SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Der erstaunliche Spider-Man 12

Geschichten:
Der Fluch des Spider-Man
Autor: Howard Mackie , Zeicher: Graham Nolan , Tuscher: Scott Hanna
Spieglein, Spieglein...
Autor: Howard Mackie , Zeicher: Erik Larsen , Tuscher:


Story:
Peter geht es dreckig: Mary Jane scheint tot, sein Kostüm wurde gestohlen, und nun taucht der neue Grüne Kobold auf, zuvor von Osborn zur Ablenkung ins Rennen geschickt, und macht Jagd auf Liz Osborn. Spider-Man hält ihn auf, und er entpuppt sicht als irgendeine arme Seele ohne Identität mit durch das Koboldserum instabil gewordenem Körper. Derweil treibt Eddie Brock aka Venom seine Ex-Frau durch seine Annäherungsversuche in den Selbstmord - wofür er natürlich Spider-Man die Schuld gibt.

Meinung:
Ein weiters Spider-Man Heft der Kategorie „zu vernachlässigen“. Obschon diesmal für die aktuellen Verhältnisse gar nicht mal sooo übel, muss man auch hier wieder an einigen Stellen heftig schlucken. Zum Beispiel die groß angekündigte Enttarnung des neuen Grünen Kobolds. Seit Monaten scharf gemacht, erlebt der geneigte Leser in dieser Ausgabe endlich die Demaskierung, und es ist - tja, ein Niemand im wörtlichen Sinne. Das ist frech bis dreist. Des weiteren nervt diese Ausgabe ganz besonders durch die exzessive Nutzung des bei Spidey sehr beliebten Stilmittels „Innerer Monolog“. Selbst mitten im Kampf stellt sich Peter hier gerne mal an die Seite und sinniert darüber, wie übel sein Leben im Moment aussieht. Jedoch hat dieses Heft, wie schon angedeutet, auch gute Seiten: Zum ersten sind diesmal zwei sehr interessante Gastzeichner vertreten, Graham Nolan und Erik Larsen; letzterer natürlich besonders interessant, weil a) der Schöpfer und Zeichner von Savage Dragon und b) früherer Spider-Man-Held, der sich vor Jahren mit Grauen von Marvel und insbesondere Spidey abwendete. Zum anderen überzeugt das Heft endlich mal wieder in Sachen Action und bietet gut inszenierte Kampfszenen. Schade dass Larsen sich für sein erstes Gastspiel so eine flache Story ausgesucht hat. Aber wenigstens kann Venom jetzt wieder so richtig schön böse auf Spider-Man sein.

Der erstaunliche Spider-Man 12 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der erstaunliche Spider-Man 12

Autor der Besprechung:
Ronny Schmidt

Verlag:
Marvel Deutschland

Preis:
€ 6,95

52 Seiten

Der erstaunliche Spider-Man 12 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • interessante Gastzeichner
  • feine Fights
Negativ aufgefallen
  • Dreiste Auflösung eines Handlungsbogens
  • nervige Selbstgespräche
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.02.2002
Kategorie: Spider-Man
«« Die vorhergehende Rezension
Der erstaunliche Spider-Man 11
Die nächste Rezension »»
Der erstaunliche Spider-Man 13
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.