SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ajin Demi-Human 1

Geschichten:

Akte 01: Die Entdeckung und die Handlungen danach

Story: Tsuina Miura, Manga: Gamon Sakurai, Assistent (Rasterfolie und Masking): Umiji Croûton

Akte 02: Tag eins und die Ereignisse der Nacht

Story: Tsuina Miura, Manga: Gamon Sakurai, Assistent (Rasterfolie und Masking): Umiji Croûton

Akte 03: Flucht und Bedrohung

Story: Tsuina Miura, Manga: Gamon Sakurai, Assistent (Rasterfolie und Masking): Umiji Croûton

Akte 04: Die Befragung und der Komplize

Story: Tsuina Miura, Manga: Gamon Sakurai, Assistent (Rasterfolie und Masking): Umiji Croûton

Akte 05: Die Enthüllung und die Organisation

Story: Tsuina Miura, Manga: Gamon Sakurai, Assistent (Rasterfolie und Masking): Umiji Croûton



Story:

Vor siebzehn Jahren wurde in Afrika ein Wesen entdeckt, welches zwar menschlich aussieht, allerdings unsterblich ist. Bis heute wurden noch fünfundvierzig weitere dieser Ajins bestätigt. In diesem Manga heften wir uns an die Fersen des Schülers Kei Nagai der bis jetzt ein vollkommen normales Leben geführt hatte. Als er aber nach der Schule von einem Lastwagen erfasst wird und sich im Anschluss wieder zusammensetzt wird ihm relativ schnell klar was er wirklich ist, nicht zuletzt da ihm das Thema gerade erst in der Schule beigebracht worden war. Aus Angst vor den sicheren Experimenten, die die Regierung mit ihm durchführen würde, versteckt Kei sich in einem Wald und bittet Kai, einen Freund aus Kindertagen, um Hilfe, um sich dann mit ihm zusammen auf die Flucht zu machen.



Meinung:

Besonders gut schafft es dieser Manga die Verzweiflung des Protagonisten rüberzubringen, denn die Gesamtsituation, in der sich dieser befindet, ist absolut grauenhaft. Eben noch ein ganz normaler Schüler, der sich eine Karriere als Arzt ausmalt ist er im nächsten Moment die meistgesuchte Person des Landes. Dies in Kombination mit der sehr gut gemachten Atmosphäre, die zum einen durch den etwas finsteren Zeichenstil und zum anderen durch die Geschehnisse der Geschichte zustande kommt, erzeugt eine Mischung aus Spannung und Anspannung wie es nur wenige Storys vermögen.

Ein weiterer Pluspunkt ist der gekonnte Einsatz von Gewaltdarstellungen. Diese sind zwar teilweise sehr explizit, wirken dabei aber nicht, wie so oft, als wären sie nur da um ein billiges Schock-Element zu sein, sondern fügen sich nahtlos in die düstere Geschichte und Atmosphäre ein.

Neben der Hauptstory befasst sich dieser Manga zudem wieder mit altbekannten Thematiken wie zum Beispiel wahrer und falscher Freundschaft, der alten Frage wem der Protagonist vertrauen kann oder auch das alte Klischee, dass der „Held“ sich selbst aufopfern will um seine Freunde nicht zu gefährden. So ausgelutscht diese Elemente allerdings auf den ersten Blick wirken mögen gliedern auch sie sich perfekt ein und schaffen es, dem äußerlich relativ unscheinbar wirkenden Kei etwas mehr Tiefe zu geben.

Am Zeichenstil fällt auf, dass dieser wenig Wert auf Details legt. Die Gesichter sind meist auf das nötigste beschränkt um gerade noch Emotionen darstellen zu können und auch die Hintergründe sind sehr simpel gehalten, wenn sie nicht sogar ganz weggelassen werden. Im Kontrast dazu wirken dann einige Dinge wie beispielsweise Motorräder oder Kleidungsstücke wesentlich Detaillierter was, sodass man meinen könnte das zwei sehr unterschiedliche Zeichner versucht haben zusammen einen einheitlichen Stil zu kreieren. Diese Unterschiede fallen aber nur bei ganz genauem hinsehen auf und beeinträchtigen in keinster Weise das Lesevergnügen.



Fazit:

Ajin Demi-Human ist erfrischend finster und die Spannend erzählte Geschichte macht Lust auf mehr. Wer keine ernsthafteren Mangas mag oder nicht gut mit expliziter Gewaltdarstellung umgehen kann macht lieber einen Bogen um dieses Werk, alle anderen sollten auf jeden Fall mal einen Blick riskieren.



Ajin Demi-Human 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ajin Demi-Human 1

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7.50

ISBN 13:
9783770486052

228 Seiten

Ajin Demi-Human 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Schön düster
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.08.2015
Kategorie: Ajin Demi-Human
«« Die vorhergehende Rezension
The Walking Dead 22: The Walking Dead 22: Ein neuer Anfang
Die nächste Rezension »»
Who is Sakamoto? 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.