SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Blazing Combat Gesamtausgabe

Geschichten:
Blazing Combat #1-4
Cover: Frank Frazetta; Autor: Archie Goodwinn, Alex Toth, Wallace Wood, Reed Crandall; Zeichner: Joe Orlando, Angelo Torres, George Evans, Gray Morrow, Reed Crandall, John Severin, Al Williamson, Alex Toth, Russ Heath, Wallace Wood, Gene Colan; Übersetzung: Saskia Funke



Story:

In den Jahren 1965 und 66 erschien beim Warren-Verlag eine ungewöhnliche Serie. "Blazing Combat" glorifizierte den Krieg nicht, sondern setzte sich kritisch mit ihm auseinander. Und musste deshalb nach sechs Ausgaben eingestellt werden.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Ein bekanntes Lied stellt die Frage, wofür Krieg überhaupt gut ist. Überwiegend wird dieser glorifiziert, in einem positiven Licht dargestellt. Man ist in den Geschichten auf der Seite der Helden, der Guten. Und besonders im Zweiten Weltkrieg waren die diversen Erzählungen geradezu plump und rassistisch. Die Amerikaner waren immer die Überlegenen, die Feinde die Unterlegenen. Eine realistische Darstellung des wirklichen Geschehens? War nicht zu erwarten.

Der Zweite Weltkrieg wurde von den USA gewonnen. Es kamen der Koreakrieg und schließlich der Vietnamkrieg. Letzterer prägte lange Zeit das Leben in den Vereinigten Staaten. Galt er noch anfangs in der Öffentlichkeit als eine gerechte Sache, ein Mittel um den Kommunismus zurückzudrängen, mehrten sich, je länger er dauerte, die kritischen Stimmen. Was auch in den Comics sich ausdrückte.

Doch 1965 war es noch nicht so weit. Zu diesem Zeitpunkt wurden erst die ersten regulären US-Truppen eingesetzt. Und die Stimmung war eher für als gegen den Krieg.

Trotzdem brachte der Warren-Verlag in diesem Jahr das vierteljährlich herauskommende Magazin "Blazing Combat" heraus. Anlass war dabei der Erfolg von dem Horrormagazin "Creepy", das der Verlag ebenfalls publizierte. Und als Inspiration dienten die Comicreihe "Frontline Combat" und "Two-Fisted Tales", die in den 1950er Jahren in Harvey Kurztmans EC Comics veröffentlicht wurden.

Vier Ausgaben wurden herausgebracht, ehe das Magazin wegen mangelnden Erfolgs eingestellt wurde. Wobei einer der Gründe dafür gewesen sein dürfte, dass einige Großhändler, wie die American Legion, sich weigerte, es zu verteilen. Jetzt hat der All Verlag die gesamte Serie in einem Band gesammelt. Außerdem wurden auch noch zahlreiche Extras mit eingebaut, wie zum Beispiel ein Interview mit Archie Goodman, der die meisten der Geschichten der Serie schrieb. Oder Kurzbiografien der beteiligten. Oder eben eine Einführung in die Historie von "Blazing Combat", geschrieben von Tillmann Courth.

Wieso sollte man sich diesen Band überhaupt zu legen? Unter anderem wegen den vertretenen Künstlern. Denn damals wurden die Stories von Zeichnern illustriert, deren Name einem gut informierten Fan wie Donnerhall vorkommen mögen. Vertreten sind: Frank Frazetta, Joe Orlando, Angelo Torres, George Evans, Gray Morrow, Reed Crandall, John Severin, Al Williamson, Alex Toth, Russ Heath, Wallace Wood und Gene Colan. Es handelt sich also quasi um ein Who's Who von heutzutage bekannter und berühmter Comickünstler.

Die Stories, die in diesem Band vorzufinden sind, beschäftigen sich nicht nur mit dem Vietnamkrieg. Ein Großteil findet zur Zeit der ersten beiden Weltkriege statt. Doch auch andere historische Epochen kommen vor, wie zum Beispiel der amerikanische Unabhängigkeitskrieg.

Es fällt zugegebenermaßen schwer, Highlights herauszufinden. Nicht, weil die Geschichten schlecht sind. Sondern weil jede Einzelne hervorragend ist. Story und Zeichnungen gehen Hand in Hand einher und präsentieren sich in Bestform.

Als Beispiel hierfür sei "Blick aufs Ganze" genannt, in dem Archie Goodwinn es schafft, eine kleine Gruppe an Soldaten zu charakterisieren, ohne dass ein Großteil von ihnen etwas Nennenswertes von sich gibt. Einfach und allein dadurch, dass er den Captain der Einheit sprechen lässt. Und deshalb fühlt sich jeder Verlust wie ein Stich im Herzen an.

Illustriert wird die Geschichte von Gray Morrow. Er verwendet jede Menge Striche, um vor allem den Gesichtern der Leute Persönlichkeit zu geben. Sie erhalten so Leben, Alter, eine Vergangenheit, die die Worte von Archie Goodwinn unterstützt. Und jedes Panel sitzt, anders kann man es nicht sagen. Er deutet Landschaften an, ohne sie explizit zu zeichnen. Ein Stein und ein paar Bäume reichen aus, um sich sofort im Dschungel von Vietnam zu befinden.

Ein weiteres Beispiel ist die damals kontroverseste Geschichte, "Landschaft". Die von Joe Orlando gezeichnete Story dreht sich um die Schilderung der Auswirkungen des Vietnamkriegs aus der Perspektive eines einfachen, vietnamesischen Bauerns. Sein Dort wird zunächst von den Vietcong und anschließend von den Amerikanern "befreit". Und darüber verliert er Familie, sein zuhause und am Ende sein Leben. Es ist eine bedrückende Geschichte, die perfekt den Wahnsinn widerspiegelt, der im Vietnamkrieg herrschte.

Im Gegensatz zu Gray Morrow setzt Joe Orlando auf eine Liebe zum Detail. Er deutet nichts an, er zeichnet es. Alles wirkt realistisch und man meint förmlich, das Wasser plätschern zu hören, in dem der Reis angebaut wird. Hier wurde ein enormer Rechercheaufwand getrieben, der der Story aber auch gut tut.

Und das sind nur zwei Geschichten. Insgesamt 31 Stories erwarten einen in diesem Band. Und sie alle beschäftigen sich mit dem Krieg und stellen ihn überwiegend als Monster dar, der er ist. Deshalb ist der Comic ein Pflichtkauf für all diejenigen, die gute Stories lesen wollen und hervorragende Zeichnungen genießen wollen. Es ist ein "Klassiker" und ein "Splashhit".



Fazit:
»Blazing Combat« ist ein Pflichtkauf für alle Fans guter Comics. Gesammelt ist einer der besten Antikriegscomics, die jemals herausgebracht wurden. Die Creme de la Creme der besten Comiczeichner aller Zeiten arbeitete an Geschichten, die von Archie Goodwin überwiegend geschrieben wurden. Das Ergebnis sind fantastische Stories, die ebenso fantastisch aussehen. Unbedingt kaufen!

Blazing Combat Gesamtausgabe - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Blazing Combat Gesamtausgabe

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
All Verlag

Preis:
€ 29,80

ISBN 13:
978-3926970527

224 Seiten

Blazing Combat Gesamtausgabe bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Sehr gute Antikriegcomics
  • Creme de le Creme der amerikanischen Comiczeichner
  • Fantastische Geschichten
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.08.2015
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Whoa! Horror 1
Die nächste Rezension »»
The Walking Dead 22: The Walking Dead 22: Ein neuer Anfang
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.