SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.895 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Mein Ärger mit den Frauen

Geschichten:
Originaltitel „My Troubles with woman“
Enthält Nachdrucke von bereits auf Deutsch erschienen Titeln
Autor und Zeichner: Robert Crumb


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Wurden im vorangegangenen Band noch wilde Skizzen, historische und drogengeschwängerte Comics von Robert Crumb veröffentlicht, so setzt der Künstler in der vorliegenden Ausgabe ganz auf die eigene Biografie. Der Autor schildert hier in beinah streng chronologischer Reihenfolge seine Kindheit über die Sturm-und-Drang-Jahre bis hin zum aktuellen fortgeschrittenen Alter mitsamt einer fetten Midlifecrisis.

Und entsprechend dem Titel steht nicht nur Crumb im Mittelpunkt. Auch eine schier unüberschaubare Zahl an weiblichen Protagonistinnen findet den Weg in die Panels. Crumb der Schwerenöter! So erfährt der Leser zu Beginn, wie der Autor zu einem gewissen Fuß-/Beinfetisch kam, der sich auch in den Zeichnungen widerspiegelt. Diese Vorliebe zieht sich bis zum heutigen Tag durch und spielt immer wieder eine Rolle in den Geschichten des Künstlers.
Darüber hinaus stellt sich der Zeichner immer wieder als Verlierer dar. Entweder versaut er jedes Date, hat irgendwelche Beklemmungen dem weiblichen Geschlecht gegenüber oder haut einfach stumpf mit dem Kopf gegen die Wand, wohlwissend, dass er mal wieder nix gerissen hat.

Crumb nimmt sich in den Comics folglich selbst nicht so ernst. Ob sein Leben wirklich derart voller Fehltritte war, sei mal dahingestellt. Dennoch wird dieser kaputte Charakter mit jeder neuen Seite und damit mit zunehmendem Lebensalter immer sympathischer. Als er, mittlerweile heimisch mit Frau und Kind geworden, in eine Midlifecrisis gerät, möchte man als Leser ihm am liebsten die Bettdecke wegziehen und gehörig in den Hintern treten. Doch der Künstler lässt sich von solchen Dingen nicht beeinflussen und schwadroniert lieber seitenlang, wie schwer doch sein an sich perfektes Dasein ist. So kurios wie es sich anhört, aber genau dieser Nonsens passt zu Crumb. Es stellt die Weiterführung des geborenen Loser dar (sofern man dieser Biografie-ähnlichen Erzählung glauben kann) und damit tritt er offene Türen beim Leser ein.

Die Handlung wird durchgängig in schwarz/weißen Grafiken dargestellt. Crumb nutzt hierbei eine klare Panelstruktur mit überwiegend kleinformatigen Zeichnungen. Diese werden von dicken Inks und einem Fokus auf die handelnden Figuren gebildet. Aufwendige Hintergründe kommen kaum vor und sind in der Regel auf die wenigen Splashpages begrenzt. Reprodukt spendiert dem Band zwischen jedem Kapitel eine ganzseitige Zeichnung des Meisters, welche sich thematisch passend natürlich um Frauen dreht.

Im Endeffekt offenbart dieser Comicband genau das, was der Titel verspricht. Crumbs gespaltenes Verhältnis zu Frauen wird hierbei besonders deutlich und erst als er seine jetzige Frau kennenlernt, scheint sich dieses ziellose Herumstreunen etwas beruhigt zu haben. Stattdessen steht nun der Meister persönlich im Mittelpunkt der Geschichte. Der Leser begleitet ihn in den neuen Lebensabschnitt und auch wenn hier heiße Szenen kaum noch vorkommen, so ist das Leben des mittlerweile zu Ruhm gekommenen Zeichners dennoch nicht minder interessant.

So gesehen also ein inhaltlich völlig rundes Werk, das den Künstler in all seinen Lebensabschnitten zeigt und dabei besonders den Fokus auf sein Verhältnis zum weiblichen Geschlecht legt. Das ganze wird durch zahlreiche dezente Hinweise und Anmerkungen ergänzt, so dass hier eine Biografie der etwas anderen Art vorliegt. Fans des Meisters werden schon alleine wegen dem bibliophilen Charakters der Ausgabe zugreifen und allen anderen wird dieser Band ebenfalls ans Herz gelegt. Offenere Einblicke in das Sexualleben eines Comiczeichners gibt es sonst wohl nur noch bei Chester Brown, aber ehrlich gesagt: Das ist langweilig. Crumb hingegen weiß wie man so etwas richtig schildert und vor allem darstellt.


Mein Ärger mit den Frauen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mein Ärger mit den Frauen

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Reprodukt

Preis:
€ 29,00

ISBN 13:
978-3-943143-40-9

96 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Edler Hardcoverband mit gelungener Gestaltung
  • Inhalt zum Fremdschämen
  • beinah biografischer Charakter
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.01.2015
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Magical Girl of the End 2
Die nächste Rezension »»
Blood Lad 11
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.