SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Dusk Maiden of Amnesia 02

Geschichten:
Dusk Maiden of Amnesia vol. 2: (Tasogare Otome x Amnesia vol.2)
Autor, Zeichner: Maybe, Übersetzung: Josef Shanel

Story:

Das Mysterium um Yoko geht weiter. Wer ist sie? Was ist ihr Geheimnis? Und wieso ist sie an die Schule gebunden?



Meinung:

"Dusk Maiden of Amnesia 2" ist draußen! Und die Vorfreude ist groß. Zwar hatte der erste Band seine Schwäche. Doch insgesamt konnte der Manga von Maybe durchaus überzeugen.

Dabei fängt der Band etwas schwächlich an. Es ist die Story um ein rufendes Fenster. Wer vor diesem vorbeikommt und seinen Namen hört, der verliert in drei Tagen sein Leben. Auch Teiichi hört seinen Namen. Weil Yoko diesen ruft, als sie sich im wahrsten Sinne des Wortes sich auf ihn stürzt.

Man hat das Gefühl, das Maybe in dieser Story nicht so recht wusste, was er haben wollte. Eine Horror-Geschichte? Eine lustige Erzählung? Oder ein 08/15-Standardplot? Dieses Kapitel hat irgendwie Elemente von allen und fühlt sich merkwürdig unentschieden an. Fast so, als ob der Mangaka nicht wusste, wo er die Erzählung hinentwickeln wollte. Nur eins hat er erreicht. Das auch Momoe anscheinend etwas für den Protagonisten empfindet. Entwickelt der Manga etwa Harems-Untertöne? Man wird es sehen.

Was diesen Band aber dann unterm Strich lesenswert macht, sind alle anderen Geschichten, die zwar unterschiedlich heißen. Aber sie folgen einem roten Faden. Das Mysterium um Yoko wird etwas gelüftet und ein neuer Charakter wird eingeführt. Ein besonderer.

Kirie behauptet von sich, das Yoko ihre Großtante ist. Und sie ist in der Lage sie zu sehen. Was für eine interessante Dynamik sorgt, da sie die zweite Figur ist, die dazu in der Lage ist. Gleichzeitig scheint sie auch gegenüber ihrer Vorfahrin skeptisch zu sein. Sie bezeichnet sie als bösen Geist und meint sogar, das Teichi sich von seiner Lust blenden lässt.

Dieser neue Charakter ist interessant. Nicht nur wegen seiner besonderen Fähigkeit, sondern auch weil sie allgemein merkwürdig agiert. In dem einen Moment gibt sie sich selbstbewusst und darum bemüht, dem Mysterium um Yoko auf den Grund zu gehen. In dem nächsten Augenblick scheint sie dann allerdings wie gehemmt und vor allem im Umgang mit Teichi unsicher. Da das Ende des Bandes darauf hindeutet, dass sie ebenfalls weiterhin auftreten wird, darf man gespannt auf mehr sein.

Interessant ist ebenso die Ärztin Takamatsu, bei der sich die Protagonisten des Öfteren befinden. Sie scheint leicht zu erschrecken sein und ist auch gegenüber Horrorgeschichten empfindlich. Woran das liegt, erfährt man am Ende des Bandes. Sie ist einem sofort sympathisch.

Der Ecchi-Faktor der Reihe ist zwar weiterhin vorhanden. Doch erneut setzt Maybe diesen geschickt ein und nicht aufdringlich. Teilweise hat man sogar den Eindruck, dass die nackten Tatsachen eben das sind: Tatsachen, über die man keine weiteren Worte verlieren muss, einfach, weil sie nicht im Vordergrund stehen.

Auf jeden Fall sollte man in diesen Band "Reinschauen".



Fazit:

Der zweite Band von "Dusk Maiden of Amnesia" ist draußen. Und er fängt leider nicht so gut an, da man bei der ersten Story das Gefühl hat, das Maybe nicht wusste, wohin er mit der Geschichte wollte. Es fehlt der rote Faden. Doch danach dreht die Story auf und mit Kirie taucht eine neue, interessante Figur auf. Sie scheint in der Lage zu sein, Yoko wahrnehmen zu können. Ebenso abwechslungsreich ist die Ärztin Takamatsu. Und die Illustrationen passen hervorragend zur Story. Man darf auf den dritten Band gespannt sein.



Dusk Maiden of Amnesia 02 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Dusk Maiden of Amnesia 02

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Kazé

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-2889216772

194 Seiten

Dusk Maiden of Amnesia 02 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Einführung von Kirie
  • Die Ärztin Takamatsu
  • Zeichnungen von Maybe
Negativ aufgefallen
  • Erste Geschichte wirkt merkwürdig ziellos
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.06.2016
Kategorie: Dusk Maiden of Amnesia
«« Die vorhergehende Rezension
Xx me! 17
Die nächste Rezension »»
Miyako – Auf den Schwingen der Zeit 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.