SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.198 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman Sonderband 46: Todesspiel

Geschichten:
Batman Sonderband 46: Todesspiel
Freunde
(Batman Annual 3)
Autor: James Tynion IV, Zeichner: Roge Antonio, Colorist: Nick Filardi

Der Kampf um die Burnside Bridge (Batgirl: Endgame 1)
Autor: Cameron Stewart, Brenden Fletcher, Zeichner / Colorist: Bengal

Gruselabend mit dem Joker (Gotham Academy: Endgame 1)
Autor: Becky Cloonan, Brenden Fletcher, Clio Chiang, Joy Ang, Vera Brosgol, Zeichner: Jeff Stokely, Clio Chiang, Joy Ang, Vera Brosgol, Colorist: Jenny Donovan, Sonia Oback

Arkham Manor: Todesspiel (Arkham Manor:  Endgame 1)
Autor: Frank Tieri, Zeichner: Felix Ruiz, Roberto Viacava, Walden Wong, Christian Duce, Colorist: Nick Filardi

Story:
Gotham befindet sich unter dem Einfluss des Jokers. Batgirl versucht Bewohner über eine Brücke zu evakuieren, während sich Schülerinnen in der Gotham Academy verstecken und sich die Zeit mit Geschichten vertreiben. In Arkham ist allerdings der Teufel los. Während einer der Aufseher versucht zu entkommen, erinnert sich ein Patient an seine Begegnungen mit dem Joker.


Meinung:
Der 46. Sonderband von Batman enthält vier Storys zu dem Event Todesspiel der sich gerade durch die Seiten der Batman-Hefte zieht. Allerdings muss man die eigentliche Saga nicht zwangsläufig kennen, um diese Geschichten des Sonderbandes zu lesen. Es reicht zu wissen, worum es im Kern geht. Der Joker ist wieder da und monströser und brutaler als zuvor. Er setzt ganz Gotham einer modifizierten Variante seines Joker-Gases aus, welches diesmal nicht unmittelbar tödlich ist, sondern die Betroffenen dem Joker ähnlich macht. Kichernd und mordlustig streifen diese durch die Straßen und halten Batman und seine Verbündeten in Atem.

Soweit der Hintergrund vor dem diese vier Geschichten spielen. Wenn die eigentliche Eventstoryline das saftige Steak ist, dann ist dieser Band eher die Gemüsebeilage. Er reichert den Hauptgang an, man kann aber auch darauf verzichten ohne gleichzeitig den Genuss des Hauptgerichts zu schmälern. Vor allem da nur zwei der Stories unmittelbar in die Haupthandlung eingepasst werden können. Im Grunde hätten drei der vier Geschichten auch sehr gut in die jüngst erschienene Joker-Anthologie gepasst da in ihnen das hauptsächliche Thema darin besteht welche Wirkung der Joker auf andere hat.

Die erste Story gehört zu dem letztgenannten Aspekt. Ein Journalist wird vom Joker als Freund auserkoren und verfällt langsam dem Wahnsinn. Mit dem Todesspiel hat das eigentlich nichts zu tun, ist aber sehr faszinierend aufgebaut, da man nie sicher sein kann was nun der Wahn des Protagonisten ist und was die überprüfbare Wirklichkeit. Bis zum Ende wird das offen gehalten und die Spannung wird stetig gehalten.

Was man von der zweiten Story nicht gerade sagen kann. Batgirl versucht einige Nicht-Infizierte über eine Brücke zu evakuieren. Das ist eine reine Actionstory und eher das Fett am Steak. Manche mögen es, man kann es aber auch wegschneiden. Jedenfalls hat man diese kleine Erzählung schnell wieder vergessen. Interessant ist aber die Erzählweise. Es werden keine Worte benutzt und die Zeichnungen sind zwar recht dynamisch und charmant, aber sie wirken etwas zu niedlich und cartoonhaft um wirklich eine bedrohliche Stimmung herzustellen.

Wohingegen die dritte gerade auf diese Bedrohlichkeit baut. In der Gotham Academy sitzen einige Schülerinnen und erzählen sich Geistergeschichten welche allesamt vom Joker handeln. Das ist ganz nett und eine schöne Idee, weil ein uraltes Erzählschema aufgegriffen wird, was nicht nur darauf hinweist das Comicautoren symbolisch als Erzähler am Lagerfeuer gelten können, sondern schafft auch eine Metaebene weil durch die Erzählungen und das damit verbundene Aufgreifen von Varianten alter Geistergeschichten deutlich wird, das der Joker auch eine Fortführung des Archetypus des Narren ist.

Am ehesten gehört noch die letzte Geschichte zum eigentlichen Event und kann eine düstere und spannende Action liefern. Sie handelt von einem Aufseher der Irrenanstalt Arkham und wie er den Ausbruch der Insassen erlebte, wobei er ungewöhnliche Verbündete fand, um der Gefahr zu trotzen. Das ist eine sehr spannende und düstere Actionstory welche inhaltlich recht dünn ist, aber vor allem durch die Zeichnungen zu bestechen weiß.

Insgesamt ist es ein recht netter Band, der vor allem Fans zufrieden stellen wird. Haben muss man ihn aber nicht.


Fazit:
Ganz nett. Es gibt schöne Ansätze, aber richtig zünden wollen nur wenige der Stories. Für das eigentliche Event sind sie verzichtbar, lassen aber deutlich werden welche Wirkung der Joker auf andere hat.

Batman Sonderband 46: Todesspiel - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman Sonderband 46: Todesspiel

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,99

ISBN 10:
395798601X

ISBN 13:
978-3957986016

116 Seiten

Batman Sonderband 46: Todesspiel bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • zeichnerische Umsetzung
  • Meta-Ebene
  • Spiel Wahn und Wirklichkeit
Negativ aufgefallen
  • etwas seicht
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.02.2016
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
1001 Knights 6
Die nächste Rezension »»
Grimm Fairy Tales 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.