SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Constantine 3: Der böse Doppelgänger

Geschichten:
Constantine 3: Der böse Doppelgänger
Original:
Constantine # 18-23, Constantine: Future's End # 1
Autoren: Ray Fawkes
Zeichner und Tuscher: Jeremy Haun, Juan Ferreyra
Farben: Richard und Tanja Horie
Übersetzung: Josef Rother

Story:
Die letzten Abenteuer und Machenschaften seiner Feinde haben John Constantine auf Erde 2 stranden lassen, wo er nun keine andere Wahl mehr hat, als seinen Part im Krieg der letzten aufrechten Helden gegen die Feinde aus Apokolips zu leisten, auch wenn das sein Tod sein könnte und dies nicht wirklich seine Welt ist.

Dennoch tut er das, was getan werden muss, wenn auch nicht ganz freiwillig und aus vollem Herzen. Das lässt er vor allem seine Mitstreiter spüren. Denn eines weiß er genau, Gefühle darf er zu niemandem entwickeln, da der Zauber, den er gegen die Angreifer wirken wird, ein hohes Opfer fordert, das einer von diesen erbringen muss, auch wenn er sich zunächst erst einmal mit Doctor Fate verbündet.

Und fünf Jahre in der Zukunft steckt er ebenfalls in einer kniffligen Situation, denn von Doctor Fate ist derzeit nur der magische Helm übrig und die Entität, die ihm innewohnt, sucht einen neuen Träger. Wer wäre dazu besser geeignet als ein Mann, der ohnehin schon dem Okkulten zugeneigt ist?



Meinung:
In den ersten beiden Bänden erzählte Constantine eine eher eigenständige Geschichte, die man ohne großartige Kenntnis des DC-Universums verstehen kann, bei „Der böse Doppelgänger“ ist das leider etwas anders, denn plötzlich ist John Constantine in einen epochalen Kampf verwickelt, der das ganze DC-Universum zu betreffen scheint, hier leider aber nicht mehr sonderlich erklärt wird.

Verwirrend ist auch das „Future's End“- Kapitel, dass vielleicht auf das andere Ereignis im DC-Universum machen soll, aber ebenfalls nicht wirklich überzeugen kann, wenn man sich eigentlich nur auf eine Serie konzentrieren will. Das ist wohl das größte Manko, das für einen nicht ganz ungetrübten Lesegenuss sorgt, denn an sich sind Zeichnungen und Inhalt von hoher Qualität.

John Constantine beweist in beiden Zeitebenen wieder einmal, dass er eines am besten kann – unberechenbar handeln und seine Gegner mit Verhalten austricksen, dass diese von ihm so nicht kennen. Mit Bravour spielt er alle – auch seine Verbündeten gegeneinander aus, um am Ende genau das Ziel zu erreichen, das anvisiert wurde.

Das ist wohl der besondere Reiz der Saga, die zwar ausgetretenen Pfaden folgt, aber gerade durch das nur schwer einschätzbare Verhalten des Helden unvorhersehbar bleibt und damit auch spannend genug, um bei der Stange zu halten und neugierig auf mehr zu machen.



Fazit:
Constantine ist spannend und dramatisch wie immer – was vor allem an dem unberechenbaren und sehr eigenwilligen Helden liegt, der durchaus bereit ist über Leichen zu gehen. Einziger Wermutstropfen ist die starke Einbindung in DC-Universum Großereignisse, die das Gefühl zurücklassen, nur die Hälfte vom Hintergrund verstanden zu haben, weil einfach das Grundwissen fehlt.

Constantine 3: Der böse Doppelgänger - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Constantine 3: Der böse Doppelgänger

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16.99

ISBN 13:
978-3957984692

156 Seiten

Constantine 3: Der böse Doppelgänger bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Ein Held dessen Aktionen nicht vorhersehbar sind
  • Edel gestaltete Action
Negativ aufgefallen
  • Eine zu starke Einbindung in DC-Universum Großereignisse
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.01.2016
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
ElfQuest 1: Das letzte Abenteuer
Die nächste Rezension »»
Nonplayer Buch 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.