SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.191 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman Sonderband 47: Convergence

Geschichten:
Batman Sonderband 47: Convergence
Convergence Batman: Shadow of the Bat 1, 2

Autor: Larry Hama, Zeichner: Philip Tan, Rick Leonardi, Inker: Jason Paz, Rob Hunter, Dan Green, Colorist: Elmer Santos

Convergence Detective Comics 1, 2
Autor: Len Wein, Zeichner: Denys Cowan, Inker: Bill Sienkiewicz, Colorist: Chris Sotomayor, Felix Serrano

Convergence Batman and the Outsiders 1, 2
Autor: Marc Andreyko, Zeichner: Carlos D`Anda, Colorist: Gabe Eltaeb

Convergence Batgirl 1, 2

Autor: Alisa Kwitney, Zeichner: Rick Leonardi, Inker: Mark Pennington, Colorist: Steve Buccellato


Story:
Auf dem lebenden Planeten Telos befindensich auch verschiedenen Versionen von Gotham und Metropolis. Als es dann zu den geforderten Kämpfen kommt, müssen verschiedene Versionen von Batman und seinen Freunden gegen ihre ausgewählten Gegner antreten.So muss sich Batman mit Azrael verbünden, Robin und Huntress bekommen es mit Genosse Superman zu tun, Batman und die Outsiders müssen gegen Mutanten vorgehen. Spoiler hingegen versucht mit Hilfe von Red Robin und dem ehemaligen Batgirl Cassandra wieder fit für einen Kampf zu werden.


Meinung:
Angesichts des großen DC-Events Convergence, gibt es nicht nur ein Crossover welches in einer eigenen Reihe im Heftformat präsentiert wird, sondern es sind auch alle einzelnen Serien zu den Helden des DC-Universums betroffen. Was nicht sonderlich verwunderlich ist, da sie natürlich eine große Rolle in den Schlachten spielen. Zur Erinnerung: auf dem personifizierten Planeten Telos hat Brainiac Städte aus verschiedenen Epochen und Alternativwelten des DC-Universums zusammengetragen und zwingt nun die Helden der jeweiligen Stadt dazu gegeneinander anzutreten. Natürlich nimmt man da oftmals die bekannten und beliebten Stars wie Batman. Einzig verwunderlich ist, dass es viele verschiedene Versionen des jeweiligen Helden gibt und nicht nur die Inkarnationen aus verschiedenen Realitäten genommen werden, sondern auch diejenigen aus verschiedenen DC-Epochen. Dazu zählen auch die Alternativwelten, welche damals als Elseworlds-Abenteuer bezeichnet wurden, um den Helden in einer frischen und anderen Version zu zeigen, die mit dem eigentlichen DC-Universum nichts zu tun hat. Jetzt wird das mit eingebunden.

Batman-Fans dürfte das freuen, wobei gerade bei diesem monumentalen Charakter im Laufe der Jahre wenige Änderungen vorgenommen worden sind. Jedenfalls was die eigentliche Persönlichkeit betrifft. Neuerungen gab es eher dezent im Kostüm und wenn schon etwas umgekrempelt worden ist, so eher das Umfeld in dem Batman agiert. So waren phasenweise die Abenteuer sehr Science-Fiction-lastig oder humorvoll oder aber sehr düster bis hin zur Brutalität. Und so ist dieser Sonderband von vornherein mit einem leichten Handicap ausgestattet, was teilweise noch verschärft wird.

Vor allem die erste Story ist enttäuschend. Da sieht man den Batman kurz nach der Knightfall-Saga, der seinem gerade erst verheilten Rücken noch nicht viel zutraut und der nun zusammen mit Azrael einen Kampf eingehen muss. Erstaunlich daran ist nur, dass die Rivalität zwischen den beiden, schließlich kämpften sie am Ende von Knightfall gegeneinander, ohne allzu große Konsequenzen bleibt. Hier ist nur eine Diskussion aufgrund der verschiedenen Vorgehensweisen zu finden. Generell ist Batman hier sehr geschwätzig und auf Konsens ausgelegt. Was ihn sehr pfadfinderhaft wirken lässt. Ist das Ironie? Schließlich wirft der dunkle Ritter eben immer Superman vor das er wie ein großer Pfadfinder sei. Die Zeichnungen von Philip Tan sind sehr gut, während der zweite Teil deutlich abfällt. Auch was die Story angeht. Schade.

Im zweiten Zweiteiler bekommen es Robin und Huntress von Erde 2 mit Genosse Superman und dem sowjetischen Batman zu tun. Eine spannende Geschichte, die auch zeichnerisch überzeugt (dank Bill Sienkiewicz), aber auch einiges an Dramatik vermissen lässt und immer eine Spannung verspricht die letztlich nicht eingehalten wird.

Aber gerade die Geschichte mit Batman und den Outsiders ist die Beste in diesem Band. Da werden nicht nur die Schicksale der Charaktere beleuchtet, sondern man schafft es, in kleinen Episoden allen Charakteren eine Tiefe und Persönlichkeit zu verleihen.

Abgerundet wird der Paperback mit dem ehemaligen Batgirl Cassandra Cain, Spoiler und Tim Drake als Red Robin. Ein Wiedersehen mit den Charakteren ist besonders schön und man hatte sich ja schon lange gefragt was mit Spoiler im neuen DC-Universum wohl wäre. Zur Erinnerung: sie war mal Robin und Batgirl, bekam als Teenager ein Kind und wurde letztlich im Laufe der Kriegsspiele ermordet. Auch das Schicksal vom ehemaligen Batgirl Cassie war lange schleierhaft. Erstaunlich ist aber, dass gerade der einstige Publikumsliebling Tim Drake, der als erster Robin eine eigene Serie bekam, hier einen sehr unsympathischen Eindruck macht. Allerdings ist dieses Team-Up auch wieder recht geschwätzig geworden und alle setzen auf Konsens. Hier ist eindeutig die Beziehung zwischen den Figuren wichtiger als die Action die dann auch sehr kurz und dürftig ausfällt.

Insgesamt kann dieser Band also nicht komplett überzeugen und ist erstaunlich lahm und geschwätzig ausgefallen.


Fazit:
Auch wenn das Wiedersehen mit einigen Charakteren schön ist, so sind die Gegner weder beängstigend, noch halten die Geschichten ihr Versprechen. Insgesamt ist es viel zu geschwätzig ausgefallen und insofern enttäuschend. Zeichnerisch kann aber einiges wieder wett gemacht werden.


Batman Sonderband 47: Convergence - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman Sonderband 47: Convergence

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,99

ISBN 10:
3957986621

ISBN 13:
978-3957986627

196 Seiten

Batman Sonderband 47: Convergence bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Wiedersehen mit bekannten Charakteren
  • manche Zeichenbeiträge
Negativ aufgefallen
  • geschwätzig
  • Storys bleiben hinter Potential zurück
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.04.2016
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Terra Formars 7
Die nächste Rezension »»
Bob Marone 2: Der Duft der rosa Yetis
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.