SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Deadpool: Die Kunst des Krieges

Geschichten:

Kapitel 1

Autor: Peter David, Zeichner: Scott Koblish, Farben: Val Staples

Kapitel 2

Autor: Peter David, Zeichner: Scott Koblish, Farben: Val Staples

Kapitel 3

Autor: Peter David, Zeichner: Scott Koblish, Farben: Val Staples

Kapitel 4

Autor: Peter David, Zeichner: Scott Koblish, Farben: Val Staples



Story:

Der Chinesische Taktiker Sunzi, hier Sun Tzu genannt, ist der Autor von „Die Kunst des Krieges“, welches als älteste Schrift über Taktik und Kriegsführung gilt. Als Deadpool auf der Mission Sun Tzu zu töten dessen Werk in die Hände fällt kommt ihm die zündende Idee: Er wird selbst eine Abwandlung des erfolgreichen Buches schreiben und damit ordentlich Kasse machen. Die Rechnung hat er dabei allerdings ohne das amerikanische Verlagswesen gemacht, denn dieses ist an seiner Buch Idee, gelinde gesagt, eher weniger interessiert. Kurzerhand beschließt Deadpool, dass sein Buch bestimmt besser ankommen würde wenn es ein wenig zeitrelevanter wäre und zettelt deshalb mal eben einen Krieg zwischen der Erde und der Armee von Loki an.



Meinung:

Deadpool: Die Kunst des Krieges enthält alle vier Hefte der gleichnamigen Miniserie von Marvel Von Anfang 2015. Die erzählte Geschichte ist dabei allerdings vollkommen eigenständig und verläuft nicht parallel zu den offiziellen Ereignissen des Marvel Universums. Eher könnte man sie wohl als so eine Art Tagtraum oder Wahnvorstellung des Protagonisten betrachten.

Dies würde auch einige grobe Unstimmigkeiten erklären, wie zum Beispiel die Frage wie Deadpool am Anfang der Geschichte bitteschön in die Vergangenheit gekommen ist um dort Sun Tzu zu töten. Während man sich normalerweise an diesem und anderen Logikfehlern stören würde handelt es sich hier um einen Deadpool Comic, weshalb man diese in diesem Fall mit einem Schulterzucken und der Phrase: „Dann ist das jetzt wohl so“ hinnimmt.

Wie auch sonst bei diesem Helden enthält Dieser Comic einige für Deadpool typische Elemente wie beispielsweise Bezüge zur echten Welt und den für die Hauptfigur ziemlich abgefahrenen Humor. Was diesen angeht steht „Die Kunst des Krieges“ anderen Deadpool Geschichten auch in nichts nach, auch wenn er ein wenig mehr in Richtung Witz durch Schlagfertigkeit als durch den sonst eher dominierenden Wahnsinn zustande kommt.

Auch optisch hat dieser Sammelband einiges zu bieten. Der Zeichenstil kombiniert gekonnt Stilelemente, sowohl des modernen als auch des klassischen Comics. Untermalt wird dies durch die auffällige Kolorierung. Diese ist allgemein schon sehr matt, ohne glänzende Farben, gehalten und auch sonst gibt es keine wirklichen Kontraste. Durch das einmischen von Weiß in die Farbflächen erinnern die Bilder noch wieder zusätzlich an den Stil von Comics aus den Anfängen von Marvel.

Ein weiterer zugewinn sind die zusätzlichen Artworks, die in diesem Sammelband präsentiert werden. Hierzu zählen unter anderem auch die Cover-Arts der vier Einzelhefte, die allesamt im Stil klassisch Asiatischer Kunst, wie zum Beispiel Tintenbilder, die mit dem Pinsel gemalt wurden, gehalten sind. Auch die Artwork-Galerie am Ende enthält noch einige weitere hübsche Elemente.



Fazit:

Deadpool: Die Kunst des Krieges ist Unsinn! Allerdings genau die Art von Unsinn, die man von einem Ausnamehelden wie Deadpool erwarten würde und trifft somit mal wieder ziemlich genau ins Schwarze. Witz, Story und Artwork geben ein stimmiges Gesamtbild weshalb man sich diese kleine Sammlung definitiv nicht entgehen lassen sollte.



Deadpool: Die Kunst des Krieges - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Deadpool: Die Kunst des Krieges

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12.99

ISBN 13:
9783957984043

100 Seiten

Deadpool: Die Kunst des Krieges bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Witze die zu echten Klassikern werden könnten
  • Interessanter optischer Stil
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.11.2015
Kategorie: Deadpool
«« Die vorhergehende Rezension
Die Schokohexe 9
Die nächste Rezension »»
Peter Parker Spider-Man 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.