SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Green Blood 2

Geschichten:
Green Blood 2
Autor / Zeichner: Masasumi Kakizaki


Story:
Brad arbeitet als Auftragskiller für eine der gefürchteten Gangs in dem Slum der Five Points und versucht, seinen jungen Bruder Luke aus der Sache rauszuhalten. Als er allerdings kurz davor ist, den Sohn seines Bosses zu töten, wird er daran gehindert. Dummerweise erfährt so Kip von Luke und sieht seine Chance gekommen, einen Bandenkrieg zu entfesseln und sich gleichzeitig an Brad zu rächen.


Meinung:
Der erste Teil endete mit einem erwartbaren Cliffhanger. Man erinnere sich: der Anti-Held der neuen Mangaserie, Brad, der als Grim Reaper ein gefürchteter Auftragskiller einer der Gangs im Slum von Five Points ist, sieht angesichts der Brutalität des Sohnes seines Bosses rot und streckt ihn nieder. Eine Prostituierte beauftragt ihn, den Gangster zu töten. Da hörte der erste Band auf und der Cliffhanger bestand nun darin, ob der Auftrag ausgeführt wird. Denn das hätte ziemliche Konsequenzen für Brad gehabt. Nun wird zu Beginn des zweiten Teils natürlich diese Szene aufgelöst. Und sonderlich überraschend ist diese nicht. Es wäre unlogisch den gerade erst aufgebauten Erzfeind schon zu verlassen und so wird der Mord nicht begangen. Damit ist noch nicht zu viel verraten, denn Brad lässt den Mann nicht freiwillig laufen, sondern wird dazu gezwungen, was noch einige folgenschwere Ereignisse nach sich zieht. Somit bleiben nicht nur die Dramatik und alle Konflikte zwischen den Antagonisten bestehen, sondern neue entstehen, da nun der Schurke von Brads Bruder weiß und der Gangsterboss muss erkennen, das er seinem Grim Reaper nicht mehr vorbehaltlos trauen kann. Nun steht der Anti-Held unter Druck, da er sich zwischen allen Fronten befindet.

Dramaturgisch ist es übrigens sehr überraschend, dass eines der Hauptthemen hier schon aufgelöst wird und ein großes Geheimnis am Ende gelüftet ist. Die direkten Folgen werden zwar noch ignoriert, was ein hohes dramatisches Potential bildet, aber ob es folgenreich ist, kann noch nicht abgeschätzt werden, da die Figuren sich nach der Enthüllung hier noch nicht treffen. Jedenfalls wird es spannend zu lesen sein, wie eine erneute Begegnung ausfallen wird. Brad jedenfalls hat nun nichts mehr zu verlieren.

Schon der zweite Band ist sehr actionlastig und ein Großteil der zweiten Hälfte besteht aus einem Kampf zwischen zwei Personen. Was gut zu unterhalten vermag und die charakterliche Entwicklung und die Handlung insgesamt auch weiter bringt, also nicht zum Selbstzweck wird.

Dabei sind die Zeichnungen sehr dynamisch und realistisch ausgefallen, wenngleich die Physiognomien gerade der Bösen in einer äußerst klischeehaften und altmodischen Art und Weise dargestellt werden. Sie sind verunstaltet, hässlich, die Gesichter zu Grimassen verzerrt und der moralische Verfall zeigt sich damit in dem Antlitz. Dem kontrastierend die Helden: die bislang zentrale Frauenfigur mit dem typisch herzförmigen Gesicht, der unschuldige Junge mit glatten, hellem Gesicht und großen Augen und der Anti-Held, der trotz markanter männlicher Gesichtszüge immer noch eine gewisse Androgynität innehat. Auf jeden Fall sind die Posen und Splashpages gut gelungen und verlieren nie die Dynamik.

Angesichts der Härte der Erzählung, der Düsterkeit der geschilderten Welt  und der gezeigten Gewalt ist diese Actionserie definitiv nichts für Kinder. Dazu passt auch der erneute Cliffhanger der den Blutzoll noch mehr erhöhen wird. Jedenfalls liegt mal wieder eine gelungene Actionserie für Erwachsene vor.

Fazit:
Überraschenderweise werden manche Konflikte jetzt schon zu einem ersten Höhepunkt geführt, wobei die Action sogar die Handlung vorantreibt. Spannend, dramatisch und blutig ist dieser zweite Teil deutlich actionlastiger als noch der Auftakt.

Green Blood 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Green Blood 2

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7,95

ISBN 10:
3551775761

ISBN 13:
978-3551775764

192 Seiten

Green Blood 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • überraschende Struktur
  • dynamische Zeichnungen
  • Action
  • Dramatik
Negativ aufgefallen
  • Grimassen der Schurken
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.04.2015
Kategorie: Green Blood
«« Die vorhergehende Rezension
Die Eroberung von Troy 4: Der räuberische Berg
Die nächste Rezension »»
XX Me ! 14
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.