SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Avatar - Der Herr der Elemente: Premium 3: Der Spalt

Geschichten:
Avatar: Der Herr der Elemente Premium 03: Der Spalt
Autor:
Gene Luen Yang
Zeichungen: Gurihiru
Übersetzung: Jaqueline Stumpf

Story:

Aang will anlässlich des früheren Avatars Yangchen eine frühere Tradition wieder aufleben lassen. Doch er muss feststellen, dass der Ort, an dem er dies machen wollte, inzwischen durch eine Fabrik verbaut worden ist. Und dadurch wird ein mächtiger Geist verärgert!



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Derweil in den USA in der Zwischenzeit schon die vierte dreiteilige Miniserie zu "Avatar: Der Herr der Elemente" erscheint, bringt jetzt Cross Cult die vorherige Comicreihe ganz wie die Vorgänger noch einmal neu heraus. Wie gewohnt ist das Kreativteam der Autor Gene Luen Yang und das Künstler-Team Gurihiru.

Gene Luen Yang ist das Kind chinesischer Immigranten in die USA. Seine Karriere fing 1995 an, als er anfing selber Comics zu veröffentlichen. Seinen Durchbruch schaffte er mit der Graphic Novel "American Born Chinese", die zu Teilen auf seinem eigenen Leben basierte. Seit 2012 schreibt er die Geschichten und Abenteuer von Aang nach dem Ende von dessen Serie.

Gurihiru ist ein japanisches Studio, das aus Chifuyu Sasaki und Nawoko Kawano besteht. Die beiden haben schon an diversen Comics gearbeitet, unter anderem an einigen Marvel Miniserien. Aber auch Cover zu anderen Reihen gehören zu ihrem Portfolio.

Während der Feierlichkeiten der neuen Koalitionsregierung der Stadt Yu Dao erhält Aang eine Vision von einem früheren Avatar. Es handelt sich um Yangcheng, eine Luftbändigerin, die ihm etwas zu sagen versucht. Doch er kann sie nicht hören. Weshalb er beschließt, an einem bestimmten Ort ein altes Ritual durchzuführen.

Gemeinsam mit seinen Lehrlingen, Top, Sokka und Katara reist er dorthin. Nur um festzustellen, dass sich im Laufe der Jahrhunderte eine Fabrik dort angesiedelt hat. Und deren Leiter ist jemand, an dem Toph Gefallen findet. Aang selbst fühlt sich zwischen Tradition und Moderne hin- und hergerissen. Die Lage wird nicht einfacher, als er erfährt, dass ein alter Geist von diesem "Schandfleck" erzürnt ist.

Diese Rezension wird sich weniger auf den Inhalt konzentrieren, als vielmehr auf das, was das Besondere an diesem Band ist. Wer eine Kritik der einzelnen Stories haben möchte, den verweise ich auf die Besprechungen der Kollegin Christel Scheja.

Schon vom Äußeren ist ein sichtlicher Unterschied zwischen der Premium-Ausgabe und den ursprünglichen einzelnen Bänden ersichtlich. Letztere erschienen in einem Taschenbuchformat und sind dadurch natürlich handlicher. Die gesammelte Version hat jedoch das Format eines klassischen Albums, ein komplett neues Cover und hat daher auch ein vollkommen anderes Gefühl.

Inhaltlich merkt man den Comics an, dass sie für ein anderes Layout erschaffen wurden. Sie passen nicht genau in die größeren Seiten hinein. Es gibt oben und unten sowie jeweils links und rechts Platz. Doch der wird nicht verschwendet! Im Gegenteil:

Ein weiterer Faktor, weshalb man sich dieses Buch anschauen sollte, ist die Tatsache, dass das Kreativteam wiederholt Kommentare in diese Stellen einbaut, in denen sie einiges erläutern. Dabei merkt man, dass diese Mischung aus Ost und West, die die Avatar-Serie auszeichnet, auch in der Realität angekommen ist. Man erhält dadurch den Eindruck, dass die Comicschaffen ihren Spaß hatten, diese Geschichte zu erschaffen.

Doch die Anhänge sind nicht minder famos. In denen geben Gurihiru einen kleinen Einblick, in die Designs und die Arbeit, die dahintersteckt. Schon allein wie die Cover der einzelnen Ausgabe entstanden sind, zeigt die Akribie, die sich das Künstlerteam macht.

Auf jeden Fall ist das Premium für all diejenigen, die die ursprüngliche Taschenbuchreihe verpasst haben, einen Blick wert. Es ist ein "Klassiker" und hat den "Splashhit" verdient.



Fazit:

Die dritte Premium-Ausgabe von "Avatar: Der Herr der Elemente", mit dem Titel "Der Spalt" bietet jede Menge Extras. Der Band hat Album-Format, wodurch die Comicseiten nochmal Extra zur Geltung kommen. Gleichzeitig hat der Comic viele Kommentare des Kreativteams, bei denen man merkt, wie viel Spaß sie bei der Erschaffung der Serie hatten. Vor allem der Einblick in die Design-Arbeit des Künstlerteams ist gelungen!



Avatar - Der Herr der Elemente: Premium 3: Der Spalt - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Avatar - Der Herr der Elemente: Premium 3: Der Spalt

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 39,80

ISBN 13:
978-3-86425-687-5

240 Seiten

Avatar - Der Herr der Elemente: Premium 3: Der Spalt bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Viele Extras
  • Viele interessante Informationen
  • Einblick in die Design-Arbeit des Künstler-Teams
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.12.2015
Kategorie: Avatar
«« Die vorhergehende Rezension
Harley Quinn 5: Hochzeiten und andere Verbrechen
Die nächste Rezension »»
Horrorschocker 40
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.