SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Basara 2

Geschichten:
Aufbruch/Der Kanmon-Tunnel/Der Doppelte Tatara/Wiederbegegnung
Autor: Yumi Tamura, Zeicher: Yumi Tamura, Tuscher: Yumi Tamura


Story:
Sarasa hat die Stelle ihres Bruders Tatara im Kampf gegen den Roten König eingenommen und versucht das Schicksalskind zu sein. Nach einigen Rückschlägen rät ihr der Großvater, die vier Schwerter der Himmelsrichtungen zu suchen und damit Kraft für den Kampf zu sammeln. So macht sich Sarasa auf, um allein das Schwert des Südens, Suzaku zu finden. Doch sie muss aufpassen, da die Kontrollen verstärkt wurden und man verzweifelt nach dem Schicksalskind sucht. Doch in dem sehr wandelbaren Nomaden Ageha und seinen Freunden findet sie Unterstützung und Zuflucht. In den Augenblicken der Ruhe nimmt sie sich eines verstoßenen Eulenkükens an. Später kann sie den Kanmon-Tunnel durchqueren, der als gefährlich gilt, nur um auf der anderen Seite durch einen Sterbenden ein Vermächtnis der Vergangenheit zu erfahren und dann zu entdecken, dass jemand anderes in Tataras Namen Freveltaten begeht. Die Reise durch den lebensbedrohlichen Untergrund hat sie jedoch reifen lassen, so dass sie dieser Gefahr sicher begegnet und für sich zu wenden weiß. Mit Fürst Shido, dem engsten Freund und Vertrauten, von Shuri, dem Roten König, tritt ein weiterer Gegenspieler auf, der unüberwindlich für Sarasa scheint. Doch dieser Mann ist der einzige, der die Gründe kennt, die Shuri antreiben so zu sein, wie er ist...

Meinung:
Basara ist immer noch eine waschechte Fantasy-Geschichte. Die wenigen postapokalyptischen Elemente fallen nicht ins Gewicht und fügen sich harmonisch in die spannende und immer komplexer werdende Handlung ein. Mit Fürst Shido werden die Verstrickungen noch interessanter, denn nicht nur Shuri ist mit ihm verbunden, auch Ageha, der einst der Sklave der Fürstenfamilie war, kennt ihn sehr gut. Sarasa bleibt durch ihre Stärken und Schwächen immer noch sehr menschlich und besitzt viele Möglichkeiten, sich weiter zu entwickeln. Erstaunlich ist nur, dass auch weiterhin noch keiner begriffen hat, wen er da eigentlich vor sich hat - es bleibt weiterhin interessant zu sehen, wie die eigentlich offenkundigen Tatsachen verdeckt werden. Zudem zeigt der Zeichenstil immer noch einige Schwächen.

Basara 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Basara 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,00

ISBN 10:
3-89885-850-2

187 Seiten

Basara 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • eine spannende und sehr komplexe Geschichte mit Potential
  • lebendige und vielschichtige Charaktere, die das Interesse wecken
  • interessanter, exotischer Hintergrund
Negativ aufgefallen
  • der Zeichenstil ist recht unausgeglichen, teilweise sehr schief
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.12.2003
Kategorie: Basara
«« Die vorhergehende Rezension
Banzai ! 27
Die nächste Rezension »»
Blade of the Immortal 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.