SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.201 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman Detective Comics Paperback 5: Gothtopia

Geschichten:
Batman Detective Comics 5: Gothtopia (Batgirl 27, Detective Comics 27, 28, 29, Catwoman 27, 28, Birds of Prey 28)
Autor: John Layman, Christy Marx, Ann Nocenti, Gail Simone, Zeichner: Jason Fabok, Robert Gill, Aaron Lopresti, Scott McDaniel, Romano Molenaar, Pat Olliffe, Cliff Richards, Daniel Sampere, Inker: Keith Champagne, Jason Fabok, Robert Gill, Jonathan Glapion, Tom Nguyen, Pat Olliffe, Cliff Richards, Jordi Tarragona, Art Thibert, Colorist: Blond, Tomeu Morey, Sonia Oback, Chris Sotomayor


Story:
Gotham City ist die sicherste und friedlichste Stadt der USA. Das Verbrechen ist kaum noch vorhanden und die Helden erfreuen sich ihres Daseins während sich die Polizei in Langeweile übt. Doch warum begehen immer mehr Menschen Selbstmord, obwohl alles perfekt zu sein scheint? Dem weißen Ritter Batman kommen langsam Zweifel und er entdeckt Ungeheuerliches.


Meinung:
Angesichts der Ankündigung von Gothtopia hätte man meinen können, dass es sich hier um ein Elseworlds-Abenteuer handelt, die eine Zeit lang ja sehr geliebt gewesen waren. In diesen Anderswelten wurden bekannte Charaktere in einen neuen Kontext gestellt und so bekam man immer neue Facetten zu Gesicht. So war mal Catwoman in der Rolle des Dunklen Ritters zu sehen oder Batman kämpfte gegen Dracula und andere Gaststars. Auch die Tatsache, dass die Hefte in der diese Geschichte ursprünglich erschienen ist, Sonderveröffentlichungen waren sprach dafür, dass es sich eher um eine mögliche Spielerei handelte. Insofern war es sehr überraschend, dass die Geschehnisse im regulären DC-Universum angesiedelt waren und auch Konsequenzen für die Figuren und deren Verhältnis untereinander bereithielten. Gerade die Beziehung zwischen Batman und Catwoman wird hier enorm gesteigert und dann wieder in Frage gestellt.

Es ist eine interessante Herangehensweise Gotham mal in eine Form von Metropolis zu verwandeln an dessen Himmel ja der Stählerne herum streift. In diesem Gotham siegte das Gute und es herrscht Helligkeit statt Düsternis, Freude statt Angst und auch die Helden tragen hellere und buntere Kleidung anstatt die dunkle um mit den Schatten zu verschmelzen. Batman und seine Freunde und das Setting sind mal in einem komplett anderen Licht zu sehen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Das ist ein schönes und reizvolles Gedankenspiel, da es sich ja eben um den (Lebens-)Traum von Batman handelt, eine gesäuberte Stadt zu haben. Nur weiß er eben um die langfristige Vergeblichkeit seiner Mühen und so kommt ihm der Verdacht, dass hier einiges nicht stimmen kann. Was in einer kleinen banalen Szene viel über seine Psychologie aussagt. Da es sich aber um ein Crossover mehrerer Serien handelt, gibt es viele abrupte Wechsel und immer wieder werden Handlungsfäden fallen gelassen oder in anderen Serien weiter verfolgt, wie in Catwoman und Birds of Prey, was die eigentliche Geschichte etwas zerstückelt, aber nicht vermeidbar gewesen wäre. Schließlich kommt man hier in den Genuss der ganzen Storyline.

Und als Leser erfährt man ja schnell das mit diesem schönen und friedlichen Gotham etwas nicht stimmen kann und so man ist sehr gespannt wie und warum das der Fall ist und wie der Status Quo wiederhergestellt werden kann. Und ob er das überhaupt sollte. Gerade die Wechsel zwischen der Illusion und der düsteren Realität sind auch in den Zeichnungen sehr gelungen und dieser Zwiespalt wird gerade bei Catwoman sehr eindringlich geschildert. Was auch kein Wunder ist, da gerade diese Figur immer schon am meisten auf der Trennlinie zwischen Gut und Böse wandelte und immer mal wieder die Seiten des Gesetzes wechselte.

Und die Abläufe hinter der Kulisse sind erschreckend und passend in düstere und bedrohliche Bilder getaucht die hier so intensiv wie selten zuvor einen Kontrast bilden. Einzig die Motivation der Schurken ist etwas platt und lässt keine besondere Tiefe erkennen. Aber es handelt sich ja um die Schurken und da kann man auch mal Klischees wieder erwecken. Auch der Kampf gegen den Bösewicht und das Verhindern der weiteren Taten erfolgt etwas abrupt und lässt an Dramatik etwas zu wünschen übrig.

Teilweise verliert man sich etwas in den Nebensträngen, anstatt die zentralen Aspekte in aller Konsequenz und psychologischen Tiefe auszuarbeiten. Spannend ist nämlich auch das Bündnis zwischen Batman und Poison Ivy, das aber stillschweigend wieder fallen gelassen wird. So bleibt der Event etwas hinter seinen Möglichkeiten zurück, was schade ist, aber immer noch einen sehr vergnüglichen Leseabend zu bescheren vermag. Allerdings nur für Batman-Fans.

Fazit:
Vor allem Batman-Fans werden mit dieser Alternativversion etwas anfangen können, da mit den Zielen der Figuren gespielt wird und man sie mal in einem anderen Licht sieht. Doch das Crossover, leicht zerfasert erzählt, gliedert sich in das reguläre Geschehen ein, bleibt aber hinter seinen Möglichkeiten zurück.

Batman Detective Comics Paperback 5: Gothtopia - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman Detective Comics Paperback 5: Gothtopia

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 10:
3957984637

ISBN 13:
978-3957984630

148 Seiten

Batman Detective Comics Paperback 5: Gothtopia bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Konzept
  • Zeichnungen
  • Spannung
Negativ aufgefallen
  • man bleibt hinter den Möglichkeiten zurück
  • Story zerfasert
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.12.2015
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Joker Anthologie
Die nächste Rezension »»
Troja 2: Das Geheimnis des Talos
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.