SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Fevre Dream - Fiebertraum 2

Geschichten:
Fevre Dream – Fiebertraum 2
Original:
Fevre Dream # 6-10, Avatar Press, USA 2011
Autor der Originalgeschichte: George R. R. Martin
Autor der Adaption: Daniel Abraham
Zeichner: Rafa Lopez
Tuscher: Ruben
Farben: Digikore Studios
Cover: Felipe Massafera
Übersetzung: Andreas Hellweg

Story:
Abner Marsh ist fast bankrott, da macht ihm der undurchsichtige Joshua York einen Vorschlag, den er nicht ablehnen kann. Er soll den Bau der „Fevre Dream“ beaufsichtigen, eines der modernsten und größten Dampfer auf dem Mississippi und später auch der Kapitän. Damit hoffen sie alle andere Eigner auszubooten. Auch wenn er dabei ein mulmiges Gefühl hat, so geht er die Kooperation doch ein.

Anfangs scheint auch alles in Ordnung zu sein. Abner Marsh bekommt in so gut wie allem freie Hand und schätzt seine Erfahrungen. Schon bald kann das Schiff die Werft verlassen und auf große Fahrt gehen. Doch damit beginnt sich alles zu ändern, denn ein Teil der Passagiere verhält sich sehr seltsam. Immer wieder verschwinden Leute und Joshua York verschweigt ihm Dinge, die damit zusammen hängen.

Schließlich wird klar, sein Partner und nicht wenige der Gäste sind Vampire, die Angehörigen einer Spezies, die Blut und Fleisch der Menschen zum Überleben brauchen. Abner sagt ihnen den Kampf an, nicht ahnend, dass schon längst einer unter den Vampiren tobt, denn der wahre Blutmeister der Vampire will nicht, dass Joshua York seine Entdeckung unter den Artgenossen verteilt – ein Elixier, dass ihren Durst stillt und sie nicht länger zu Außenseitern macht...



Meinung:
Fevre Dream ist einer der frühen Romane aus der Feder von George R. R. Martin, der heute mit seiner Saga um „Das Lied von Eis und Feuer“ Erfolge feiert. Diese Geschichte ist eher dem Horror-Genre zuzurechnen und wurde nun in einer zweibändigen Graphic-Novel adaptiert, deren Abschluss nun erschienen ist. Das bedingt allerdings auch, dass Leser den ersten Teil kennen sollten, um zu verstehen, was jetzt passiert.

Ein Großteil der Geschichte dreht sich um die Bemühungen Abner Marshs, die Vampire zu stellen und zu töten, auch wenn er durch seinen Partner Joshua York erfahren hat, dass die Rasse nicht von vorneherein böse und grausam sein muss. Aber auch sie haben sich Regeln zu unterwerfen, und wenn diese durch ganz bestimmte Personen festgelegt werden, dann macht es auch keinen Sinn, auf Vernunft zu hoffen.

So versucht Abner die Bestien auszurotten und glaubt am Ende sogar Erfolg zu haben. Doch weit nach dem Ende des Bürgerkrieges muss er erfahren, dass die Vampire überlebt haben. Um seine Arbeit zu Ende zu bringen, macht er sich auf den Weg … nur um dabei erneut überrascht zu werden … und genau das ist der Knackpunkt. Was interessant und spannend angefangen hat, beginnt sich in diesem Teil zu verlaufen. Zwar bleibt die Handlung actionreich – aber sie verliert Spannung durch das ständige Geplänkel bei den Vampiren.

Letztendlich fragt man sich schon, ob die Geschichte nicht viel straffer hätte erzählt werden können, denn auf vielen Seiten wird nur die bestialische Seite der Vampire ausgelebt, zeigen sie Abner die Abgründe ihrer Gesellschaft – und wofür? Die überraschende Wendung am Ende der Handlung ist nämlich nicht wirklich eine, war allein schon durch die Figurenkonstellation abzusehen. So fehlt dem Ganzen letztendlich der richtige Kick.



Fazit:
Fevre Dream – Fiebertraum wurde auch im zweiten Teil ordentlich adaptiert, kann aber wieder nicht darüber hinweg täuschen, dass hier nur ein durchschnittlicher und wenig herausragender Horror-Roman umgesetzt wurde, der auch diesmal wieder nur die Fans der klassischen Vampire oder blutiger Action vor historischer Kulisse anspricht, nicht aber diejenigen, die überraschendere Geschichten und ausgefeiltere Figuren erwartet haben.

Fevre Dream - Fiebertraum 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fevre Dream - Fiebertraum 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 13:
978-3957982469

136 Seiten

Fevre Dream - Fiebertraum 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Vampire von altem Schrot und Korn sorgen für blutige Action
  • Eine solide Adaption des Romans
Negativ aufgefallen
  • Die Handlung und Figuren bleiben durchweg oberflächlich aber auch vorhersehbar
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.03.2015
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Superman Sonderband 56: Gedankenspiele
Die nächste Rezension »»
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.