SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.725 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Tag X Band 2: Die Kennedy-Gang

Geschichten:
Der Tag X Band 2: Die Kennedy-Gang (Jour J - Le Gang Kennedy)
Autor: Fred Duval, Jean-Pierre Pécau, Zeichner: Colin Wilson

Story:
Im Jahr 1947 haben die Kennedys ein großes Problem. Nach einem Anschlag der Hells Angels Charles Lindberghs gehen ihre Alkoholvorräte zu Ende. Also brechen Joe Kennedy Junior und sein Bruder Jack nach New Orleans auf, um neuen Stoff zu besorgen. Und geraten in einen wahren Höllentrip.

Meinung:
Jetzt liegt Band 2 der Serie "Tag X" vor. Und das Kreativteam blieb dasselbe. Die Geschichte wurde von Fred Duval und Jean-Pierre Pécau geschrieben, derweil Colin Wilson erneut die Story zeichnerisch umsetze. Es handelt sich hierbei um den ursprünglich zehnten Band der Reihe. Hierzulande hat Panini die Fortsetzung schon angekündigt. Das Album wird "Russen auf den Mond" heißen, im April 2016 herauskommen und von Philipe Buchet (Sillage) illustriert werden.

Amerika, 1947: Seit die Amerikanische Union vor 200 Jahren den Krieg gegen die französisch-kanadischen Truppen verloren hatten, besteht ihr Staatsgebiet nur aus dem puritanischem Norden. Die Prohibition dauert immer noch an. Und zu den größten Profiteuren gehört der Kennedy-Klan.

Doch die haben Probleme. Die Hells Angels von Charles Lindbergh haben ein wichtiges Lagerhaus zerstört. Und somit haben sie kaum noch Vorräte. Der Patriarch der Familie schickt daraufhin seine zwei Söhne Joe Junior und Jack nach New Orleans, um dort Nachschub zu organisieren.

Allerdings wird dies eine Reise in die Hölle. Denn die Konkurrenten der Familie wollen die Chance nutzen, um ihr endgültig zu schaden. Und in New Orleans selbst herrscht Misstrauen und ein grassierender Rassismus. Schon bald müssen die Kennedys neben ihrer Suche nach Alkohol auch noch um ihr Leben fürchten.

Wenn man sich "Die Kennedy-Gang" durchliest, fällt einem auf, dass das Kreativteam offener und frecher mit der Zeit spielen. Denn was man in diesem Band zu Gesicht bekommt ist das Ergebnis eines großen Ereignisses in der Vergangenheit, das innerhalb der Geschichte nicht erwähnt oder näher definiert wird. Aber die Auswirkungen dieses Geschehens sind enorm und weitreichend.

So gibt es eine Szene, in der eine Jacquiline Bouvier auftritt. Wem der Name nichts sagt? Es handelt sich dabei um den Geburtsnamen von Jackie Kennedy, der berühmten Witwe JKFs. Und das ist nur ein Beispiel von vielen, mit denen gezeigt wird, wie die Geschichte sich verändert hat.

Und wie man es von dem Kreativteam nichts anders gewohnt ist, ist die Story düster. Es wird hier nicht eben zimperlich umgegangen, mit den Gemütern. Man erfährt, dass Adolf Hitler 1947 immer noch an der Macht ist. Und das Amerika sich vom Rest der Welt isoliert hat.

Vordergründig geht es hier den Versuch der Kennedy-Brüder, neuen Alkohol zu besorgen. Hintergründig ist es hingegen eine Reise in die Hölle. Eine Reise, in der deutlich gemacht wird, dass der Rassismus gut verborgen ist, jedoch jederzeit wieder ausbrechen kann. Da werden Einwanderer von der Polizei hingerichtet, einfach so. Und das Schlimme ist, dass es sich bei dem Vertreter für Recht und Ordnung um einen Indianer handelt!

Die Story entwickelt sich spannend und unvorhersehbar. Immer wieder werden Hinweise darauf eingebaut, wie sehr die Welt sich verändert hat. Doch um ehrlich zu sein, sind das dann am Ende zu viele Fingerzeige. Die Autoren übertreiben es, in dem sie quasi mit dem Holzhammer vorgehen und einem wiederholt einhämmern, wie anders die Realität geworden ist. Dabei hätte man manche Sachen wie dem Auftritt eines alten Soldaten sicher wegstreichen können. Es hätte keinen gestört.

Dabei sind die Illustrationen von Colin Wilson erneut über jeden Zweifel erhaben. Man kann sich an seinen Zeichnungen nicht sattsehen. Und immer wieder fällt einem auf, wie unterschiedlich die Figuren wirken. Jeder Charakter ist anders und lässt sich eben nicht nur auf Grund der Haare unterscheiden, sondern auch durch die Körpergröße und die Kopfform. Deshalb wird der zweite Band zum "Reinschauen" empfohlen.


Fazit:
Die Story mag eine andere sein, doch das Kreativteam von "Tag X Band 2: Die Kennedy Gang" ist dasselbe. Die Schaffer dieser Erzählung spielen offener und frecher mit der Vergangenheit. Das Ergebnis ist eine wie gewohnt düstere Story, in der es unter anderem um Rassismus geht. Schade nur, dass die Autoren es mit den Hinweisen auf die veränderte Realität es übertreiben. Trotzdem bleibt die Geschichte spannend und die Illustrationen von Colin Wilson sind sowieso grandios.

Tag X Band 2: Die Kennedy-Gang - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Tag X Band 2: Die Kennedy-Gang

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Panini

Preis:
€ 14,99

ISBN 13:
978-3957984548

56 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Offenes und Freches Spiel mit der Zeit
  • Düstere, Spannende Story
  • Super Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Zu viele Hinweise auf Veränderungen der Zeit
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.01.2016
Kategorie: Tag X
«« Die vorhergehende Rezension
Soul Eater Guide Book
Die nächste Rezension »»
Black Bullet Novel 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.