SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Der Fluch von Rowans Rise

Geschichten:
Der Fluch von Rowans Rise (Rowans Ruin 1-4)
Autor: Mike Carey, Zeichner: Mike Perkins, Colorist: Andy Troy


Story:
Kate ist eine junge Studentin, die mit einer Engländerin die Wohnung tauscht und einige Zeit in dem herrschaftlichen Anwesen Rowans Rise unterkommen kann. Die anfängliche Begeisterung wird alsbald gedämpft, da es hier nicht mit rechten Dingen zugeht. Ist es Kates übersinnliche Begabung die ihr einen Streich spielt oder spukt es hier wirklich? Kate setzt daran, dass Geheimnis um Rowans Rise aufzudecken.

Meinung:
Das Cover der abgeschlossenen Miniserie Der Fluch von Rowans Rise, die in diesem Band komplett vorliegt, ist leider eher hässlich ausgefallen und recht nichtssagend. Es ist langweilig und bietet eine theatralische Geste die kein Ziel hat und dementsprechend statisch und aufgesetzt wirkt. In dem Bonusmaterial gibt es noch Skizzen und die anderen Titelbilder zu finden, sowie Variant Cover. Gerade bei den letzteren sind einige die sehr viel spannungsgeladener sind und den Band bestimmt besser hätten verkaufen können.

Mal abgesehen von dem eher missratenen Blickfang, ist auch die Story an sich nicht besonders aufregend. Eine junge Amerikanerin tauscht für eine gewisse Zeit mit einer Engländerin die Wohnung und kommt in einem großzügig ausgestatteten Haus im ländlichen England unter. Das Klischee will es nahezu das es dort spukt. Tut es natürlich auch. Insofern also nichts Überraschendes. Das die Heldin dann auch noch leicht übersinnlich begabt ist: geschenkt. Das ist nur das I-Tüpfelchen. Nachdem sie einige Male erschreckt worden ist, macht sie sich daran herauszufinden, was in dem Haus eigentlich los ist. Das hat man schon in mindestens jeder zweiten Gespenstergeschichte gelesen und in jedem Spukfilm gesehen. Einen Innovationspreis werden Carey und Perkins also nicht gewinnen, sondern dürften höchstens die Fans von gepflegten Spukgeschichten ansprechen.

Wenn nun aber mit einigen Vorbehalten die Lektüre begonnen wird, so gelingt es dem Autor und dem Zeichner schon ziemlich bald den Leser oder die Leserin in die Story hineinzuziehen und man ist von der ersten Seite an gebannt. Ja gut, der Beginn ist ein gängiger dramaturgischer Kniff, den man bald mal abschaffen sollte. Man sieht etwas aus dem Finale und dann kommt ein Zeitsprung der schildert wie es zu dieser Situation gekommen ist. Aber der Charakter ist sympathisch und das ist wesentlich, um Empathie aufzubauen und mit ihm zu fiebern. Zudem ist die Atmosphäre nicht übertrieben, aber doch unheimlich. Das Setting ist also gelungen und bedient zwar Topoi ohne sich der Klischees des Gothic Horrors zu bedienen. Es gibt keine alte Kirche, keinen Nebel und keinen Friedhof in der Nähe und doch scheint alles nicht zu stimmen.

Alles enthüllt sich nach und nach und es gibt so einige falsche Fährten welche einen Krimiaspekt hervorheben. Doch immer wieder gibt es einige schön gezeichnete Spukerscheinungen, vor allem in der zweiten Hälfte, die einen beim Betrachten eine leichte Gänsehaut verschaffen. Das kann nicht ganz aufrechterhalten werden aber im Finale werden dann noch einige Klischees zur Seite gewirbelt und es ist fast alles anders als gedacht. Und die anfänglichen Vorbehalte sind verschwunden. Gruselig, spannend, gut.


Fazit:
Einen Innovationspreis kann die Story nicht gewinnen, aber die sympathische Heldin, die gruselige Atmosphäre und die überraschenden Wendungen sorgen für eine spannende Lektüre.


Der Fluch von Rowans Rise - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der Fluch von Rowans Rise

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,99

ISBN 10:
395798825X

ISBN 13:
978-3957988256

104 Seiten

Der Fluch von Rowans Rise bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Atmosphäre und Setting
  • viele überraschende Wendungen
  • sympathische Heldin
Negativ aufgefallen
  • nicht sonderlich innovativ
  • manche Klischees werden bedient
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.10.2016
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Terra Formars 11
Die nächste Rezension »»
Battle Angel Alita - Mars Chronicle Band 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.