SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Alfonz 3/2016

Geschichten:
Alfonz 3/2016
Witteks Welt
Dank an Max und Moritz von Luz
Der deutschsprachige Comicmarkt 2015
25 Jahre Carlsen Manga
Die Fukushima-Katastrophe im Manga
Star-Mangaka Ken Akamatsu im Gespräch
Schirn-Ausstellung: Pioniere des Comic
Cosey-Interview: Mickys verrückteste Abenteuer
"Alte Knacker" im Gespräch: Lupano und Cauuet
Tyler Cross, ein staubtrockener Krimi
Craig Thompson über seine Arbeit
Independet-Schmiede Rotopol: Anders Anderssein
Jubilare: Splitter, Cross Cult, Reprodukt


Story:
Zusätzlich zu den üblichen Rubriken liegt der Schwerpunkt dieser Ausgabe auf einigen Jubiläen. Allen voran die erste Veröffentlichung des Meilensteins Akira vor 25 Jahren, welche die Comicszene und letztlich auch die Verlagslandschaft und die Leserschaft nachhaltig veränderte. Zudem gibt es einen genaueren Blick auf einige Verlage, Neuerscheinungen, das Marktgeschehen und einen Rückblick auf den diesjährigen Comicsalon in Erlangen.

Meinung:
Im Gegensatz zu dem Magazin Camp aus dem gleichen Verlagshaus, hat das Fachmagazin Alfonz  schon längst seine Linie gefunden und bietet was man als Leser erwartet. Es gibt nicht nur Interviews und einige ausführliche und manche kürzere Besprechungen von Neuerscheinen und einen Ausblick auf das kommende, sondern auch die bekannten Rubriken. Abgerundet wird das durch einige Hintergrundberichte, die aber öfters zu kurz ausfallen. Vielleicht sind die oftmals starr erscheinenden formalen Vorgaben von zwei Seiten pro Thema einfach zu knapp. Manchmal würde man sich jedenfalls eine kürzere Inhaltsangabe wünschen, da dann mehr Platz für Hintergründe und Analysen gegeben würden. Aber vielleicht verzichtet man extra darauf, um dem Schwestermagazin Reddition keine Konkurrenz zu machen.

Jedenfalls hat sich Alfonz gut einrichten können. Das kann zu einer Bequemlichkeit führen, von der hier aber noch gar nichts zu spüren ist. Dennoch bleibt es arm an Überraschungen. Das einzige wirklich neue und unerwartete sind die hier vorhandenen Marktbeobachtungen welche sonst im Comic Report erscheinen. Auch dieser entsteht unter derselben Redaktion und entfällt dieses Jahr. So ist es ein schönes Trostpflaster, das zumindest die Entwicklungen des Marktes hier abgedruckt werden und so einen schönen Hintergrund geben und eine Einordnung bieten. Ebenso überraschend sind auch ein paar Verlagsportraits. Im Grunde sind diese kein Wunder, da schließlich dieses Jahr gleich drei Verlage ihr Jubiläum feiern. Neben Splitter sind das auch noch Cross Cult und Reprodukt. Gerade das Portrait des neuen Splitterverlages und seine Entstehung aus der Asche des gleichnamigen Vorgängers ist sehr interessant. Allerdings fallen die anderen zwei Fälle mehr als dürftig aus. Reprodukt wird kurz abgehandelt und bleibt etwas oberflächlich. Dabei wäre es doch interessant gewesen zu erfahren wie sich der Verlag mit hochwertigen, und nicht gerade preiswerten, Veröffentlichungen so stetig behaupten kann. Zudem hätte man gerne mehr über die Entstehung des Cross Cult Verlages erfahren, der aus einer Agentur hervorgegangen ist.

Wo man schon bei der Oberflächlichkeit ist: angesichts des Jubiläums der deutschen Veröffentlichung von Akira hätte ein anderer Schwerpunkt zu mehr Erkenntnissen geführt. Natürlich ist dieses Jubiläum wichtig, denn die Herausgabe von Akira hat hierzulande den Mangaboom mit ausgelöst und es erst ermöglicht, andere Serien auf den Markt zu bringen. Natürlich ist es interessant über die damalige Situation zu lesen, wobei es durchaus haarscharf an der Verlagswerbung für den Carlsen Verlag entlang rutscht. Insgesamt wäre es aber schön gewesen die Akzeptanzentwicklung der asiatischen Comics mehr zu betrachten und wie sie sich durchsetzen und eine breite Leserschaft gewinnen konnten.

Es ist von Vorteil, dass so gut wieder jeder Artikel Lust auf mehr macht, aber wenn man ein Fachmagazin sein will, so sollte man auch ab und an mehr in die Tiefe gehen. Ansonsten gibt es einige durchaus flott zu lesende und lohnenswerte Artikel wobei sich gerade die kritischen und glossierenden wohltuend abheben. Insgesamt ist die aktuelle Ausgabe also solide und gut. Aber es besteht immer noch Luft nach oben.


Fazit:
Die breite Themenpalette gehört weiterhin zu den großen Stärken des Magazins, aber die teilweise Oberflächlichkeit zu den anhaltenden Schwächen.


Alfonz 3/2016 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Alfonz 3/2016

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Edition Alfons

Preis:
€ 7,95

ISBN 13:
4198265907953

100 Seiten

Alfonz 3/2016 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Interviews
  • breite Themenpalette
  • Glossen und kritische Kommentare
Negativ aufgefallen
  • manches bleibt zu oberflächlich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.09.2016
Kategorie: Alfonz
«« Die vorhergehende Rezension
Vanilla Fiction 7
Die nächste Rezension »»
Attack on Titan - Before the Fall 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.