SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Der erstaunliche Spider-Man 17

Geschichten:
Traumgefilde
Autor: Paul Jenkins , Zeicher: Mark Buckingham , Tuscher: Dan Green & Rodney Ramos
Ablenkungen
Autor: Howard Mackie , Zeicher: Joe Bennett , Tuscher:


Story:
Mendell Stromm wurde von seinen eigenen Maschinen absorbiert und steht kurz vor der Auslöschung seines Bewusstseins und der damit verbundenen Erschaffung eines gewissenlosen Supercomputers. Er bittet Spidey, ihn zu töten. Doch nach reichlicher Überlegung entscheidet sich Peter dagegen und lässt von seinem Kumpel Shea einen Virus konstruieren, der das System und Stromm in einer Warteschleife fängt, bis Spider-Man einen Weg findet, ihm zu helfen. Danach muss ein seltsam geschwächter Spidey Jimmy-Six beistehen, der sich mit dem Kingpin angelegt hat und sich nun mit dessen Vollstreckern konfrontiert sieht. Gleichzeitig erhaschen wir in einem geheimen Verlies einen Blick auf Mary Jane sowie ihren Entführer, der eine merkwürdige, physiologische Verbindung mit Spider-Man zu teilen scheint.

Meinung:
Der von Jenkins dargestellte Konflikt ist weder besonders neu noch besonders innovativ erzählt: Kann das Überleben vieler den Tod eines Individuums rechtfertigen? Jenkins entscheidet sich für das Hintertürchen und erspart sich und uns die Entscheidung durch den Einsatz eines haarsträubenden Computervirus, der Stromms hochentwickeltes und immerhin bewusstes Computersystem in einer „Warteschleife“ rotieren lässt, bis sich ein Autor des langweiligen Charakters erbarmen wird. Bis dahin gibt´s aber noch einen typischen Jenkins-Trauma-Flashback, diesmal von Tante May, und natürlich mit einer Figur, die nie zuvor erwähnt wurde. Auch die zweite Story kann nicht recht überzeugen, zu schnell wird der Konflikt zwischen Jimmy-Six und den Vollstreckern abgehandelt. Interessanter ist da, dass wir endlich wieder mal Mary Jane zu sehen bekommen, wenn auch noch keine Erklärungen geboten werden. Nun bringt sie schon zurück Jungs, es wird echt langweilig.

Der erstaunliche Spider-Man 17 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der erstaunliche Spider-Man 17

Autor der Besprechung:
Ronny Schmidt

Verlag:
Marvel Deutschland

Preis:
€ 3,55

52 Seiten

Der erstaunliche Spider-Man 17 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Die Mary Jane - Handlung kommt wieder ins Rollen
  • Nette Gags über Randy Roberts verzweifelten Kuppel-Kreuzzug
Negativ aufgefallen
  • Alter Konflikt, alt präsentiert
  • Wenig überzeugende Handlung und vor allem im ersten Teil sehr billiges Ende
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.07.2002
Kategorie: Spider-Man
«« Die vorhergehende Rezension
Captain Tsubasa - Die tollen Fussballstars 5
Die nächste Rezension »»
Please save my Earth 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.