SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.353 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Der Zorn des Poseidon

Geschichten:

Der Zorn des Poseidon

Autor und Illustrationen: Anders Nilsen



Story:
Viele Jahrtausende sind vergangen seit der großen Zeit der Götter und heute haben diese nicht mehr wirklich viel zu melden. In „Der Zorn des Poseidon“ erzählt der Autor Anders Nilsen in acht kurzen Geschichten was einige griechische Götter heute so treiben und auch die ein oder andere Story aus dem Leben von Gott persönlich wird zum besten gegeben.



Meinung:
Das erste was einem bei diesem Buch auffällt ist der besondere Schreibstil des Autoren. Anstatt dem Leser die Geschichte nur zu erzählen wird dieser von Nilsen in den meisten Fällen direkt mit einbezogen, indem er Formulierungen wie „Stell dir vor du bist Poseidon!“ oder „Du erinnerst dich…“ verwendet.
Die Götter werden dabei dargestellt wie Menschen, die einmal ganz oben waren und nun nur noch als Schatten ihrer selbst existieren, was dem ganzen eine nachdenkliche, wenn nicht fast schon traurige Note verpasst, was einem aber erst bei den späteren Geschichten auffällt. Zu Anfang überwiegt nämlich noch der Humor. Die einzelnen Witze sind zwar nicht besonders häufig aber dafür so gut und zudem noch geschickt platziert, dass sie eines der, wenn nicht sogar das, Highlight dieses Buches darstellen. Im Laufe des Buches nehmen diese dann allerdings langsam ab, wofür dann die Nachdenklichkeit in den Vordergrund tritt, wodurch eine ausgesprochen interessante Veränderung davon entsteht, wie man die Texte aufnimmt.
Die achte Geschichte, welche den Namen „Appendix: Der gefallene Engel“ trägt ist zudem, wenn man so will, ein exklusiver Bonus für die Käufer der deutschen Ausgabe dieses Buches, da diese im Original bisher nicht veröffentlicht wurde.
Ein Kritikpunkt, welcher zwar eventuell noch ausgebessert werden könnte, soll hier allerdings neben all dem Lob nicht unerwähnt bleiben und das ist die Tatsache, dass der Korrekturleser für die deutsche Übersetzung anscheinend gerade Urlaub hatte als dieses Buch durch gewunken wurde. Angefangen tut dies schon beim Inhaltsverzeichnis, in welchem, fälschlicher Weise, ein Kapitel zwei Mal aufgelistet ist, wodurch der Name eines anderen wegfällt. An anderer Stelle passiert es dann auch noch, dass ein Satz am Ende der Seite einfach abgeschnitten und dann nicht mehr zu Ende geführt wird oder, dass sich der exakte Wortlaut in einem Satz wiederholt.
Optisch ist das Buch so aufgebaut, dass der obere Teil der Seite immer von einem quadratischen Schattenriss eingenommen wird, welcher illustriert, was der darunter liegende Text erzählt. Die Schattenriss-Zeichnungen selbst sind dabei gänzlich in schwarz und weiß gehalten. Auch wenn die Illustrationen für das Verständnis der Texte nicht unbedingt nötig wären stellen sie doch eine nette künstlerische Ergänzung dar.



Fazit:
„Der Zorn des Poseidon“ fühlt sich, mit seinem Humorvollen aber doch nachdenklich stimmenden Schreibstil und seinen schlichten aber gleichzeitig aussagekräftigen Illustrationen, an wie ein Bilderbuch für Erwachsene. Dabei macht es allgemein so viel richtig, dass man ihm seine kleinen Fehler gerne verzeiht.



Der Zorn des Poseidon - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der Zorn des Poseidon

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Avant Verlag

Preis:
€ 24.95

ISBN 13:
9783945034293

96 Seiten

Der Zorn des Poseidon bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Interessanter Schreibstil
  • Ungeheuer treffsicherer Humor
Negativ aufgefallen
  • Offensichtliche Versäumnisse beim Korrekturlesen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.02.2016
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Die Verwerfung
Die nächste Rezension »»
Buster Keel 12
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.