SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Alex Toth: Die Zorro Gesamtausgabe

Geschichten:
US-Zorro: The complete classic adventures by Alex Toth
Zeichner: Alex Toth


Man mag es kaum glauben. Der deutsche Wikipedia-Eintrag zu Zorro enthält keinerlei Verweise zu einer Comicadapation des degenschwingenden Helden. Wie kann dies angesichts einer mehr als 50ig jährigen Comic-Historie mit Veröffentlichungen unter anderem bei Ehapa möglich sein?

Der Classic Heroes Verlag ignoriert diese wikipedianische Nichtexistenz der Comicserie und veröffentlicht nun eine Gesamtausgabe der Zorro-Werke des Altmeisters Alex Toth. 16 Geschichten umfasst seine Arbeit an dem amerikanischen Helden, der im Stile von Robin Hood in der Umgebung von Los Angeles für Recht und Ordnung sorgt. Angesiedelt im 19. Jahrhundert ist Süd-Kalifornien noch eine spanische Kolonie, die treu zum König steht. Doch weit entfernt von der Krone gibt es einige lokale Vertreter, die ihre eigenen Pläne verfolgen. In diesen rauen Zeiten wird der Edelmann Don Diego de la Vega von seinem Vater zurück ins Land geholt, um mit seinem politischen Einfluss für Ruhe zu sorgen. Doch de la Vega sucht hierfür einen anderen weg. Er kreiert den Helden Zorro als zweite Existenz und kann so verdeckt den Schurken das Handwerk legen.

In dieser Gesamtausgabe sind neben Zorros erstem Auftritt, der bereits die komplette Herkunftsgeschichte enthält, noch einige längere Abenteuer enthalten, die sich über mehrere Kapitel erstrecken. Damit hat "Zorro" den anderen amerikanischen Helden, wie Batman und Superman einiges voraus. Seine Origin wird am Anfang geklärt, und nicht später einfach nachgeschoben. Für den Leser ist Zorro damit gleich von Beginn nicht nur der Streiter für die Geknechteten, sondern halt auch der sorgenlose Adelige Don Diego de la Vega. Und ein weiterer Punkt, der bereits nach einigen Kapiteln in diesem Band auffällt, ist die Länge der Abenteuer. Während in den ersten Jahren der Superhelden lediglich kurze Abenteuer über ein Heft im Mittelpunkt standen, kämpft Zorro gegen seine Gegner über mehrere Kapitel hinweg. Dafür wird folglich eine komplexe Storyline notwendig, die sich mit einem skrupellosen Kommandanten oder mit einer Gruppe von Verschwörern gegen das Königreich beschäftigt. Der Mann mit dem "Z"-Logo kämpft hier einige kleinere Schlachten und verpasst dem Kontrahenten immer wieder kleine Nadelstiche, die schlussendlich die gesamte Planung zunichtemachen. Mit diesem Ansatz erhält die Serie ein enormes Stück Realität, gerade weil Zorro keine Superkräfte hat und sich nur auf seine Geheimidentität und seine überragenden Fechtkünste stützen kann. Folglich versucht er den Gegner mürbe zu machen oder ihn irgendwie auszutricksen.
Dem Leser dürfte dieser Ansatz gefallen, weil er die Spannung durchweg hochhält und sich die Handlung nicht auf den ultimativen Showdown konzentriert. Zudem lässt sich durch die längeren Erzählungen schnell eine Bindung zu den handelnden Personen aufbauen. Selbst ein Leser, der die damaligen Comicabenteuer nicht kennt, dürfte schnell Gefallen an dem maskierten Rächer finden, gerade weil die Storys klar strukturiert sind und mit vielen kleinen Höhepunkten daher kommen, welche den Helden hin und wieder in Bedrängnis bringen und ihm schnell klar machen, dass er nicht unverwundbar ist.

Dank der Arbeit von Alex Toth kann auch die grafische Seite überzeugen. Seine durchweg schwarz/weißen Zeichnungen begeistern durch ein realistisches Spiel mit Licht und Schatten, wodurch der Künstler stellenweise auf reine Silhouetten zurückgreift. Hierbei hat der Leser beinah das Gefühl selbst hinter der dunklen Ecke oder im schmalen Durchgang zu kauern. Auch die zahlreichen Grautöne mit den fließenden Übergängen sorgen für viel Abwechslung bei den Darstellungen. Richtig gelungen sind zudem die zahlreichen Actionszenen. Zorro mit knallender Peitsche, schwingend an einer Kette oder hoch zu Ross, alles wird realistisch und aus unterschiedlichen Blickwinkeln präsentiert.
Angesichts der hier abgedruckten Zeichnungen kann der Leser nun verstehen, warum der Künstler Howard Chaykin in seinem Vorwort die Arbeit von Toth in den Himmel lobt. Zu Recht!

Die "Zorro"-Gesamtausgabe überzeugt durch zahlreiche zusammenhängende Geschichten, die überraschend komplex und abwechslungsreich sind. Selbst wer den Helden mit dem Cape noch nicht kennt bzw. sich nur dunkel an die Fernsehserie erinnert, dürfte angesichts der spannenden Handlung und der Action voll auf seine Kosten kommen. Die Grafiken von Alex Toth heben die Storys zudem auf ein künstlerisches Niveau, welches damals nur wenige Zeichner erreichten. Gut, dass der Classic Heroes Verlag diese Perle der Comicliteratur wieder der Leserschaft zugänglich macht.

Alex Toth: Die Zorro Gesamtausgabe - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Alex Toth: Die Zorro Gesamtausgabe

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Thorsten Lehmann Verlag Classic Heroes

Preis:
€ 49,95

244 Seiten

Alex Toth: Die Zorro Gesamtausgabe bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • 16 teils zusammenhängende und abwechslungsreiche Geschichten
  • mit dem ersten Auftritt von Zorro und seiner Origin
  • Vorwort von Howard Chaykin und Alex Toth
  • limitiert auf lediglich 200 Stück
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.03.2015
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Black Kiss 2
Die nächste Rezension »»
Assassination Classroom 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.