SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - BTOOOM! Box 1

Geschichten:
BTOOOM! Box 1
BTOOOM! 01
Kapitel 1-14
ISBN: 978-3-8420-0862-5
BTOOOM! 02
Kapitel 15-31
ISBN: 978-3-8420-0863-2
BTOOOM! 03
Kapitel: 32-41
ISBN: 978-3-8420-0864-9


Autor und Zeichner: Junya INOUE
Übersetzung: Gandalf Bartholomäus

Story:
Ryota wohnt immer noch bei seiner Mutter. Seine Zeit vertreibt sich der arbeitslose junge Mann mit dem Computergame BTOOOMM! Hier ist er der absolute King und einer der erfolgreichsten Spieler des Online-Games.
Leider hat diese Sache ein unerwartetes Nachspiel. Der erfolgreiche Gamer wird von den Betreibern des Spiels, der Spielefirma Tyrannos, auf eine unbekannte Insel verschleppt. Hier sollen er und weitere Leidensgenossen das tödliche Spiel in der Realversion bewältigen.
Gemeinsam mit seinem Mitstreiter Kiyoshi versucht er die Level, die ihnen vorgegeben werden, zu meistern, immer in der Hoffnung einen Ausweg aus der schier aussichtslosen Situation zu finden. Eines wird schnell klar! Bei diesem mörderischen Real-Spiel gibt es keinen Reset-Knopf. Es gibt immer nur eine Chance um zu überleben.


Meinung:
Junya Inoves Story um eine Firma die Spieler zwingt ihr Online-Spiel in der Realversion zu erleben, erweist sich als absolut mörderische Geschichte. Hier werden keine Tabus ausgelassen, die gebrochen werden können. Die dunkelsten Abgründe der Menschen und die unfassbaren Taten zu denen menschliche Wesen fähig sind, werden gekonnt inszeniert und absolut kompromisslos umgesetzt.
Dabei erweist sich vor allem die Umsetzung der zeichnerischen Aspekte als totaler Gegensatz zu den Geschehnissen. Die Protagonisten sehen teilweise sehr attraktiv aus. Das Äußere der Figuren täuscht allerdings gewaltig. Sie alle wollen überleben und anstatt innezuhalten und sich zu verbünden, was hier und da auch kurzzeitig geschieht, wollen die meisten nur eines wirklich. Die Spieler wollen das Spiel bestehen um wieder in die reale Welt zurückkehren zu können. Ob die Firma, die den gut gewählten Namen Tyrannos trägt, dies überhaupt in Erwägung zieht, bleibt vorerst im dunklen.
Die verschiedenen Machenschaften, der einzelnen Figuren untereinander, sind jedenfalls alles andere als ein lustiger Spaß. Das gegenseitige Misstrauen erhöht auch die Gefahr, in der sich vor allem der Hauptprotagonist befindet, noch einmal beträchtlich.
Sein neuer Kumpel Kiyoshi ist ebenfalls eine Variante die er nur sehr schlecht einschätzen kann. Fakt ist jedenfalls er selbst ist nicht gewillt jemanden zu töten. Andere Mitspieler sehen dies jedoch als großen Spaß und schrecken vor keiner noch so perfiden Gewalttat zurück.

Diese Erlebnisse werden in teilweise recht eklig wirkenden, schonungslos umgesetzten Illustrationen gezeigt. Die Mega-Bände zeigen großzügige Panels mit kompromisslosen Situationen, die unverhohlen zeigen wie perfide Taten vollbracht werden.
Die Umgebung der Insel wirkt hingegen recht paradiesisch. Pflanzen und ein schöner Sandstrand würden ein fantastisches Urlaubsparadies abgeben. Allerdings gibt es zudem mörderische Raubtiere die ebenfalls dazu beitragen das die Protagonisten niedergemetzelt werden.
Die skizzierten Figuren zeigen die ganze Bandbreite die es an Menschen gibt. Da ist der Couch-Potatoe ebenso vertreten wie die niedlichen Girlies oder attraktive junge Männer. Von der einfachen Hausfrau bis zum reichen verwöhnten Sohnemann ist alles vertreten.

Dabei liegt der Reiz des Spiels eben darin das darin alle Figuren gleich sind und sich nur mit ihren erspielten Belohnungen auf den nächsten Level begeben können. Das in einer Live-Version umzusetzen ist schwer, wenn man ein dicker, älterer Herr ist, der Sport nur aus dem TV kennt. Diese ungewöhnlichen Konstellationen sind ebenfalls zeichnerisch sehr gut umgesetzt worden. Die Bände zeigen je am Anfang und Ende ein ganzseitiges Farbbild mit den Hauptprotagonisten.

Die Box enthält die ersten drei Bände der Serie BTOOOM! Diese ist stabil und wird verschweißt geliefert, da der Inhalt sich an heranwachsende Leser ab 18 Jahren richtet.


Fazit:
Fans, die kompromisslose Splatter-Storys mögen, die nur so vor Gewalt und Blut triefen, sind hier absolut richtig. Die interessanten Zeichnungen versöhnen ein wenig mit der perfiden Story. Diese ist allerdings nur für Hardliner eine Bereicherung und sollte jungen Menschen unter 18 Jahren nicht zugänglich gemacht werden.


BTOOOM! Box 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

BTOOOM! Box 1

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 36,00

ISBN 13:
978-3-8420-1262-2

BTOOOM! Box 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Verschiedene Protagonisten, die einen Querschnitt durch typische Figuren zieht
  • Interessante Hintergrundszenarien und attraktiv gezeichnete Haupt-Protagonisten
Negativ aufgefallen
  • Epische Gewaltorgie
  • Gewalttätig inszenierte Illustrationen
  • Nur für Hardliner
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.05.2015
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Cheeky Vampire 1
Die nächste Rezension »»
Dresden Files: Schlachtruf
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.