SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Der Killer 13: Fluchtlinien

Geschichten:

Der Killer 13: Fluchtlinien

Autor: MATZ, Zeichn ungen: Luc JACAMON

Der Killer 12: Die Hand die einen füttert

 Autor: MATZ, Zeichnungen: Luc JACAMON

- See more at: http://www.splashcomics.de/php/index.php?action=rezensionen&sub=rezension&admin=1&id=21923#sthash.Q5E7Ve60.dpuf

Der Killer 12: Die Hand die einen füttert

 Autor: MATZ, Zeichnungen: Luc JACAMON

- See more at: http://www.splashcomics.de/php/index.php?action=rezensionen&sub=rezension&admin=1&id=21923#sthash.Q5E7Ve60.dpuf

Der Killer 12: Die Hand die einen füttert

 Autor: MATZ, Zeichnungen: Luc JACAMON

- See more at: http://www.splashcomics.de/php/index.php?action=rezensionen&sub=rezension&admin=1&id=21923#sthash.Q5E7Ve60.dpu

Der Killer 12: Die Hand die einen füttert

 Autor: MATZ, Zeichnungen: Luc JACAMON

- See more at: http://www.splashcomics.de/php/index.php?action=rezensionen&sub=rezension&admin=1&id=21923#sthash.Q5E7Ve60.dpuf


Story:

Nach dem Tod von Mariano beschließen der Killer und Haywood erst mal wieder für einige Zeit unter dem Radar zu fliegen. Kurzerhand trennen sich ihre Wege und der Killer macht sich auf zu seiner Familie in den Urwald um mögliche Verfolger abzuschütteln. Als er allerdings merkt, dass er seine lieben durch seine Anwesenheit nur unnötig in Gefahr bringt entschließt er sich dazu eine Reise, quer über den Globus, anzutreten. Anscheinend ist er jedoch bei dieser nicht vorsichtig genug und so offenbart sich ihm bald ein neuer „Geschäftspartner“…



Meinung:

Im Gegensatz zum letzten Band ist der Anfangsmonolog zu Beginn dieser Geschichte deutlich besser gewählt. Anstatt unnötig provozierendem Gewäsch gibt es dieses Mal einen Denkprozess zum Thema Gleichheit und Gerechtigkeit. Dieser ist zwar zugegeben ziemlich pessimistisch und wollte man das Thema aus einem anderen Blickwinkel betrachten würden sich sicher auch für diesen Argumente finden lassen, allerdings kann man auf der anderen Seite gegen die hier vorgebrachten Beispiele nicht viel einwenden.

Während die Geschichte ansonsten eigentlich viel Potential für Spannung hätte, wird diese leider immer wieder durch das pseudo tiefgründige Geschwafel, welches sich oft über mehrere Seiten hinzieht, ausgebremst. Es ist zwar in Ordnung ab und an solche Elemente einzustreuen um zum Beispiel ein wenig Tiefe in die Story zu bringen, wenn diese aber mehr als fünfzig Prozent der gesamten Seitenanzahl einnehmen ist dies eindeutig zu viel. Nicht zuletzt aufgrund dieser Passagen beschränkt sich die wirklich relevante Handlung in diesem Band auf vielleicht zehn Seiten.

Die Verarbeitung des Comics ist wieder sehr gut. Das stabile Hardcover steht ihm gut zu Gesicht und auch das verwendete Seitenpapier macht einen hochwertigen Eindruck. Auch die Übersetzung ist wieder ziemlich gut gelungen. Die Texte sind flüssig und auch die Gespräche wirken wieder sehr natürlich was einem, trotz der teilweise etwas anstrengenden, philosophischen Passagen, ein angenehmes Lesen ermöglicht.

Was die Zeichnungen angeht ist immer noch alles beim Alten. Der Stil ist ziemlich franko belgisch und das Gesicht der Hauptfigur ist im Verhältnis ungefähr das undetaillierteste in der ganzen Geschichte. Auch das große Plus der Serie, die wunderschönen Hintergründe und Umgebungen, bleiben uns erhalten. Tatsächlich bekommt man in diesem Band zeitweise das Gefühl, dass der Zeichner noch einmal einen drauflegen wollte. Bei einigen der malerischen Landschaften entsteht in einem fast schon der Wunsch sie einzurahmen um sie sich an die Wand zu hängen.



Fazit:

Der Killer 13: Fluchtlinien bleibt im Großen und Ganzen dem Kurs der Serie treu. Eine mittelmäßige Agentengeschichte mischt sich mit viel pessimistisch philosophischem Gedankengut. Diese Kombination kann einem entweder gefallen oder auch nicht, am besten macht man sich einfach selbst ein Bild und entscheidet nur für sich selbst ob dieser Titel lesenswert ist oder nicht.



Der Killer 13: Fluchtlinien - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der Killer 13: Fluchtlinien

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Egmont Balloon

Preis:
€ 12.00

ISBN 13:
9783770438440

56 Seiten

Der Killer 13: Fluchtlinien bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Wunderschöne Hintergründe
Negativ aufgefallen
  • Sehr viel pseudotiefgründiges Geschwafel
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.09.2015
Kategorie: Der Killer
«« Die vorhergehende Rezension
Supergirl Special 1: Tochter des Zorns
Die nächste Rezension »»
Archenemy & Hero 7
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.