkbar machen. Mal harmlos, wie die Läuse, die die Lulus befallen. Und brutal, am Ende. Das ist dann auch das erste Mal, als die Lausebande die unschönen Seiten des Kriegs miterlebt. Und zwar richtig miterlebt. Es ist ein Schlag in die Magengrube und man merkt, wie unterschiedlich die Wahrnehmungen zwischen den Lulus und denjenigen sind, die den Krieg direkt erleben. Der Unterschied ist heftig und man kann den Schock der Lulus förmlich spüren.

Man darf auch gespannt sein, wie sich diese Ereignisse in der nächsten Ausgabe weiterentwickeln werden. Denn die Harmlosigkeit ist am Ende vorbei. Und irgendwann wird bei einigen der Lulus auch die Pubertät einsetzen.

Eins wird in jedem Fall bleiben. Die grandiosen Zeichnungen von Hardoc. Detailliert bringt er die Szenen zu Papier. Und stellt die Emotionen sehr gut dar.

Auch der zweite Band ist also ein "Klassiker" und hat den "Splashhit" verdient.



Fazit:

"Der Krieg der Knirpse 2: 1915 - Hans" ist ein weiterer grandioser Band von Régis Hautière und Hardoc. Der Krieg kommt immer näher und nicht immer ist er so harmlos wie Läuse oder der väterliche Freund Hans. Besonders das Ende ist brutal und wird viele Änderungen mit sich bringen. Die Zeichnungen von Hardoc sind wie üblich sehr detailliert und emotionsvoll.



Der Krieg der Knirpse: Bd. 2: 1915 - Hans - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der Krieg der Knirpse: Bd. 2: 1915 - Hans

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Panini

Preis:
€ 14,99

ISBN 13:
978-3957987006

60 Seiten

Der Krieg der Knirpse: Bd. 2: 1915 - Hans bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Sehr gute Charakterisierungen
  • Der Krieg rückt näher
  • Vorurteile werden aufgeräumt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.10.2016
Kategorie: Der Krieg der Knirpse
«« Die vorhergehende Rezension
ano hana – Die Blume, die wir an jenem Tag sahen 2
Die nächste Rezension »»
Liar Game 18
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.