SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Aphrodite IX 1: Das Aphrodite-Protokoll

Geschichten:
Aphrodite IX 1: Das Aphrodite-Protokoll
Aphrodite IX 1-5
Autor: Matt Hawkins
Zeichner / Colorist: Stjepan Sejic

Story:
Nach einer globalen Katastrophe sind nur noch die Gegenden um den Äquator bewohnbar. Allerdings machen sich zwei Lager die Rohstoffe streitig: eine Gesellschaft hat sich genetisch weiterentwickelt, wohingegen sich die andere technisch zu Cyborgs aufgerüstet hat. Es herrscht im ewig während Konflikt ein Patt, bis man bei einem Gefecht auf eine geheimnisvolle, schöne Frau trifft, welche das Blatt wenden kann: Aphrodite.


Meinung:
Die neue Serie Aphrodite IX ist nicht zu verwechseln mit derjenigen die vor einigen Jahren schon einmal nach Deutschland gekommen und von David Wohl und David Finch kreiert worden ist. Damals machte sie optisch einiges her und allein schon die Figur der Aphrodite machte wie ihre Namensvetterin, die Göttin der Liebe, ordentlich Appetit. Doch war die Story äußerst schlecht, falls sie überhaupt vorhanden war, und die Macher hatten spürbar die Lust an ihrer Kreation verloren. So war der Sammelband der damals erschienenen Hefte nur schwer lesbar, aber man fragte sich doch immer was man wohl aus dieser Figur hätte machen können.

Offensichtlich haben sich das nun Jahre später auch einige Verantwortliche eines Verlages gedacht. Denn der Android Aphrodite wurde nie vergessen. Dafür war sie zu sexy und es waren ebenso bereits Anleihen vorhanden sie zu einer Ikone machen zu können.  So etwas wäre zu schade gewesen in der Schublade versauern zu lassen und man tat gut daran sie wieder hervorzuholen. Die Gelegenheit hätte man nicht ungenutzt verstreichen lassen sollen. Nun gibt es also eine neue Serie, welche die Grundzüge des Originals weitgehend verwirft. Die Grundcharakteristika sind vorhanden und auch ein weiterer Charakter aus dem Original. Ansonsten versetzt man die Figur in die Zukunft und löscht ihr Gedächtnis, was einen kompletten Neuanfang nicht nur in der Story ermöglicht, sondern es auch den neuen Machern erlaubt, sich von allen vorher gemachten Fehlern zu lösen.

Nun gibt es sogar eine Geschichte, die auch recht spannend ausgefallen ist. Da die Heldin als Cyborg ferngelenkt werden kann, begeht sie unfreiwillig Verrat, was nicht nur die Geschichte attraktiv macht, sondern vor allem auch großen dramatischen Konflikt inne hat, denn Aphrodite handelt im Sinne der Bösen. Obwohl man das so genau gar nicht sagen kann, obwohl klar ist, bei wem die Sympathien liegen. Aber ähnlich wie bei der Titelfigur gibt es hier kein reines Gut oder Böse und beide Sichten der Konfliktparteien werden geschildert. Jedenfalls hat man genug Stellen an denen man mit der Figur mitfiebern kann. Schließlich geht es generell um den freien Willen. Sind die einen Konfliktparteien technisch aufgerüstet zu Cyborgs und glauben rein an die Wissenschaft, so sind deren Gegner durchaus religiös. Beide hadern damit was der freie Wille genau ist und wem sie sich freiwillig unterwerfen. Aphrodite hat diese Wahl nicht.

Manchmal gibt es aber große inhaltliche Sprünge, die äußerst merkwürdig sind und deren Handlungsstrang dann rein im Dialog abgehandelt werden. Das ist insofern bedauerlich, da man von den hervorragenden Zeichnungen von dem Star Stepan Sejic nicht genug bekommen kann. Seine Graphik ist wie immer sehr beeindruckend, wenn hier auch deutlich viel am PC entstanden ist und gerade die Charaktere dann teilweise sehr steril und kalt wirken. Aber das passt wieder zu der Story, gibt aber leichte Abzüge in der Haltungsnote. Jedenfalls ist der Neustart gelungen und der Cliffhanger am Ende verspricht alles Mögliche.


Fazit:
Ein gelungener Neustart. Die wunderbaren Zeichnungen vermögen zwar einige Sprünge in der Handlung nicht zu kaschieren, aber diesmal ist wenigstens eine Story vorhanden, die zudem recht spannend und differenziert ausgefallen ist.

Aphrodite IX 1: Das Aphrodite-Protokoll - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Aphrodite IX 1: Das Aphrodite-Protokoll

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,99

ISBN 13:
4198806614999

130 Seiten

Aphrodite IX 1: Das Aphrodite-Protokoll bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Zeichnungen
  • differenzierte Story
  • Spannung und Dramatik
Negativ aufgefallen
  • einige inhaltliche Sprünge
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.11.2014
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Reborn 40
Die nächste Rezension »»
Gin Tama 27
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.