SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman Megaband 2: Über den Dächern von Gotham

Geschichten:
Batman Megaband 2: Über den Dächern von Gotham (Legends of the Dark Knight 10-13, Legends of the Dark Knight 100-Page Super Spectacular 1,2)
Autor: David Tischman, Paul Jenkins, Rafael Albuquerque, Peter Milligan, Tim Seeley, Dan Mishkin, Jim Zußkavich, Joshua Williamson, Charles Soule, Frank Hannah, Zeichner: Chris Sprouse, Omar Francia, Rafael Albuquerque, Ricardo Burchielli, Freddie Williams II,  Tom Mandrake, Neil Googe, Wes Craig, Dennis Calero, Marco Turini, Drew Edward Johnson, Dexter Soy, Inker: Karl Story, Colorist: Rex Lokus, Dave McCaig, Wendy Broome, Kathryn Lavno, Lee Loughridge, Dennis Calero, Leo Paciarotti, Dexter Soy

Story:
Im Laufe seiner Karriere hatte es Batman schon mit den verschiedensten Gegnern zu tun. Kein Wunder, dass er im Alter verbittert und traumatisiert ist. Wie soll man auch damit umgehen, wenn man in einer Fehleinschätzung gegenüber Two-Face einen Fehler begeht, der anderen das Leben kostet oder gegen einen Kannibalen antreten muss, der das Wissen der verspeisten besitzt? Schon als Kind hat sich Bruce Wayne für seinen Kreuzzug gerüstet und ausgerechnet Ras al Ghul führt ihn später zu seinen Stärken zurück.


Meinung:
Auch im zweiten Megaband von Batman, jedenfalls unter der Ägide der New 52, erscheinen wieder mehrere Hefte der Reihe Legends of the  Dark Knight. Diese Reihe betrachtet einzelne Abenteuer des Helden, die durchaus losgelöst sind von der Kontinuität und mal in die Zukunft und mal in die Vergangenheit springen können. So wird auch hier eine Story erzählt, als Bruce Wayne noch ein Kind ist und mit Alfred die Welt bereist, in einer anderen bemerkenswerten Geschichte aber ein alter und verbitterter Mann ist, der von seinen erlittenen Traumata als Batman geplagt wird. Da jede Geschichte für sich steht, in sich abgeschlossen ist und die komplexe Kontinuität ignoriert, eignet sich der Megaband auch gut für Gelegenheitsleser oder für Neueinsteiger. Aber auch langjährige Batmanfans kommen hier natürlich auf ihre Kosten.

Schließlich liegen hier ausnahmslos gute Geschichten vor. Zum Teil gibt es auch ein Wiedersehen mit lange vermissten Charakteren. So tritt endlich mal wieder Two Face auf in einer langen Geschichte, die sehr gut die Frage von Schuld und Moral stellt und in der Batman einen großen Fehler im Umgang mit seinem alten Feind begeht. Aber auch Ras al Ghul hat endlich mal wieder einen Auftritt. Auch diese Story ist etwas länger und ist in mehrfacher Hinsicht eine Art Rückbesinnung. Batman muss seine technischen Spielereien aufgeben und sich wieder auf sich und seinen Körper besinnen. Es ist mehr als interessant zu sehen, wie es ihm Schwierigkeiten bereitet und er sich allzu lange nur auf Hilfsmittel verlassen hat. Diese Geschichte dringt wieder zu dem Kern der Figur vor und ist somit essentiell. Diese beiden längeren Storys gehören mit zu den besten in dieser Ausgabe. Wobei es keine einzige schlechte gibt. Diejenige mit Harley Quinn etwa ist sehr witzig, geht aber durchaus an die Psyche Batmans und man fragt sich, ob die ehemalige Psychiaterin nun etwas aufdeckt, was Batman längerfristig schaden könnte. Anderes ist wieder recht brutal geworden. So gibt es einen neuen Superschurken namens Abbatoir. Den gab es schon einmal, wurde aber von Azraelbatman in Knightfall ermordet. Aber auch Schurken aus der zweiten Reihe wie Calendar Man bekommen hier ihren Raum und gerade im dieser Story wird ein und dasselbe Ereignis aus der Sichtweise verschiedener Personen erzählt, was seinen besonderen Reiz hat. Schließlich kann der Leser so auch mal erfahren, wie die normalen Bürger auf Batman reagieren, wobei deren Sichtweise oft beschränkt ist und nicht die Hintergründe kennt. Doch gerade das macht es interessant, da ja so ein Image erzeugt wird.

Es gibt hier wirklich keine einzige schwache Story und gerade die längeren sind nicht etwa aufgeblasen, sondern geben den Charakteren den benötigten Raum und werfen so einen intensiven Blick auf sie. Und das haben alle Abenteuer gemeinsam und macht neben der Action und der Spannung eben das Besondere aus: den Blick auf die Psyche. Nicht zwangsläufig auf die des Helden, sondern eben auch auf die Schurken. Auf jeden Fall empfehlenswert.


Fazit:
Ein starker Megaband ohne irgendeine schlechte Story. Alle besitzen interessante Perspektiven und gehen an den essentiellen Kern der Figur vor, betrachten immer wieder aber auch die Psyche der Gegner. Hervorragend.

Batman Megaband 2: Über den Dächern von Gotham - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman Megaband 2: Über den Dächern von Gotham

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 28

ISBN 10:
3957989744

ISBN 13:
978-3957989741

316 Seiten

Batman Megaband 2: Über den Dächern von Gotham bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • geht an die Essenz von Batman
  • starke Charaktere
  • Blick auf die Psyche auch der Nebenfiguren
  • Spannung und Action
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2.88
(8 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.10.2016
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Sherlock Holmes und die Zeitreisenden
Die nächste Rezension »»
Miyako – Auf den Schwingen der Zeit 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.