SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Corpse Party 1

Geschichten:
Corpse Party – Blood Covered 1
Autor:
Makoto Kedouin
Zeichner: Toshimi Shinomiya

Story:
Während eines Schulfestes beschließen einige Schüler auf den Vorschlag von Ayumi Shinozaki, die nicht nur Klassensprecherin ist, sondern auch Liebhaberin des Okkulten, ein Ritual durchzuführen, um sich ewige Freundschaft zu schwören. Dabei müssen aber viele Regeln punktgenau beachtet werden.

Leider geschieht das, was geschehen musste – etwas geht bei dem Schwur schief und die Jugendlichen finden sich plötzlich in den Ruinen des Vorgängerbaus ihrer Schule wieder, einem Gebäude in dem, Gerüchten zufolge, viele grausame Dinge geschehen sind.

Zwei der Schülerinnen, Seiko und Naomi bekommen dies besonders deutlich zu spüren, bewegen sie sich doch nun durch ein Gebäude, in dem die anderen nicht mehr aufzufinden sind und an jeder Ecke gefährliche Geister lauern die sie ins Verderben reißen wollen. Aber manch eine verlorene Seele sucht auch nur nach Hilfe … und weiß Dinge, die für sie wichtig werden könnten.



Meinung:
Corpse Party – Blood Covered wurde nach einem gleichnamigen Konsolenspiel gestaltet, entwickelt aber als Manga eine ganz eigene Dynamik. Der Auftakt scheint nicht ganz neu zu sein – eine Gruppe von Schülern wagt es, sich mit dem Übersinnlichen einzulassen und muss einen hohen Preis dafür bezahlen.

Anstatt aber gleich zu den Klischees überzugehen, die jeden Slasher-Movie oder jedes ähnlich geartete Game ausmachen, nimmt sich die Geschichte erst einmal Zeit, sich auf nur zwei der gut zehn Personen zu konzentrieren und ihren Irrweg durch das alte Gebäude zu beschreiben.

Aus ihm scheint es kein Entkommen zu geben, das wird Seiko und Naomi gleich mehrfach durch die Leichen ihrer Vorgänger vor Augen geführt. Doch dabei erfahren sie zusammen mit den Lesern viele wichtige Dinge, die für die weitere Handlung interessant sein dürften und die Neugier erhöhen.

So bietet die Geschichte dann tatsächlich doch ein wenig mehr als andere Horrorgeschichten dieser Art, denn die Wendungen und Begegnungen bieten immer wieder neue Überraschungen und Enthüllungen, bei denen man nie wirklich sagen kann, wie diese ausgehen.



Fazit:
Wer Grusel-Geschichten mag, sollte ruhig einmal einen Blick in Corpse Party – Blood Covered werfen, denn die Geschichte bietet mehr als nur die übliche Horror-Mär. Tatsächlich entwickelt sich das ganze mit der Zeit zu einer vielversprechenden und neugierig machenden Grusel-Saga, die etwas andere läuft als man erwartet.

Corpse Party 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Corpse Party 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7.50

ISBN 13:
978-3770488537

194 Seiten

Corpse Party 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Abwechslungsreiche Mischung aus Krimi und Grusel
Negativ aufgefallen
  • Überraschende Wendungen sorgen für Spannung
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.01.2016
Kategorie: Corpse Party
«« Die vorhergehende Rezension
Daredevil: Der Mann ohne Furcht
Die nächste Rezension »»
Mäcke Häring: Türme, Keller, Hühnerställe
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.