SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.184 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ghosted 4: Ein gespenstischer Trip

Geschichten:
Ghosted 4: Ein gespenstischer Trip (Ghosted 16-20)
Autor: Joshua Williamson, Zeichner: Juan José Ryp, Vladimir Laci Krstic, Goran Sudzuka, Colorist: Miroslav Mrva



Story:
Der für tot gehaltene Markus Schrecken ist wieder da und verfolgt unnachgiebig einen ummöglich erscheinenen Plan: er will den Tod persönlich fangen. Jackson T. Winters, Meisterverbrecher und Dieb, der mittlerweile mit dem FBI zusammenarbeitet, will das verhindern.Nicht nur hat er noch eine persönliche Rechnung mit Schrecken auf, sondern will auch einige Antworten auf sein eigenes Leben finden.


Meinung:
Mit dem vorliegenden vierten Band geht mit Ghosted wieder einmal eine gute Serie zu Ende. Während die meisten Abschlüsse nicht gerade konsequent im Finale sind, so findet Ghosted doch einen würdigen Abschluss der in der Form eigentlich zwingend war. Natürlich lässt man sich eine gewisse Hintertür offen, aber das ist mehr als ein Twist zu verstehen. Das Ende ist logisch und im Grunde ist es schon erstaunlich genug gewesen, dass aus dem Stoff des ersten Teils sich überhaupt eine Serie entspann. Die Ausgangsidee war skurril und man war aufgrund der Unmöglichkeit der Prämisse neugierig geworden.

Da wurde der beste Dieb der Welt damit beauftragt, einen Geist aus einem Spukhaus zu stehlen. Da wollte man sehen wie er das bewerkstelligen wollte. Und dann auf einmal wurde daraus eine Serie welche um die anfänglichen Ereignisse einen größeren Plot webte der nicht immer zu überzeugen wusste, aber immer spannend war und einen frischen Hauch in das Horrorgenre brachte.

Mit dem Finale wird nun das zentrale Thema enthüllt, was eigentlich immer mit dem Genre der Spukgeschichten zu tun hat: die Angst vor dem Tod. Das ist eine der Urängste der Menschen und insofern sind Geister etwas tröstendes, da sie beweisen, dass es nach dem Tode noch etwas anderes gibt. Auch wenn es nicht angenehm sein muss, aber wenn erstmal etwas anderes möglich ist, warum dann nicht auch was Besseres? Das ist beruhigend und erhält Hoffnungen und Perspektiven. Andererseits ängstigt man sich vor Geistern weil sie die Sterblichkeit, die oft verdrängt sein kann, wieder offenbaren und einen damit konfrontieren, dass man selber eines Tages sterben muss.

Eng damit zusammen gehört die Frage ob man sein Leben wirklich lebt oder nur Kompromisse eingeht und nicht das tut, was man wirklich tun will. Auch diese Frage wird hier aufgeworfen. Aber man muss keine Angst haben, dass es hier eventuell sehr philosophisch zugehen wird. Diese beiden Aspekte geben die Motive der Protagonisten wieder, die auch durchaus in Frage gestellt werden, aber ansonsten überwiegen durchaus die Action und der Horror. Aber es gelingt doch selten solche Fragen unterhaltsam aufzuarbeiten. Insofern ist das schon Grund genug, um den Band zu lesen.

Auch sonst lohnt es sich, da es hier einige düstere Überraschungen gibt. Es gibt ordentlich Splatter, aber auch viel Atmosphäre welche sich vor allem aus dem Fundus des Gothic Horrors bedient. Das mag man klischeehaft und altmodisch empfinden, doch die Bilder sind kollektiv und es wird an einer Stelle im Buch genannt, dass die Bilder nicht wirklich das ist, was die Figuren sehen, sondern sie vielmehr die Vorgehensweise des Gehirns darstellen, um die Empfindungen und Eindrücke glaubwürdig auszudrücken. Man mag schmunzeln, das es sich damit der Autor und der Zeichner etwas einfach machen, konkretisiert aber auch, was man seit Jahrhunderten an alten Kirchen, Friedhöfen, Fledermäusen, etc. so schaurig wie romantisch empfindet.

Natürlich muss man bei der Serie die Prämisse erst einmal schlucken und es gibt einige kleinere Klischees, aber das schmälert nicht die Faszination. Obwohl die Serie im Fortlauf etwas von ihrer Schrägheit eingebüßt hat. Im Grunde kommt das Ende genau richtig, da in der Handlung etwas die Luft raus ist und die Gefahr drohte, sich ewig zu wiederholen.

Zeichnerisch ist das gut umgesetzt und Gastzeichner Ryp, der vor allem durch Crossed bekannt sein dürfte, zeigt in seinem Gastbeitrag wieder einmal wie sehr er von Geoff Darrow beeinflusst ist. Zugreifen.


Fazit:
Ein würdiges Finale, welches ebenso skurril ist wie die Vorgänger und doch in der Auflösung sehr logisch und konsequent ist. Spannend, blutig, voller Ideen, gut.


Ghosted 4: Ein gespenstischer Trip - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ghosted 4: Ein gespenstischer Trip

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,99

ISBN 10:
3957987210

ISBN 13:
978-3957987211

128 Seiten

Ghosted 4: Ein gespenstischer Trip bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Action und Spannung
  • gute Ideen
  • Konsequent
  • schräge Prämisse
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.09.2016
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Küss ihn, nicht mich 2
Die nächste Rezension »»
Pokémon SCHWARZ und WEISS 9
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.