SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Saga der Zwerge 2: Ordo von den Talion

Geschichten:
Die Saga der Zwerge 2: Ordo von der Talion
Original:
Nains 2: Ordo du Talion
Text: Nicolas Jarry
Zeichnungen: Pierre-Denis Goux
Farbe: Digikore Studios
Übersetzung: Tanja Krämling

Story:
Ordo steht unter einem Fluch, denn er ist nicht nur das sechste Kind seiner Eltern, sondern wurde auch noch am sechsten Tag des sechsten Monde geboren, deshalb sind seine Eltern froh, den Jungen loszuwerden, als er ein gewisses Alter erreicht hat – etwas, was den Jungen und seine Geschwister zutiefst erschüttert.

Von nun an führt er ein Leben voller Gewalt. Sechs Jahre wird er in den Gossen einer großen Stadt alleine gelassen, um zu lernen, wie man sich durchschlägt und wie man hart wird, erst danach beginnt eine genau so grausame Ausbildung. Heba, eine Zwergin in seinem Alter ist die Einzige, die durchhält.

Später führt Ordo die Anweisungen seines Meisters aus, um selbst ein vollwertiges Mitglied des Ordens der Talion zu werden. Als Attentäter beseitigt er Gefahren, indem er die Verantwortlichen vorher tötet, aber immer bewahrt er sich dabei auch noch einen Funken Anstand. Deshalb erwartet ihn auch bald eine schwere Prüfung. Sein nächstes Opfer soll Heba werden …



Meinung:
Die Saga der Zwerge ist eine locker zusammenhängende Reihe von einzelnen Geschichten. Wie bei der „Elfen“-Reihe werden verschiedene Aspekte und Gruppen des Fantasy-Volks vorgestellt und beweisen, dass diese genau so schillernd und vielseitig sind, wie andere Rassen auch.

Diesmal wird mit Ordo von der Talion ein besonders dunkles Kapitel aufgeschlagen, denn der junge Zwerg gehört einer Gruppierung an, die im verborgenen agiert und aus den Schatten heraus handelt. Er ist ein Assassine, eine ausgebildete Mordmaschine.

Eigentlich sollte er auch keinen Funken Gefühl besitzen, aber wie auch schon Redwin ist Ordo ein Außenseiter, der genau das nicht macht, was man von ihm erwartet. Denn auch wenn er lange Jahre gehorcht, er kennt seine Grenzen.

Das alles ist eingebettet in ein spannendes Fantasy-Abenteuer, das sich leicht und flüssig lesen lässt und durch wuchtige Bilder in Erinnerung bleibt. Die Geschichte ist düster und voller Gewalt, aber sie räumt auch gründlich mit den Klischees um die „lustigen Gesellen“ auf.



Fazit:
Ordo von den Talion schafft es, Die Saga der Zwerge noch etwas spannender zu gestalten und dem Hintergrund weitere Facetten hinzuzufügen. Zwar werden auch hier allerlei Klischees bedient, sie sorgen aber gerade dafür, dass die Geschichte um so spannender und actionreicher wird.

Die Saga der Zwerge 2: Ordo von den Talion - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Saga der Zwerge 2: Ordo von den Talion

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Splitter

Preis:
€ 14.80

ISBN 13:
978-3958392458

56 Seiten

Die Saga der Zwerge 2: Ordo von den Talion bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Der komplexe Hintergrund entwickelt sich spannend weiter
  • Ein spannender Blick auf die düstere Seite der Zwerge
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.06.2016
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Howard the Duck 1: Ein Erpel für alle Fälle
Die nächste Rezension »»
110 - Keine Nummer unter diesem Anschluss
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.