SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.267 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ghost Tower 2

Geschichten:

Kapitel 09: Ein Foto von Reiko

Mangaka: Taro Nogizaka

Kapitel 10: Lügen und Geständnisse

Mangaka: Taro Nogizaka

Kapitel 11: Familie Honjo

Mangaka: Taro Nogizaka

Kapitel 12: Das Versprechen der Freiheit

Mangaka: Taro Nogizaka

Kapitel 13: Die Knochen der Mutter

Mangaka: Taro Nogizaka

Kapitel 14: Die Kette der Trauer

Mangaka: Taro Nogizaka

Kapitel 15: Blutgruppe 0

Mangaka: Taro Nogizaka

Kapitel 16: Nächstenliebe

Mangaka: Taro Nogizaka

Kapitel 17: Die Wahl des Opfers

Mangaka: Taro Nogizaka



Story:

Nachdem Tetsuo und Taichi es geschafft habe Taichi einen Job bei Staatsanwalt Marube zu besorgen, damit dieser dort Informationen zu dem Mord an Tatsu Fujimiya besorgen kann beschließen die beiden, dass sie die verschwunden Reiko finden müssen. Da sie zu ihr allerdings keinerlei Anhaltspunkte haben und nicht einmal wissen wie sie aussieht nehmen sich Tetsuo und Taichi erstmal Reikos damaligen Verlobten Shiro Honjo vor, der zwar ebenfalls verschwunden ist aber Gerüchten zufolge das letzte Foto von Reiko besitzt. Auf ihrer Suche verschlägt es die beiden nach Kure, wo die Honjo Familie ihren Hauptsitz hat, doch was die beiden dort erwartet hätte sich keiner von ihnen träumen lassen.



Meinung:

Wie für diese Art von Manga typisch beginnt nun im zweiten Band, nachdem im ersten die Grundstrukturen klargestellt wurden, eine Art Schnitzeljagd-Feeling. Die Protagonisten werden also von Anhaltspunkt zu Anhaltspunkt geschickt wobei sich hier jedes Mal wenn ein Rätsel gelöst wird wieder mindestens ein neues dafür auftut.

Allgemein wirkt der zweite Band von Ghost Tower, im direkten Vergleich mit dem ersten, sehr anders. Während in Band eins der Fokus noch auf mysteriösen Ereignissen und ungewissen, bedrohlichen Figuren lag und die Atmosphäre allgemein eher gruselig gehalten war bleiben im zweiten Band zwar einige dieser Elemente bestehen, werden aber meist von anderen überschattet. Insgesamt hat man das Gefühl, dass das Tempo der Geschichte sich ein wenig erhöht, was auch daran liegen mag, dass der Manga etwas Actionlastiger wird. Zusätzlich zu Geheimniskrämerei und dem Handeln im verborgenen gibt es jetzt auch offene Verfolgungsjagden und direkte Gewalt.

Im Prinzip ist Dieser Band eine abgeschlossene Nebenhandlung der Hauptstory, welche die gesamten Geschehnisse auf der Insel Kure beinhaltet. Während die Protagonisten sich in der Hauptgeschichte immer und immer wieder in ermittlungstechnischen Sackgassen wiederfinden führt in dieser Teilermittlung jeder Hinweis zu neuen Anhaltspunkten, sodass diese wesentlich linearer verläuft.

Ebenfalls neu eingeführt wird der Versuch über Dialoge zwischen Tetsuo und einem Polizisten ein Wenig Humor, bezüglich Tetsuos Geschlecht, in die Geschichte mit einzubauen. Auch wen die Figur, durch das Verstecken ihrer wahren Identität, mit eine der interessantesten ist wirken diese Witzchen, nicht zuletzt aufgrund ihrer plumpen Art, irgendwie fehl am Platz.

Aufgrund der Fülle an Figuren und Zusammenhängen, mit denen man im ersten Band dieser Serie konfrontiert wurde wäre eine kleine Seite mit Zusammenfassung und Figuren vielleicht hilfreich gewesen. Besonders wenn man die Serie aktiv verfolgt und somit zwei Monate zwischen den einzelnen Veröffentlichungen liegen wäre dies unter Umständen hilfreich. Auch ohne findet man sich allerdings einigermaßen schnell wieder in der Story zurecht, weshalb das Fehlen dieses Elements jetzt nicht so gravierend ist.

Optisch bleibt Mangaka Taro Nogizaka seiner Linie treu. Die meist düstere Atmosphäre wird auch in band zwei wieder gut durch die eher dunkel gehaltenen Illustrationen untermalt und auch auf Schattierungen und Details wird wieder besonderer Wert gelegt.



Fazit:

Trotz offensichtlicher Unterschiede, was den Inhalt der beiden ersten Bände von Ghost Tower angeht, ist Band zwei ein durchaus würdiger Nachfolger. Die Geschichte bleibt spannend und macht Lust auf mehr, sodass man sich schon auf den dritten der vermutlich insgesamt zehn Bände freut.

 



Ghost Tower 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ghost Tower 2

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7.95

ISBN 13:
9783551792921

224 Seiten

Ghost Tower 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Spannende Story
  • Abwechslungsreiche Atmosphäre
Negativ aufgefallen
  • Kurze Zusammenfassung wäre hilfreich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.12.2015
Kategorie: Ghost Tower
«« Die vorhergehende Rezension
Auf keinen Fall Liebe!
Die nächste Rezension »»
Fables 25
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.