SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Der erstaunliche Spider-Man 32

Geschichten:
Unnatürliche Feinde
Autor: J.M. Straczynski, Zeicher: John Romita Jr., Tuscher: Scott Hanna
Fünfzehn Minuten der Schande 1
Autor: Zeb Wells, Zeicher: Jim Mahfood, Tuscher:


Story:
Doctor Strange warnt Spider-Man, dass der bei seinem Trip in die Astralwelt nicht nur sein Spinnen-Totem auf sich aufmerksam gemacht hat, sondern auch das Totem seines Natürlichen Feindes, der Spinnenjagenden Wegwespe oder kürzer: Shathra. Dieses nimmt den Körper eines Tippelbruders in Besitz und macht sich auf die Jagd nach Spider-Man, um ihn zu lähmen und ihren Kindern zum Verschlingen zu überlassen. Als Spidey ihr fürs Erste entkommen kann, geht Shathra kurz entschlossen ins Fernsehen. Als Ezekiel von all dem Wind bekommt, beginnt er über eine Rückkehr nachzudenken. Im zweiten Teil eilt Spider-Man zu einer Beach Party des Senders Sonic TV, wo der Strand begonnen hat, Popstars zu verspeisen.

Meinung:
Obwohl Shathra ein interessanter neuer Gegner ist, beginne ich langsam, mir etwas schwer zu tun mit Straczynskis Neudefinition von Spider-Mans Herkunft. Der mysteriös-mystische Dreh tut der Story so lange gut, wie man ihn nicht näher umreisst – und den Leser so zwingt, über die doch relativ hanebüchene Prämisse nachzudenken. Denn wenn es so weiter geht, werden wohl bald die Totems der gesamten Insektenwelt auf Erden wandeln. Und, lieber JMS: Spinnen sind keine Insekten. Der zweite Teil ist Mediensatire pur, denn so wie Sonic TV für MTV steht und die Beach Party ganz unverkennbar der Daytona Beach Rock sein soll, kommt es auch zu namentlich nur unbedeutend verzerrten Auftritten von N´Sync, Britney Spears, Puff Daddy und anderen – die der Autor erfreulicherweise noch mehr hasst als ich es tue.

Der erstaunliche Spider-Man 32 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der erstaunliche Spider-Man 32

Autor der Besprechung:
Ronny Schmidt

Verlag:
Marvel Deutschland

Preis:
€ 3,65

52 Seiten

Der erstaunliche Spider-Man 32 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Interessanter neuer Gegner
  • Ezekiel lebt
  • X-Statix-mässige Mediensatire
Negativ aufgefallen
  • Etwas merkwürdig ist JMS´s Totemprinzip schon...
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.09.2003
Kategorie: Spider-Man
«« Die vorhergehende Rezension
Der erstaunliche Spider-Man 31
Die nächste Rezension »»
Der erstaunliche Spider-Man 33
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.