SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.184 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Der Araber von morgen, Band 2

Geschichten:
Eine Kindheit im Nahen Osten (1984 - 1985)
Aus dem Französischen „L´Arabe du Futur 2
Autor, Zeichner und Farben: Riad Sattouf


Nach dem mit Preisen überhäuften ersten Band, welcher die Jahre 1978 bis 1984 beschreibt, setzt Riad Sattouf seine Lebensgeschichte nun mit den Jahrgängen ´84 und ´85 fort.
Die Familie ist nach Syrien zurückgekehrt und lebt auf einem Dorf, wo auch die Familie des Vaters wohnt. Seine französische Mutter versucht so gut es geht den Haushalt zu erledigen, wobei es eigentlich an allem fehlt. Der Autor beschreibt die Ereignisse durchgängig aus seiner Sicht, so dass natürlich auch viele Sachen zur Sprache kommen, mit denen sich Kinder so beschäftigen. Der Leser verfolgt Riad beim Herumstromern mit seinen Cousins oder beim täglichen Schulunterricht. Wird bis auf die ständige Mangelwirtschaft ansonsten nicht viel über das politische Syrien berichtet, sieht es in der Schule schon anders aus. Riad lernt hier Lesen mit dem Koran, muss mehrmals täglich die Nationalhymne singen und wird aufgrund seiner blonden Haare gleich am ersten Tag von der Lehrerin gefragt, ob er Jude sei. Dass Mitte der 80iger Jahre noch die Prügelstrafe in syrischen Schulen an der Tagesordnung steht, ist jetzt weniger erschreckend, zumal der Autor diese Szenen relativ witzig darstellt.

Dieser Punkt findet sich auch in allen weiteren Erlebnissen wieder. Riad Sattouf läuft nicht als Moralapostel durch das syrische Hinterland, sondern als naives Kind, das interessiert die Leute beobachtet und auch kleinste Details aufschnappt. Dies sorgt beim Leser für einige Lacher, da die syrische Gesellschaft oftmals sehr widersprüchlich dargestellt wird und viele Szenen unfreiwillig komisch sind. Besonders unterhaltsam sind die Situationen mit seinem Vater. Dieser baut ordentlich Druck auf, dass aus Riad ein richtiger Mann wird, übertreibt maßlos bei jeder Gelegenheit und versucht sich bei den örtlichen Generälen einzuschleimen, um eine Anstellung an der Universität zu erlangen. Die Darstellung der Generäle ist ebenfalls sehr interessant, da diese wenig verdeckt mit ihrem Luxus prahlen ("Umm Hassan hat vier Kilo Gold!"), während der überwiegende Teil der Bevölkerung unter Blechdächern sein Dasein fristet.  

Die Handlung ist folglich sehr vielseitig und vermittelt einen tiefgehenden Eindruck von Syrien unter der Herrschaft von Hafiz al-Assad. Dabei gelingt es Riad Sattouf die politische Zustände weitestgehend auszublenden bzw. eher im Versteckten zu thematisieren. Stattdessen wird der Alltag der Bevölkerung in den Mittelpunkt gerückt, was mit Wissen der derzeitigen Zerstörungen und Vertreibungen wirklich ein hochinteressanter Aspekt ist.

In vier Farbtönen gehalten wird die Story von Sattouf grafisch umgesetzt. Dabei setzt er durchgängig auf kleinformatige Zeichnungen und geht mit Details und einer Hintergrundgestaltung eher sparsam um. Im Mittelpunkt der Zeichnungen stehen immer die Figuren und vor allem deren Mimik und Ausdrucksweisen. Mittels kleinen Pfeilen weist der Autor immer wieder auf besondere Gesten oder auf wichtige Reaktionen hin.

Der zweite Teil seiner Erzählung „Der Araber von morgen“ überzeugt folglich durchgängig mit einem starken humorvollen Inhalt, bei dem der Alltag in Syrien detailreich vorgestellt wird. Da der Autor alles aus den Augen eines Kindes schildert, rücken auch kleinere Dinge, wie Kinderspiele, der Schulalltag und wilde Fingergesten in den Blick des Lesers. Dies wirkt sehr sympathisch und macht diese Graphic Novel zu einem wirklich empfehlenswerten Buch, das man gerne auch drei- oder viermal in die Hände nimmt.

Der Araber von morgen, Band 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der Araber von morgen, Band 2

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Knaus Verlag

Preis:
€ 19,99

ISBN 13:
978-3-8135-0724-9

160 Seiten

Der Araber von morgen, Band 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • enthält viele kuriose Details zum Leben in Syrien
  • kein moralischer Zeigefinger und ohne politische Wertung
  • humorvolle Darstellungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.03.2016
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Daisy aus Fukushima
Die nächste Rezension »»
Totality – Fliegende Schatten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.