SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Avengers World 3: Mit vereinten Kräften

Geschichten:
Avengers World 3: Mit vereinten Kräften (Avengers World 10-16)
Autor: Nick Spencer, Frank Barbiere, Zeichner / Inker: Marco Checchetto, Raffaele Iencom Ramon Rosanas, Colorist: Andres Mossa


Story:
Die Rächer haben einen schweren Stand. Sie kämpfen an drei Schauplätzen gleichzeitig und benötigen die Hilfe des chinesischen und europäischen Heldenteams. Doch die Wende kommt erst mit einer unerwarteten Hilfe aus der Zukunft, welche noch Konsequenzen haben dürfte. Und der scheinbar geläuterte Dr. Doom stellt auch ein Avengers-Team zusammen.


Meinung:
Der dritte Band von Avengers World schafft ein kleines Paradoxon. Seine größte Stärke ist hier nämlich auch seine größte Schwäche. Man erinnere sich: die Avengers kämpfen an drei Fronten gleichzeitig und unterschiedliche Ausführungen des Teams verbünden sich wiederum mit anderen Helden, um den großen Bedrohungen Herr zu werden. Da geht es gegen einen riesigen Drachen der droht Shanghai zu verwüsten, AIM-Island das stetig wächst und Naturkatastrophen auslöst sowie eine Armee von Toten die von Morgan LeFay befehligt wird. Viel zu tun.

Indem man hier zwischen den Schauplätzen hin und her springt führt das strukturell gesehen zu einem hohen Tempo und auch Spannung da man immer wieder wissen will, wie es nun bei den gerade verlassenen Helden weitergehen mag. Da gibt es eine dramatische Wendung und prompt findet man sich auf einem anderen Schauplatz wieder. Diese Rasanz macht die Lektüre sehr abwechslungsreich.
Allerdings gehen dabei die Figuren komplett unter und das dramatische verpufft zunehmend, weil man sich nicht genügend Zeit nimmt, das pathetisch in Szene zu setzen. Schließlich drängeln schon die nächsten Szenen, um gezeigt zu werden. Hier wäre weniger durchaus mehr gewesen. So bleibt auch vieles unklar. Vor allem bei dem was AIM betrifft, sind viele Fragen offen geblieben. Der PR-technische Coup der Schurken gegenüber Iron Man hätte durchaus mehr Raum verdient gehabt und es ist fraglich ob die Konsequenzen dessen noch ausgeführt werden. Schließlich naht hier schon der große Event Axis und bis dahin muss noch einiges abgeschlossen sein. Auch der Kampf auf der Insel von AIM geht dann ziemlich unter und das im zweiten Band der Reihe einige Helden umgedreht werden konnten und AIM beigetreten sind, wird, abgesehen von zwei Panels, hier nicht mehr näher erläutert, geschweige denn erwähnt. Manche Helden sind nur kurz zu sehen und gerade hier im Finale wird das alles zu einem Wimmelbild, in dem vieles angerissen, aber nichts weiter verfolgt wird. Zudem kommen noch Helden aus der Zukunft, was zu einigen witzigen Dialogen führt, aber auch das ist nur rudimentär und es wird interessant sein zu sehen, wie manche Helden ihren späteren Kindern begegnen werden. Schließlich besteht dieses Team aus den Sprösslingen uns bekannter Helden. Viel Platz für Konflikte und Witze, wenn etwa ein Held erfahren sollte, dass er in Zukunft ein Kind mit einer Heldenkollegin hat, aber in der regulären Kontinuität noch nicht mit ihr zusammen ist.

Bei alle diesen Unklarheiten und Wechseln ist es zudem völlig unklar wessen Erzählperspektive man hier eigentlich folgt. Ist es ein allwissender Erzähler? Oder ein Protagonist? Wer erzählt da und was hat er mit der Handlung zu tun? Nicht nur ist das sehr verwirrend, sondern teilweise auch komplett überflüssig. Aber es kommt noch schlimmer: ist schon kein roter Faden mehr zu finden, gibt es dann noch in Bezug auf das chinesische und europäische Superheldenteam sehr viele Rückblenden wie die Helden rekrutiert worden sind. Das ist zwar an sich nett, da man sie dann einordnen kann, kommt aber strukturell gesehen an ungünstigen Stellen und bricht die eigentliche Handlung immer wieder auf.
Anstatt das man sich mehr Zeit hätte nehmen können, muss man auch noch das große Event Axis befriedigen und so gibt es hier zwei Hefte die zu dem Crossover gehören. Aber auch diese sind nur schwer verständlich. Vor allem wenn man das Hauptgeschehen nicht verfolgt hat. Es bildet sich ein neues Avengersteam mit bislang eher unbekannteren Figuren und alles wirkt etwas bemüht.

Fans der Serie sollten sich den Band holen um die Ereignisse der ersten zwei Teile abzurunden, aber Einsteiger werden hoffnungslos überfordert sein.


Fazit:
Leider enttäuscht der Abschluss der ersten Storyline durch viele inhaltliche Sprünge bei denen die Figuren und die Dramatik komplett untergehen. Vieles interessante wird nur kurz angerissen und dann leider nicht weiter verfolgt.

Avengers World 3: Mit vereinten Kräften - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Avengers World 3: Mit vereinten Kräften

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 10:
3957983983

ISBN 13:
978-3957983985

156 Seiten

Avengers World 3: Mit vereinten Kräften bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • geschickte Struktur
  • viele interessante Ansätze
  • Humor
Negativ aufgefallen
  • Figuren gehen unter
  • interessante Ansätze werden nicht weiter verfolgt
  • zu viele Sprünge
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.09.2015
Kategorie: Avengers
«« Die vorhergehende Rezension
Neunzehn, einundzwanzig 1
Die nächste Rezension »»
One Piece 75
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.