SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Black Bullet Novel 2

Geschichten:
Black Bullet (Light Novel) 2
Autor
: Shiden Kanzaki
Zeichnungen: Saki Ukai

Story:
Im Jahr 2031 hat ein gefährlicher Virus große Teile der Menschheit getötet oder in Monster verwandelt. Noch immer führt man erbittert Krieg gegen die Gastrea, die den meisten Sterblichen überlegen sind. Nur wenige kommen gegen sie an – die Angehörigen der Wachtruppen, die von ganz besonderen Kindern begleitet werden. Der sechzehnjährige Rentaro ist ein solcher Promoter. Er wird von der zehnjährigen Enju begleitet, die als Initiatorin besondere Kräfte besitzt.

Seit einiger Zeit schlagen sich die beiden sich im 1.Bezirk von Tokio nicht nur mit den Gastrea und geheimnisvollen Typen wie der „Maske“ herum, sie haben auch den Personenschutz von Fräulein Seitenshi übernommen, der Regierungschefin des Tokio-Bezirks. Diese muss nun zu einem geheimen Gipfeltreffen mit ihrem Kollegen aus Osaka und hat düstere Vorahnungen.

Diese sollen sich bewahrheiten, denn schon bald wird ein Attentat auf sie verübt, das Rentaro mit Enju gerade noch so eben verhindern können. Allerdings ziehen die beiden damit auch den Zorn des unbekannten Scharfschützen auf sich, was dazu führt, dass schon bald alle Mitarbeiter der Tendo Security auf der Abschussliste stehen. Können der junge Mann und seine Begleiterin den Attentäter aufhalten, ehe Schlimmeres geschieht?



Meinung:
Man merkt sehr deutlich, dass die Black Bullet Novels die Geschichten viel kompakter erzählen als die Mangas es je könnten. Worte nehmen eben weniger Platz weg als Bilder und sagen doch mehr aus. Dennoch sollte man von der Light Novel nicht die Qualität erwarten, die normale Romane haben. Denn gerade das Innenleben der Charaktere bleibt in diesen auf der Strecke.

Der Roman ist in mehrere Kapitel aufgeteilt, die halbwegs in sich geschlossene Geschichten erzählen, die aber dennoch irgendwie miteinander zusammen hängen und am Ende auf ein bestimmtes Ziel zusteuern, Der Künstler lässt es sich auch nicht nehmen, Andeutungen für die Zukunft einzubauen. Gerade Enju behält er dabei im Blick – ihre Entwicklung ist ein wesentlicher Bestandteil, um die Fans neugierig auf die Fortsetzung zu machen.

Im Buch selbst aber wird neben den üblichen Aufgaben von Rentaro und Enju ein Problem eingeführt, das es in sich hat. Denn auch wenn sie in ihrem Bezirk als die Besten gelten, sie könnten doch schneller als erwartet ihre Meister finden. Und einer davon scheint ausgerechnet der unbekannte Scharfschütze zu sein.

Routiniert und durchaus spannend setzten die Künstler die Suche und den Kampf in Szene. Die Übersetzung ist angenehm glatt und flüssig zu lesen, auch der Inhalt überzeugt halbwegs, obwohl dort der Schwerpunkt auf Action und Geheimnisse gelegt werden, die den Hintergrund runter machen sollen. Mehr als seichte Unterhaltung sollte man dennoch nicht erwarten, dazu watet die Saga zu sehr in vielen Klischees des Horror und Action – Genres, wenn auch in jugendfreier Form.



Fazit:
Die Light Novel zu Black Bullet ist unterhaltsam geschrieben und lässt sich flüssig lesen – was nicht bei jeder der Fall ist, dennoch sollte man nicht zu viel erwarten. Der Roman arbeitet zwar den Hintergrund etwas weiter aus und spinnt seine Fäden sauber weiter, die Action ist gut getaktet, aber sowohl Handlung als auch Figuren bleiben ziemlich an der Oberfläche und nach dem Lesen nicht lange in Erinnerung. Zudem werden natürlich viele Klischees des Horror-Action-Genres bedient.

Black Bullet Novel 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Black Bullet Novel 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 9,95

ISBN 13:
978-3842012837

298 Seiten

Black Bullet Novel 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Gut getaktete, unterhaltsame Action
Negativ aufgefallen
  • Blasse Figuren und gängige Handlungsmuster ohne Pfiff
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.10.2015
Kategorie: Black Bullet
«« Die vorhergehende Rezension
Die rothaarige Schneeprinzessin 12
Die nächste Rezension »»
Asterix 36: Der Papyrus des Cäsar
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.