SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Liga der Außergewöhnlichen Gentlemen: Nemo – Fluss der Geister

Geschichten:
Die Liga der Außergewöhnlichen Gentlemen: Nemo – Fluss der Geister
Autor:
Alan Moore
Zeichner: Kevin O'Neill, Todd Klein
Farben: Ben Dimagmaliw

Story:
Janni Dakkar hat vor vierunddreißig Jahren den Machenschaften von Adenoid Hynkel, dem Diktator von Tomanien und den Intrigen der unsterblichen Ayesha Einhalt geboten, dafür aber auch einen hohen Preis bezahlt. Ernüchtert hat sie sich nach Lincoln Island zurückgezogen.

Nun, mit achtzig Jahren, spürt sie, wie sich ihr Geist langsam zu umnachten beginnt, nimmt doch nur sie die Erscheinungen lange vergangener Freunde und Gefährten wahr. Sie will aber vor den anderen nicht zugeben, dass sie den Sinn für die Realität verliert und sucht nach einer Lösung.

Die kommt, als Gerüchte behauptet, dass Ayesha, die sie ja eigentlich enthauptet hat, immer noch am Leben sein soll. Deshalb begibt sie sich auf eine letzte Fahrt mit der Nautilus, bereit an den Fluten des Amazonas sich den Schatten ihrer Vergangenheit zu stellen. Doch leider hat sich auch noch jemand an Bord geschlichen, der ihre Zukunft bedeutet.



Meinung:
Die Liga der Außergewöhnlichen Gentleman mag zwar lange Geschichte sein, die Figuren und der Kosmos, der sich daraus entwickelt hat, leben weiter. Nemo: Fluss der Geister schließt direkt an Nemo: Die Rosen von Berlin an, auch wenn die Graphic Novel ein Einzelband zu sein scheint.

Aber man hat weniger Spaß an der Geschichte, wenn man das vorhergehende Geschehen nicht kennt, versteht kam, warum Janni so besessen davon ist, ihre Nemesis zu finden und auszulöschen, um so einen Schlusspunkt unter ihr Leben zu setzen.

Wieder bedienen sich die Macher bekannter Klischees aus der Pulp-Literatur der 1940er und 1950er Jahre, entführen den Leser in den brasilianischen Urwald, wie er phantastischer nicht sein könnte. Zwar verkommt die Handlung dabei zur Nebensache und ist auf das Notwendigste reduziert, aber die Geschichte bleibt trotzdem spannend genug.

Besonders faszinierend sind die vielen Zitate aus der Unterhaltungsliteratur, die sich nahtlos in die Welt der Gentlemen einfügen und so weitere Facetten zu dem ohnehin schon recht eigenwilligen Bild der Saga hinzufügen, auch wenn die Spannung eher moderat bleibt. Immerhin hat die Geschichte genau die richtige Länge.



Fazit:
Nemo: Fluss der Geister sollte nicht ohne die Kenntnis von Nemo: Die Rosen von Berlin gelesen werden, denn dieser erzählt die Vorgeschichte der diesmaligen Geschehnisse. Die Künstler bedienen sich wieder einmal reichhaltig an den Klischees der Pulpliteratur und versöhnen deshalb ein wenig mit der doch recht schlichten und überraschend dünnen Handlung, die wohl allein dazu dient, Janni Dakkars Leben einen Abschluss zu gönnen

Die Liga der Außergewöhnlichen Gentlemen: Nemo – Fluss der Geister - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Liga der Außergewöhnlichen Gentlemen: Nemo – Fluss der Geister

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 9.99

ISBN 13:
978-3957985620

56 Seiten

Die Liga der Außergewöhnlichen Gentlemen: Nemo ? Fluss der Geister bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Unterhaltsamer Schwanengesang
  • Viele nette Zitate aus der Pulp Literatur
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.12.2015
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Tykko der Wüstensohn 3: Die Hügel der hundert Tempel
Die nächste Rezension »»
Yamada-kun and the 7 Witches 9
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.