SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Abenteuer in der Elfenwelt: Elf Quest 1

Geschichten:
Abenteuer in der Elfenwelt: Elf Quest 1
Einleitung
Kapitel 1-9
Coverillustrationen: Deutsche Erstausgabe von 1984

Autor, Zeichner: Wendy und Richard Pini
Übersetzung: Andreas C. Knigge

Story:
Der Stamm der Wolfsreiter lebt im tiefen Wald. Sie verstecken sich in ihren Wohnhöhlen, die tief in riesigen Bäumen liegen. Ihr Hain beschützt sie auch davor von den Menschen entdeckt zu werden, denn diese sind ihre Todfeinde.
Jeder der elfenähnlichen Wesen besitzt eine Gabe. Es gibt Heiler die mit ihren magisch anmutenden Gaben schlimme Verletzungen heilen können. Ebenso gibt es die Macht Bäume und andere Pflanzen schneller wachsen zu lassen. Alle Wolfsreiter besitzen die Gabe des ´Sendens`, mit denen sie sich auch über größere Distanzen verständigen können. Kein Wunder das die einfachen Menschen Angst vor den nicht zu altern scheinenden ´Dämonen` haben.

Eines Tages gerät Rotspeer, einer von Schnitters Leuten, in die Gefangenschaft der Menschen. Schnitter und sein Freund Himmelweis setzen alles daran ihren Gefährten zurückzuholen. Dies gelingt, doch dabei stirbt einer der Menschen. Diese beschließen daraufhin furchtbare Rache an den Elfen zu üben und brennen ihren Wald nieder. Doch dem kleinen Stamm gelingt es sich in die Trollhöhlen zu retten. Der Trollkönig verspricht ihnen neue, grüne Gefilde, weit entfernt von den Menschen. Die Elfen hoffen dort ein neues zu Hause zu finden. Doch der Trollkönig, der sich durch eine Tat Schnitters beleidigt fühlt, verrät die Elfen. Er befiehlt seinen Leuten die Elfen in der Wüste auszusetzen. Den Wolfsreitern und ihren Wölfen bleibt nur eine Wahl. Sie müssen hinausziehen, in die sengende Hitze um dort eine neue Heimstatt zu finden. Den Gefahren denen sie auf ihrer abenteuerlichen Suche begegnen sind vielfältig. Ihre Reise durch die Wüste bringt sowohl anstrengende, tödliche als auch aufregende Zeiten mit sich.


Meinung:
Wieder einmal ist es der Tokyopop-Verlag, der sich der wohl schönsten Geschichte annimmt, die im Fantasy-Genre erdacht wurde. Dieser Verlag scheint einfach zu ahnen was seine treuen Leser von ihm wollen und er wird ihren Erwartungen seit Jahren mehr als gerecht.

Fans die jahrelang trauerten, dürfen sich riesig freuen. Endlich werden die Wolfsreiter und ihre Gefährten wieder zum Leben erweckt. Schnitter, der junge Häuptling der elfenähnlichen Wesen, sein bester Freund und Stellvertreter Himmelweis, sowie die reizende Leetah und weitere liebgewonnene und schmerzlich vermisste Figuren dürfen aufs Neue die Herzen ihrer Leser und Leserinnen erfreuen.

Doch nicht nur alte Hasen werden sich über die neu aufgelegte Story freuen. Die jüngere Generation wird garantiert ebenfalls ihren Spaß an dieser Serie finden. Die nächsten Cosplay-Veranstaltungen dürften bestimmt interessant werden, wenn die Wolfsreiter von ihren Fans zum Leben erweckt werden.

Die Faszination der Story wird nur noch von den märchenhaften Illustrationen übertroffen. Die Anmut und Zartheit der Elfen sind ein krasser Gegensatz zu den gefährlich wirkenden Wölfen. Aber das täuscht. Wolf und Wolfsreiter sind eine eingeschworene Gemeinschaft. Dies wird in vielen akribisch gezeichneten Bildern deutlich. Es gibt einfach unglaublich märchenhafte Aspekte und eigentlich ist es schwierig die richtigen Worte zu finden um dieses grandioses Werk richtig zu würdigen.
Entgegen den Alben die einst im Eigenverlag von den Autoren und Zeichnern Wendy und Richard Pini erschaffen wurden sind die Illustrationen in schwarz-weiß gehalten. Das Cover lässt erahnen wie schön die farbigen Bilder aussehen.
Allerdings ist dies kein Manko. Die schwarz-weiß-Bilder überzeugen durch ihre Eindringlichkeit. Die Symbiose von Illustrationen und der Geschichte lässt erahnen wieviel Herzblut das Künstler-Ehepaar in seine Wolfsreiter und allem was damit zusammenhängt haben fließen lassen.
Der hochwertige Band überzeugt durch einen megadicken Umfang und ist im Hardcover Format erhältlich. Am Ende des Buches finden sich einige farbige Illustrationen die die Cover Illustrationen der deutschen Erstausgaben aus dem Jahr 1984 beinhalten.
Der Band endet mit einem gut gesetzten Cliffhanger. Fans sowie Neueinsteiger ab 12 Jahren werden garantiert vom Wolfsfieber gepackt werden. Die Fortsetzung wird sehnsüchtig erwartet.

Fazit:
Schnitter und seine Wolfsreiter erobern aufs Neue die Welt der Comics. Faszinierende, märchenhafte Illustrationen werden mit einer genialen Story-Line verwoben, die eingefleischte Fans und Neueinsteiger gleichermaßen begeistern dürfte.


Abenteuer in der Elfenwelt: Elf Quest 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Abenteuer in der Elfenwelt: Elf Quest 1

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 22

348 Seiten

Abenteuer in der Elfenwelt: Elf Quest 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Die Wolfsreiter sind zurück und verzaubern erneut zahlreiche Leser und Leserinnen
  • Attraktive, interessante Charaktere mit Tiefgang, Vielfältige Völker und märchenhafte Wesen
  • phantasievolle Illustrationen, märchenhafte Szenarien und detailreiche Panels
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.09.2015
Kategorie: Elfquest
«« Die vorhergehende Rezension
Green Lantern 3: Die dritte Armee
Die nächste Rezension »»
Abenteuer in der Elfenwelt: ElfQuest 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.