SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.256 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Golden Dogs - Die Meisterdiebe von London 1: Fanny

Geschichten:
Golden Dogs – Die Meisterdiebe von London 1: Fanny
Szenario
: Stephen Desbert
Zeichnungen: Griffo (Werner Goelen)
Farbe: Roberto Burgazzolo & Bautista
Übersetzung: Horst Berner

Story:
Nach den Napoleonischen Kriegen ist England auf dem Weg zur unangefochtenen Weltmacht. London wird zum Zentrum für all jene, die darauf hoffen, auch ihren Anteil vom Kuchen zu erhalten, ohne sich jeden Tag dafür abmühen zu müssen. Allerdings sind es viele, die so denken, und die Konkurrenz größer als man denkt. Das bekommt auch die junge, hübsche Fanny zu spüren.

Sie findet zwar eine gute Arbeit in einem kleinen Lokal und verschafft sich durch ihr Aussehen und ihr keckes Verhalten schon bald einen guten Ruf, aber wirklich weiter kommt sie nicht. Dennoch weiß sie nicht so recht was sie von dem Angebot des geheimnisvollen James Orwood halten soll, der sie zum Teil seiner Diebesbande machen will. Aber dann geschieht etwas, was ihre Meinung ändert.

Das Mädchen schließt sich der kleinen Gruppe an, die sich um Orwood bildet. Der hat den Traum, ein Team aufzubauen, in dem jeder seine Fähigkeiten einbringen kann, um die Bande zu berühmten Meisterdieben zu machen. Denn anders als andere, will er nicht durch Einbrüche und Wegelagerei auffallen, sondern, direkt mit Betrug und List, weiblichem Geschick und schönen Worten in die gute Gesellschaft vorstoßen, um so auf elegante Weise Beute zu machen.



Meinung:
Zum neuen Albenprogramm, mit dem Panini nun auch diesen Bereich des Comicmarktes erobern will, gehört auch Golden Dogs – Die Meisterdiebe von London. Dass die Serie auf ein paar mehr Bände als nur zwei angelegt ist, merkt man schon am Auftakt, denn in Fanny beginnt die Saga überhaupt erst – sind die Meisterdiebe noch nicht existent.

Der Fokus liegt erst einmal auf der rothaarigen Prosituierten namens Fanny, die vom Land gekommen ist und nun ihr Glück machen will. Sie verkauft sich an Männer, wenngleich auch nicht zu jedem Preis und weckt damit das Interesse von James Orwood, der ihr Potential schon jetzt erkennt und für die gemeinsame Sache nutzen will.

Fanny ziert sich natürlich erst einmal, wofür sie die Quittung bekommt und später um so begeisterter mitmachen lässt. Denn tatsächlich findet Orwood schon bald andere außergewöhnliche Leute wie den Kastraten und Attentäter Lario oder die kriminelle Lucrezia, die erst einmal nicht viel von sich verrät … aber durchaus neugierig macht.

Viel passiert letztendlich noch nicht, was den Ruf der Bande begründet, dafür lernt man die Figuren und ihr Umfeld um so besser kennen. Allerdings verzichten die Künstler auf eine genauere Ausarbeitung, so dass vor allem die Figuren eher blass und archetypisch bleiben – vor allem wenn sie nur Nebenfiguren sind. Hier bedienen die Macher ziemlich die Klischees. Auch die Helden selbst fallen noch nicht sonderlich durch irgendwelche besonderen Charakterzüge auf.

Die Handlung liest sich immerhin ganz angenehm, es gibt immer wieder unangenehme Überraschungen für die Figuren, die die Spannung steigern, dazu kommt ein wenig Action und nicht zuletzt eine ordentliche Portion Sex, da die weiblichen Figuren nicht mit ihren Reizen sparen. Auch die Zeichnungen können sich sehen lassen, da sie das Setting zum Leben erwecken.



Fazit:
Fanny der erste Band der Reihe Golden Dogs – Die Meisterdiebe von London startet unspektakulärer als gedacht, deutet aber schon an, dass die Geschichte durch das Szenario und die zugrunde liegende Idee durchaus Potential hat, wenngleich sich auch die Figuren noch ein wenig entwickeln sollten. Wem aber solide Abenteuer vor historischer Kulisse reichen, die mit einer ordentlichen Prise Sex garniert sind, der wird seinen Spaß haben

Golden Dogs - Die Meisterdiebe von London 1: Fanny - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Golden Dogs - Die Meisterdiebe von London 1: Fanny

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 13,99

ISBN 13:
978-3957984517

56 Seiten

Golden Dogs - Die Meisterdiebe von London 1: Fanny bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Ein interessanter Auftakt mit Potential
  • Ein atmosphärische gezeichnetes Setting
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.10.2015
Kategorie: Golden Dogs - Die Meisterdiebe von London
«« Die vorhergehende Rezension
JLA/JSA: Tugend und Sünde
Die nächste Rezension »»
Akuma no Riddle 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.