SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Wormworld Saga 3

Geschichten:
„Der Königsberg“
Enthält Kapitel 6 und 7 des Online-Comics
Autor und Zeichner: Daniel Lieske

Und weiter geht das Abenteuer von Jonas. Der Junge war im ersten Band durch eine Art Dimensionstor in eine andere Welt gelangt. Dort wurde er bereits erwartet und findet sich nun am Königsberg wieder. Die riesige Stadt wird von Daniel Lieske in zahlreichen großformatigen Zeichnungen dargestellt. Dabei bleiben dem Leser gewisse Dinge nicht verborgen, welche in eine am Mittelalter angelehnte Stadt nicht so recht hinpassen. Riesige Rohre durchziehen die Stadt und im Laufe der Geschichte wird klar, dass damit Unheil produziert wird. Oder etwa doch nicht? Die handelnden Personen streiten sich jedenfalls über die Bedeutung dieser Rohre und der Leser merkt bereits, dass hier einiges nicht mit rechten Dingen zugeht. Dies bekommt auch die junge Hauptfigur zu spüren. Jonas muss vor den Palastwachen fliehen, findet sich in einem runtergekommenen Viertel wieder und wird dort prompt von einer Bande beinah ausgeraubt. Damit endet das sechste Kapitel und der Cliffhanger ist dermaßen stark, dass man immer wieder zu dieser Seite zurück blättert. "Schicksalhafte Begegnungen" heißt Kapitel Sieben und treffender hätte es der Autor auch gar nicht benennen können.

War die vorherige Ausgabe noch stark philosophisch ausgerichtet, geht es in Band Drei glücklicherweise sehr action- und abwechslungsreich zu. Ausführliche Gespräche wechseln sich mit spannungsgeladenen Momenten ab, was die Story merklich voranbringt. Nun wird auch klar, warum der Autor dem Leser die langen quasi-religiösen Ausführungen in der letzten Ausgabe vorgesetzt hat. Das Wissen daraus hilft nun die aufkommenden Ängste hinsichtlich der wirtschaftlichen Fortschritte auf dem Königsberg zu verstehen. Damit schließt sich der Kreis, wobei bislang nicht klar ist, wohin die Reise geht und welche Aufgabe speziell Jonas nun hat. Abwarten ist somit weiterhin angesagt. Dank dieser unterhaltsamen Ausgabe wartet der Leser sicherlich bereits mit Hochspannung auf die Fortsetzung.

Bei der "Wormworld Saga" stand von Beginn an die Grafik im Mittelpunkt. Daniel Lieske geht auch in diesem Band ausführlich auf die Entstehung der Zeichnungen ein. Er präsentiert am PC modellierte 3D-Modelle, diverse Figurenentwürfe und beschreibt all dies haarklein. Dabei benennt er auch den zeitlichen Aufwand der einzelnen Kapitel, woraus klar wird, dass die Saga nicht mal so nebenbei produziert werden kann.
Der Leser erkennt den getätigten Aufwand in Form aufwendiger Grafiken, sei es nun die bereits geschilderte Darstellung der gesamten Stadt, oder die detailreiche Konstruktion der einzelnen Gebäude. Alles wird zudem mit einer starken Farbenpracht ausgefüllt, die bereits im letzten Band im leuchten grünen Dschungel gut zur Geltung kam.
Besonders beeindruckend ist das gefährliche Schrat-Viertel, wo sich die Verfolgungsjagd zwischen Jonas und der kriminellen Bande abspielt. Ist die Stadt überwiegend von Menschen bewohnt, scheinen im Schrat eher die Monster zu Hause zu sein. Lieske hat eigens dafür umfangreiche Figurenentwürfe aufgestellt und im Anhang wiedergegeben. Da die Umgebung eher einem Slum gleicht, stellt sich die Frage, angesichts der geschilderten Erlebnisse, welche Rolle das Schrat noch spielen wird. Spannung ist hier sicherlich garantiert.

Nach diesem kurzweiligen Band ist die "Wormworls Saga" wieder voll auf Linie. Das actionreiche Abenteuer mit vielen Überraschungen in einer noch weitestgehend unbekannten Welt sorgt für fesselnden Lesespaß. Der Autor setzt markante Highlights, welche nicht einfach überblättert werden können, sondern für die weitergehende Geschichte sicherlich noch wichtig sind. Nun heißt es voller Ungeduld auf die nächste Ausgabe zu warten. Natürlich könnte man auch einfach im Internet mitlesen, dank der gelungenen Umsetzung von Popcom in Papierform bietet die gedruckte Ausgabe jedoch einen gehörigen Anreiz auch bei dieser Version zu bleiben und notfalls halt etwas länger zu warten.


Die Wormworld Saga 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Wormworld Saga 3

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 14,00

ISBN 13:
978-3-8420-0930-1

128 Seiten

Die Wormworld Saga 3 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • viele Überraschungen und spannende Szenen
  • eindrucksvolle Umgebungen mit großen Panorama-Grafiken
  • Jonas-Figur zum Basteln als Beilage
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.11.2015
Kategorie: Die Wormworld Saga
«« Die vorhergehende Rezension
Milan K. 2: Hurrikan
Die nächste Rezension »»
Star Wars-Prinzessin Leia
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.