SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.566 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Subaru 2

Geschichten:
Band 2
Autor: Masahito Soda, Zeicher: Masahito Soda, Tuscher:


Story:
Subaru ist jetzt 15 Jahre alt und muß sich entscheiden, auf welche High School sie gehen möchte. Außerdem kann sie im Palais Garnier nicht mehr tanzen, weil die Polizei das Etablissement kontrolliert hat. Auch ihr Lehrer weiß von ihren Ausflügen in das Rotlichtmilieu. In der Ballettschule erscheinen Vertreter der Japan Contemporary Dance Association. Sie suchen eine Tänzerin für eine Aufführung von Schwanensee im Rahmen eines Kunstfestivals. Subaru und Mana - ihre Rivalin und Tochter der Ballettschulleiterin - werden ausgewählt zu einem Vortanzen bei dem Lehrer der JCDA. Dabei hat Subaru Probleme, sich in eine Gruppe einzufügen. Sie ist zu individuell in ihrem Tanz. Und deswegen schickt sie Kumazawa auch weg. Subaru muß erkennen, daß sie die Aura des Balletts fühlen muß, um im Corps de Ballet tanzen zu können. Um dies zu erreichen, wählt sie einen Weg, der sie in Lebensgefahr bringt.

Meinung:
Das Charadesign von Masahito Soda ist nach wie vor gewöhnungsbedürftig. Immer wieder stellt er die Gesichter seiner Figuren in den Vordergrund, wenn er deren Emotionen darstellen möchte. Hier wäre weniger wirklich mehr, weil es sehr aufdringlich wirkt, wie Soda seinen Lesern das vermitteln möchte. Verzerrt wirken die Gesichter auch, wenn der Mangaka starke Anstrengung beim Tanzen zeigen möchte. Dies alles hätte man auch subtiler zeichnen können, was dann auch besser zum Thema Ballett gepaßt hätte. Und gerade bei den Tanzszenen stimmt immer wieder mal die Anatomie nicht, da sind Arme und Beine einfach zu dünn, als das es noch natürlich wirken würde. Die storyline dieses Bandes ist dafür geradliniger, wenn sie auch nicht allzu viele Überraschungen bereit hält. Schwanensee scheint für alle jungen Tänzerinnen der erste öffentliche Auftritt zu sein. Interessant ist aber, wie Soda Charas miteinander verknüpft,die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Und eine Besucherin der Schwanensee-Aufführung taucht bestimmt noch einmal auf - da müßte mich mein Gefühl schon sehr täuschen. Leider bleiben nach wie vor einige Fragen unbeantwortet. Subarus Eltern treten überhaupt nicht mehr in Erscheinung. Und der Hinweis des Lehrers auf Subarus Aufenthalte im Rotlichtmilieu hat auch keine Nachwirkungen, was gerade bei Japans sehr auf Leistung orientiertem Schulsystem nicht glaubwürdig erscheint. Aber vielleicht greift Soda diesen Aspekt im nächsten Band noch auf.

Subaru 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Subaru 2

Autor der Besprechung:
Kuno Liesegang

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50/ 6,70 (A) / 12,10 sFr

ISBN 10:
3-89885-841-3

Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.03.2004
Kategorie: Subaru
«« Die vorhergehende Rezension
Vagabond 11
Die nächste Rezension »»
Subaru 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.