SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.045 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Axis Sonderband 2

Geschichten:

Axis: Hobgoblin 1: Der Hobgoblin hilft auch dir!

Autor: Kevin Shinick, Zeichner: Javier Rodriguez, Tusche: Álvaro López, Farben: Javier Rodriguez

Axis: Hobgoblin 2: Vom Hobgoblin zum Helden!

Autor: Kevin Shinick, Zeichner: Javier Rodriguez & Will Sliney, Tusche: Álvaro López & Veronica Gandini, Farben: Muntsa Vicente

Axis: Hobgoblin 3: Frohsinn und Freude am Hobgoblin-Tag!

Autor: Kevin Shinick, Zeichner: Javier Rodriguez, Tusche: Álvaro López, Farben: Javier Rodriguez

Axis Revolutions 3: Netter Versuch

Autor: Ray Fawkes, Zeichner: Pepe Larraz, Tusche: Rodrigo Zayas, Farben: Rachelle Rosenberg

Axis Revolutions 3: Sandburgen

Autor: Frank Barbiere, Zeichner: Victor Santos, Tusche: Victor Santos, Farben: Lauren Affe

Axis Revolutions 4: Mann aus Eis

Autor: John Barber, Zeichner: Guillermo Mogorron & Felix Ruiz, Tusche: Guillermo Mogorron & Felix Ruiz, Farben: Rachelle Rosenberg

Axis Revolutions 5: Geringster Wiederstand

Autor: Howard Chaykin, Zeichner: Howard Chaykin, Tusche: Howard Chaykin, Farben: Rachelle Rosenberg



Story:

Wir erinnern uns: Nach dem großen Kampf gegen Red Onslaught, welcher gewonnen wurde indem einige der mächtigsten Super-Magier des Marveluniversums einen Zauber gewirkt haben sind die Persönlichkeiten vieler Helden und Schurken invertiert. Im zweiten und abschließenden Sonderband zum Axis-Event werden wieder einige dieser veränderten Persönlichkeiten von unterschiedlichen Autoren näher beleuchtet. Die erste Hälfte des Sammelbandes beschäftigt sich hierbei mit den Abenteuern des jetzt guten Hobgoblin. Darauf folgen dann noch Geschichten über Kitty Pryde, den Sandman und Iceheart. Den Abschluss macht dann noch eine kleine Story die im Land Latveria spielt und sich um den Sturz des Herrschers Dr. Doom durch die dort ansässigen Wiederstandskämpfer.



Meinung:

Wie auch schon im ersten Band sind die Geschichten dieses Sammelbandes stark auf Humor ausgelegt was ihnen in den meisten Fällen sehr gut gelingt, auch wenn der Witz oft etwas subtiler untergebracht wurde als beim Vorgänger. Während er im ersten Band zum Beispiel noch auf der Planlosigkeit des Neuhelden Carnage beruhte ist der Humor in diesem oft darauf gegründet, dass es für die Protagonisten der Geschichten nicht unbedingt so läuft wie sie es sich wünschen würden, aber auch einige recht findige Anspielungen wurden gekonnt eingebaut.

Die erste und gleichzeitig umfassendste Story über den Hobgoblin fasst die Einzelhefte Axis: Hobgoblin eins bis drei zusammen und spielt auf kreative Weise mit Superheldenklischees und der Art und Weise wie Superheldencomics in ihrer Anfangszeit aufgebaut waren und Aussahen. Passend hierzu ist auch der Grafikstil ein wenig an diese angelehnt, indem bewusst auf strahlende Farben verzichtet wird und stattdessen eher matte Farben verwendet werden die oft ohne Verläufe größere Flächen füllen.

Die zweite Geschichte über Kitty Pride ist möglicherweise der Tiefpunkt dieses Sammelbandes. Es geht in ihr darum, dass das ehemalige X-Men Mitglied eine Bank überfällt, was aufgrund ihrer Kräfte, fehlender Herausforderungen und der Gradlinigkeit der Story schon fast ein bisschen langweilig wirkt. Dafür gibt es ein paar Situationen, die einem doch ein kleines Grinsen aufs Gesicht zaubern können. Das Artwork ist hier sehr detaillierter mit vielen Farbverläufen und erinnert teilweise ein bisschen an Serien aus den Neunzigern von Image Comics wie Witchblade oder The Darkness. Ales in allem tut es einem zwar nicht weh diese Geschichte zu lesen aber man verpasst auch nicht wirklich etwas, sollte sie an einem vorbeigehen.

Die Geschichte über den Sandman Flint Marco ist dann schon wieder besser gelungen. Als der Schurke, der sich selbst eigentlich schon immer für einen missverstandenen guten hielt, mitbekommt, dass jetzt viele Bösewichte Gutes tun sieht er seine Chance es ihnen nachzumachen und beschließt einen Mann aus dem Gefängnis zu befreien, der dort wegen ihm einsitzt. Die Story hier ist sehr gut erzählt, da man es geschafft hat selbst auf den wenigen Seiten eine überraschende und interessante Wendung einzubauen. Optisch wird hier wieder auf eher matte Farben gesetzt und auffällig ist zudem der Zeichenstil, bei welchem oft einfach Outlines weggelassen wurden.

Die Iceheart Geschichte ist dagegen wieder etwas gradliniger und hat aber ebenfalls eine witzige, wenn auch etwas voraussehbare, Wendung. Zudem könnten die schmalzigen Monologe der Hauptfigur einem mit der Zeit ein wenig auf die Nerven gehen, was aber aufgrund der Kürze der Story nicht so schwer ins Gewicht fällt. Überzeugen tut hier sowieso eher das Artwork. Die Figuren sind recht kantig, mit vielen geraden Linien gezeichnet und wirken dadurch schon fast etwas skizzenhaft, gleichzeitig wird dies aber durch wunderschön ausgestaltete Orange-Blau-Kontraste untermalt was ein wunderschönes Gesamtbild ergibt.

Die letzte Story ist ebenfalls ziemlich gut erzählt, da hier ein ausgesprochen interessanter Trick angewandt wird. Die Geschichte hat zwei Wendungen, von denen jedoch eine kaschiert wird indem man den Leser die andere relativ leicht vorausahnen lässt, wodurch die zweite, obwohl sie eigentlich nicht besonders überraschend ist, wesentlich überraschender wirkt. Optisch zeichnet sich dieser Abschluss durch teilweise extrem dicke Outlines und ungleichmäßige Schattierungen aus.



Fazit:

Ohne Großartige Zusammenhänge mit den sonstigen Geschehnissen des Marvel Universums ist dieser Sonderband eher etwas für zwischendurch der sich aber definitiv zu lesen lohnt. Subtiler Witz und interessante Artworks, die von experimentell bis wunderschön reichen, verleihen diesem Werk einen ganz besonderen Reiz.



Axis Sonderband 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Axis Sonderband 2

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12.99

ISBN 13:
419014321299902

116 Seiten

Axis Sonderband 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Interessantes Artwork-Spektrum
  • Netter, subtiler Humor
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.10.2015
Kategorie: Axis
«« Die vorhergehende Rezension
Be my Slave 1
Die nächste Rezension »»
Tales of Symphonia 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.