SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.045 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hack / Slash 13: Die dunkle Seite

Geschichten:

Der gute Sohn

Text: Justin Jordan, Zeichnungen: Daniel Leister, Farben: Mark Englert & Carlos Badilla

Der Fall des Killers und des Königs der Spione

Text: James Lowder, Zeichnungen: Matt Merhoff, Farben: Carlos Badilla

Hack/Slash/Repeat

Text: Steve Seeley & Michael Moreci, Zeichnungen: Emilio Laiso, Farben: Rosario Costanzo

Ein Stück Hölle

Text: Josh Blaylock, Zeichnungen: Joe Song, Farben: Ben Ellebracht



Story:
In vier neuen Geschichten wird in diesem Band die Story rund um die Slasher-Jäger Cassandra und Vlad weitergesponnen. Zunächst ist Vlad dabei nach wie vor ans Bett gefesselt und nur das auffinden seiner leiblichen Familie verspricht Heilung. Kurzer Hand macht sich Cassie auf die Suche um ihren Freund zu retten. Im Anschluss sind die beiden Jäger dann hinter dem so genannten Katalog-Killer her, welcher seinen Opfern mit einem riesigen Holzhammer den Schädel einschlägt, doch irgendetwas scheint hier nicht ganz zusammen zu passen. Als wäre das noch nicht genug und um dem ganzen die Krone aufzusetzen tauchen dann, in den letzten beiden Geschichten auch noch ein unsterblicher, Engel und Dämonen auf. Langweile kommt bei Fräulein Hack und ihrem Begleiter also mit Sicherheit nicht auf…



Meinung:
Wie bei Hack/Slash üblich sind auch in diesem Band wieder alle Geschichten von unterschiedlichen Autoren und Künstlern, sodass diese sich immer ein wenig voneinander unterscheiden, sowohl was den Schreibstil als auch was die Illustrationen angeht. Visuell sind sie dabei aber immer noch mehr an einander angepasst als man es sonst von Werken dieser Machart gewohnt ist.
Story Nummer eins, „Der gute Sohn“, ist recht gradlinig erzählt und ist eine klassische Jagt-Geschichte mit viel Action aber eher weniger Überraschungen und Wendungen. Optisch fällt hier, besonders im zweiten Teil, die sehr gekonnte, einheitliche Beleuchtung der Panels auf. Der Zeichenstil ist, was die Proportionen der Figuren angeht, sehr natürlich gehalten und allgemein recht detailreich, was aber gezielt in actionreichen Szenen verringert wird um den Focus auf das Geschehen zu lenken.
In der zweiten Geschichte ist der Erzählstil dann eher etwas verschachtelt und baut darauf die Spannung durch Twists aufrecht zu erhalten. Zudem wird sie immer wieder von Passagen unterbrochen, die keinen direkten Bezug zu ihr zu haben scheinen, was zeitweise recht irritierend wirken kann. Die Illustrationen sind hier ähnlich wie die in Geschichte eins, was die Proportionierung angeht, wirken dabei aber aufgrund der Kolorierung und Strichführung wesentlich sauberer.
Geschichte drei ist dann wieder extrem gradlinig erzählt und Spannung kommt, auch aufgrund des direkten Vergleichs mit ihrem Vorgänger, kaum auf. Nimmt man dann auch noch ins Gewicht wie kurz sie ist wirkt diese Story ein wenig wie eine Filler-Folge in einer TV-Serie. Zwar macht sie nicht wirklich etwas falsch, schafft es aber nicht mit dem hohen Standard der sie umgebenden Geschichten mitzuhalten. Die grafischen Darstellungen ähneln hier sehr denen in der ersten Story, wobei die Gesichter etwas runder gehalten sind und die allgemeine Atmosphäre, auch durch Schattierungen, dunkler gehalten ist.
Auch wenn sie nicht mit der zweiten Story mithalten kann ist die letzte Geschichte in diesem Band wieder ein bisschen weniger Gerade und hat ein bis zwei mehr oder weniger vorhersehbare Wendungen. Die größte Stärke sind hier aber definitiv die interessanten Charaktere, welche dem Leser neben den beiden Hauptfiguren präsentiert werden. Optisch wird zwischen sauberem Stil in den Nahen und eher unsauberem in den anderen Aufnahmen geschwankt. Die Proportionen sind wieder natürlich gehalten und auch die Gesichter sind wieder eher schmal.



Fazit:
Hack/Slash 13: Die dunkle Seite ist für Fans der Serie sowieso ein Pflichtkauf aber auch wer sie noch nicht kennt schafft hier einen relativ einfachen Einstieg und das obwohl der Band mit dem zweiten Teil einer bereits angefangenen Story beginnt. Mit viel Blut und heißen Körpern bleibt die Serie sich selbst auf jeden Fall selbst treu!



Hack / Slash 13: Die dunkle Seite - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hack / Slash 13: Die dunkle Seite

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 19.80

ISBN 13:
9783864253539

144 Seiten

Hack / Slash 13: Die dunkle Seite bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Coole Charaktere in der 4. Story
  • Kontinuierliche Spannung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.04.2016
Kategorie: HACK/slash
«« Die vorhergehende Rezension
Tales of Symphonia EX
Die nächste Rezension »»
Naruto The Movie: Sondermission im Land des Mondes 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.